Vergleich von Stricknadeln

"Wie stricke ich...?"

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina, Moderator Claudia

Antworten
Benutzeravatar
Anne 011
Beiträge: 1209
Registriert: 10.11.2011 22:18
Wohnort: Emsland (Niedersachsen)

Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Anne 011 » 28.10.2012 14:43

Sagt jetzt nicht, ich hab nichts zu tun :D

Stricken ist zwar "nur" ein Hobby, wie bei vielen anderen Hobbys ist aber die Wahl des richtigen Handwerkszeug oft entscheidend, ob es Spaß macht oder nicht.
Am liebsten stricke ich mit Nadeln zwischen 2,75 und 3,75. In diesem Bereich habe ich auch mehrere verschiedene Nadeln. Das Schraubsystem von Knit Pro und feste Rundnadeln, die alle 80cm lang.
Jetzt hab ich einfach mal Fotos gemacht. Ich hoffe, die eine oder andere hat Interesse an den, aus der Nähe betrachtet, doch sehr unterschiedlichen Nadeln.

Bild

Von links betrachtet sind das die Spitzen von 3,5 Nadeln. Eine Nadelspitze von Knit Pro - dann eine KnitPro Cubics - eine AddiLace Nadel - eine ChiaoGoo RedLace Nadel, alle Stärke 3,5.

Bild

Hier die Verbindungen Seil - Nadel. Dummerweise hab ich die Reihenfolge geändert und aus Versehen ist mir eine 3er Nadel dazwischengerutscht, ändert aber nichts am Vergleich
von links -AddiLace - ChiaoGoo Red Lace - KnitPro Schraubsystem (die 3er) - KnitPro Cubics feste Rundnadel

Bild
Im Detail der Anschluss der Addi Lace Nadel und der ChiaoGoo Red Lace Nadel

Bild

und nochmal alle vier, von oben die KnitPro Cubics fest - KnitPro Schraubsystem (3er)- ChiaoGoo RedLace -Addi Lace

Wenn ich eine Bewertung abgeben darf, die ChiaoGoo Red Lace haben den eindeutig Platz 1, das Seil ist angenehm weich, kringelt aber nicht, die Maschen flutschen einwandfrei über die Nadel und es hakt nichts, die Spitzen sind schön lang und spitz, aber nicht so, dass frau sich in den Finger piekt.

Die KnitPro ist Nr. 2 und verpasst den Platz 1 aus zwei Gründen, Nr. 1 irgendwo hakt es immer !!! , mich nervt das total. Und das Seil kringelt sich leicht wenn ich eine langes Seil und wenig Maschen habe, passiert bei den ChiaoGoo nicht.

Die AddiLace Platz 3- auch eine gut verarbeitete Nadel (eine ist dabei die leicht, aber nur ganz wenig hakt), schön glatt, aber wenn ich länger damit stricke dann meldet sich mein rechter Ringfinger mit einem leichten Brennen, wahrscheinlich ein ganz persönliches Empfinden, jede Haut reagiert anders auf das Material. Die Spitzen sind eine Winzigkeit anders wie die ChiaoGoo, die RedLace sind da für mich angenehmer.

Die Cubics - Platz 4, sehr schön für dünne rutschige Lace Garne, stricke ich länger damit, dann drückts allerdings am rechten RIngfinger.

Ein oder zwei Nadelspiele brauche ich noch, da werde ich mich wahrscheinlich für die KnitPro Holz entscheiden - da kann ja nichts haken :)

So Roman geschrieben, ich hoffe Ihr findet es interessant und vielleicht ist's ein klein wenig Hilfe.
Mich würde auch interessieren, wie ist denn eure Bewertung?

edit hat noch ein paar fehlende Buchstaben reingeschrieben
Zuletzt geändert von Anne 011 am 30.10.2012 15:55, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Anne

Benutzeravatar
Taffy
Beiträge: 972
Registriert: 09.01.2011 10:37
Wohnort: Bottrop

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Taffy » 28.10.2012 18:55

Sehr interessant. Vielen Dank für den Überblick. Ich habe nur Knit Pro Nadelspitzen und Seile. Allerdings habe ich die Acryl schon gegen Holz getauscht. Mittlerweile stricke ich am liebsten mit den Holzspitzen.

Benutzeravatar
Katzenliese
Beiträge: 3634
Registriert: 06.05.2007 18:54
Wohnort: München

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Katzenliese » 28.10.2012 18:58

Liebe Anne,

ganz ganz toll von Dir, dass du dir die Arbeit gemacht hast und uns einen so umfassend informativen Nadelvergleich zeigst !!!!!
DANKE !!!!!!! :D

Liebe Grüße
Caro
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, wir hätten nichts erreicht. Erst wenn es gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !"
Zitat von Michael Aufhauser

Benutzeravatar
Hotline
Beiträge: 10680
Registriert: 25.08.2005 09:02
Wohnort: Südhessen

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Hotline » 29.10.2012 10:11

Das ist wirklich interessant. Wo bekommt man denn die tollen ChiaoGoo Red Lace Nadeln?

Wenn ich mal auf die Schnelle mal eine Nadel brauche, bekommt man hier in den Geschäften überall, aber wirklich überall, nur die doofen Prym-Nadeln. Die sind für mich so brauchbar wie stumpfe Messer.

Ich habe mir das Addi-Click-System zugelegt; das ist zwar nicht optimal, weil manche Garne etwas hängenbleichen, aber wenigstens habe ich jetzt alle gängigen Größen parat.
Gruß Hotline

Benutzeravatar
Anne 011
Beiträge: 1209
Registriert: 10.11.2011 22:18
Wohnort: Emsland (Niedersachsen)

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Anne 011 » 29.10.2012 10:43

Die ChiaoGoo Nadeln gibt es bei die Wollbox www.wollbox.de und bei der Zauberwiese.

Die Box mit den AddiClick Nadeln hatte ich ursprünglich auch mal im Auge und bin jetzt natürlich froh, dass ich es nicht genommen habe. Die Nadeln sind wirklich schön, nur meine Haut mag das Material nicht. Für Kunststrickarbeiten habe ich aus alten Zeiten noch ganz dünne AddiNadeln, auch in Silber, damit hab ich kein Problem, also liegts wohl an der Beschichtung der goldenen LaceNadel.
Liebe Grüße
Anne

Benutzeravatar
Taffy
Beiträge: 972
Registriert: 09.01.2011 10:37
Wohnort: Bottrop

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Taffy » 29.10.2012 11:22

Also ich habe bei den silbernen oder crom Nadeln das Problem das die mich blenden. Gut vielleicht weil ich die Größe NS 5 und 6 lieber mag.
Aber ich liebäugle schon mit den goldenen und dem roten Seil. Obwohl ich ja die Nadelspitzen von Knit Pro habe, aber die Spitzen der ChiaoGoo sind spitzer.

Benutzeravatar
Taffy
Beiträge: 972
Registriert: 09.01.2011 10:37
Wohnort: Bottrop

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Taffy » 30.10.2012 14:49

:cry: toll jetzt hab ich ein Luxusproblem und will die Addi Lace! Aber ich hab doch nun schon alle Knit Pro HolzSpitzen, aber ja da huckelt et manchmal und da ich ja viel mit schwarz stricke, hebt sich das von den Nadeln immer etwas schlecht ab, is halt allet so dunkel.
:cry: Fahr morgen mal zu Bahl nach Gelsenkirchen und kuck was die an zu bieten haben.

Wieso kann nix perfekt sein? Wieso muss alles immer Vor- und Nachteile haben?

Benutzeravatar
Anne 011
Beiträge: 1209
Registriert: 10.11.2011 22:18
Wohnort: Emsland (Niedersachsen)

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Anne 011 » 30.10.2012 16:00

Wenn da direkt das Licht drauffällt, dann kann es schon sein, dass die silbernen oder goldfarbenen Metallnadeln blenden, mich stört es eigentlich nicht. Bei dunklem Garn ist es da schon wichtiger, frau sieht die Maschen.
Künstliches Licht, dunkle Nadel und dunkles Garn -- iiiiihh wo sind die Maschen?

Taffy versuchs doch einfach mit einer einzelnen festen Nadel ob Du mit den Addi zurechtkommst
Liebe Grüße
Anne

Nicki47
Beiträge: 15916
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Nicki47 » 30.10.2012 16:52

Die ChiaoGoo RedLace Nadel würden Mich interessieren. Sind die von der Spitze, wie die Addi Nadeln?
Selber stricke ich gerne mit den AddiNadeln, allerdings darf man das Seil von dem nicht über längere Zeit verschlungen legen da es sich dann wie eine Spirale legt.
Beim stricken schon ein wenig störend ;)


lg nicki

Benutzeravatar
Anne 011
Beiträge: 1209
Registriert: 10.11.2011 22:18
Wohnort: Emsland (Niedersachsen)

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Anne 011 » 30.10.2012 16:58

Die RedLace Spitzen sind vielleicht einen Hauch schlanker, mit Sicherheit nicht dicker, mich pieksen die auch nicht. Ich mag die Spitze und den superglatten Edelstahl
Liebe Grüße
Anne

Nicki47
Beiträge: 15916
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Nicki47 » 30.10.2012 17:05

hi Anne,
deswegen habe ich mir auch die Addi LAce zugelegt.
Mal schauen wo es die anderen gibt. Das Metall ist ja schon eine feine Sache, alles rutscht viel besser, dass ist meine Meinung ;9

Benutzeravatar
Sottrumerin
Beiträge: 3657
Registriert: 05.07.2010 23:06
Wohnort: Niedersachsen

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Sottrumerin » 30.10.2012 17:24

Hallo,

Dein "Test"´kommt gerade richtig!

Mir sind in den letzten Wochen wieder meine wunderbaren und geliebten Knitpro-Nadelspitzen an verschiedenen Stellen abgebrochen. Ich könnte es ja verstehen, wenn ich rabiat damit umgehen würde, doch das tue ich nicht.
Die Stricksachen liegen auf einem Tisch, und wenn ich sie zur Hand nehme, ist plötzlich eine SPitze abgebrochen,
entweder an der Holzmaserung oder direkt an der Metallverbindung.

Zum Reklamieren habe ich einfach keine Lust mehr. Und so überlege ich, welche ich alternativ nehmen könnte.
Die Nadeln der 1. Wahl kenne ich noch gar nicht,
und werde mich gleich mal durchs Netz wühlen, wo und wie teuer, aber das werde ich sicher finden.

Danke nochmal.
Ganz liebe Grüße und viel Zeit zum Stricken
Kerstin

Benutzeravatar
Taffy
Beiträge: 972
Registriert: 09.01.2011 10:37
Wohnort: Bottrop

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Taffy » 30.10.2012 17:48

Eine Addi Lace habe ich ja, aber die is NS 3. Ich erhoffe mir vom Strickladen morgen viel :? Und dann kuck ich mal weiter. Und ich werd den Knit Pro Metall nachher mal ne neue Chance geben. :?

Nicki47
Beiträge: 15916
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Nicki47 » 30.10.2012 17:50

Hi Taffy,

die KnitPro Metall sind auch gut. Basteline hatte einmal einen Link hier im Forum eingestellt wo es die gibt.
Mit den Holz KntiPro hatte Ich noch keinerlei schwierigkeiten. Toi,toi,toi.
lg Nicki

Benutzeravatar
Anne 011
Beiträge: 1209
Registriert: 10.11.2011 22:18
Wohnort: Emsland (Niedersachsen)

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Anne 011 » 30.10.2012 21:42

Ja ja, die Holz KnitPros, durchgebrochen ist mir zum Glück noch keine, ich wills auch nicht beschreien. Aber die vielen Macken nerven echt.
lch hab mal Addi angemailt und wegen der goldenen Nadeln gefragt, ich vertrag die echt nicht an der Haut, da bin ich gespannt auf eine Antwort und ob es Alternativen im AddiProgramm gibt.
Addi ist ein deutscher Hersteller, die Nadeln gibt es fast überall problemlos und die Preise sind auch in Ordnung, da lohnt sich eigentlich immer ein Blick.

Die ChiaoGoo haben mich wirklich überzeugt, sind aber etwas teurer wie KnitPro
Liebe Grüße
Anne

Nicki47
Beiträge: 15916
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Nicki47 » 31.10.2012 06:39

Hallo anne,

Ich ab geg...und jetzt weiß Ich auch welche Nadeln da sind.
In HN gibt es ein Wollgeschäft dort bekommt man diese NAdeln.
Und zu meinem Glück nicht die mit dem Roten Seil, genau so wie die 10cm KnitProNadeln.

So teuer finde ICh die nun nicht, es sei denn, mann vergleicht die mit den Addi Preisen, dann sind sie schon teurer.
Aber da ICh weder Latte, Cappu oder Kakao trinke, wenn wir raus gehen, gönne ICh Mir die einmal :mrgreen:

lg Nicki

Benutzeravatar
Anne 011
Beiträge: 1209
Registriert: 10.11.2011 22:18
Wohnort: Emsland (Niedersachsen)

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Anne 011 » 31.10.2012 09:29

Hallo Nicki
So genau weiß ich jetzt nicht welche Nadeln Du jetzt meinst, die Du gerne hätttest :oops:

Ich find die ChiaoGoo Nadeln auch nicht zu teuer, wollte nur darauf hinweisen, dass die eben doch über dem Preis von Addi oder KnitPro liegen.

Ich hab mich mal erkundigt, in der Qualität gibt es auch Nadelspiele und demnächst auch ein Wechselsystem.
Wechselsystem ... ich finde die ja unheimlich bequem, wenn da nicht die Verbindungsstellen wären ... Die kleinen Rillen, an denen sich das Garn aufhängt machen mich wahnsinnig.

Bei den neuen CarbonzNadeln von KnitPro gibt es auch Diskussionen. Das Carbon wird wohl allgemein als sehr Positiv beurteilt, es gibt aber auch schon viele Stimmen die die Verbindung Metall-Carbon bemängeln und sagen, auch hier hakt es. Ich hab die Nadeln noch nicht in Händen gehalten, kann also kein Urteil abgeben, würde sie mir aber nicht sozusagen Blind bestellen, da möchte ich doch auch gerne ausprobieren, hab die aber noch nirgendwo gesehen.
Liebe Grüße
Anne

Nicki47
Beiträge: 15916
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Nicki47 » 31.10.2012 10:26

Sorry Anne

die ChiaoGoo meine Ich. ;)
Ich denke einmal, wenn man bereit ist, für qualitativ gute Wolle einen hohen Preis zu zahlen, dann sollten auch die Nadeln gut sein.
Die verbindungen vom KP sind in der Rille wirklich manchmal sowas von unpassend.
Gemerkt hatte Ich es, als Merino fine gestrickt wurd.
Die Wolle hat nun eine neue Besitzerin, die sicherlich schon verstrickt wurde.

Benutzeravatar
Anne 011
Beiträge: 1209
Registriert: 10.11.2011 22:18
Wohnort: Emsland (Niedersachsen)

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Anne 011 » 31.10.2012 11:14

Nicki47 hat geschrieben:Sorry Anne

die ChiaoGoo meine Ich. ;)
Ich denke einmal, wenn man bereit ist, für qualitativ gute Wolle einen hohen Preis zu zahlen, dann sollten auch die Nadeln gut sein.
Die verbindungen vom KP sind in der Rille wirklich manchmal sowas von unpassend.
Gemerkt hatte Ich es, als Merino fine gestrickt wurd.
.....
Du hast ja soooo recht :)
Liebe Grüße
Anne

junibine
Beiträge: 1368
Registriert: 18.03.2006 12:18
Wohnort: 19395
Kontaktdaten:

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von junibine » 31.10.2012 11:16

Die Rille bei den Karbonz kann ich nur bestätigen. Ich habe ein Nadelspiel hier und die Rille ist nicht nur beim Stricken spürbar sondern auch sichtbar. Der Abstand von Karbon zu Metall ist bei den Nadeln allerdings unterschiedlich. Wenn die Verarbeitung stimmen würde, ließe sich die Rille bestimmt vermeiden.
Bild

Antworten