Häkelhaken

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina, Moderator Claudia

Antworten
Benutzeravatar
omasiggi
Beiträge: 647
Registriert: 22.04.2009 13:11
Wohnort: Wustermark

Häkelhaken

Beitrag von omasiggi » 14.01.2020 16:39

Hallo, hallo
ich habe mir vor längerer 3 Häkelnadeln mit Softgriff gekauft. Da ich die bisher wenig benutzt habe, habe ich jetzt festgestellt, dass die Softgriffe ganz eklig kleben :( Ich habe versucht die Griffe zu reinigen , aber der klebrige Belag geht nicht ab.
Und so kann ich sie nicht benutzen. Ich nehme nun die "alten mit Plastikgriff von meiner Mutter), die ich alle nach ihrem Tod 1988, aufbewahrt habe.
Hat jemand von euch gleiche Erfahrungen gemacht ?

Viele Grüße omasiggi

werlation
Beiträge: 205
Registriert: 14.06.2018 18:51

Re: Häkelhaken

Beitrag von werlation » 14.01.2020 21:38

Anscheinend ist es manchmal ein Problem. Ich habe zwei Häkelnadeln mit Softgriff vom selben Anbieter. Eine ist völlig okay, die andere klebt. Also ist es anscheinend kein generelles Problem. Meine anderen Häkelnadeln mit Softgriff sind auch alle okay und die sind alle von verschiedenen Anbietern.
LG werlation

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10235
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Häkelhaken

Beitrag von Basteline » 14.01.2020 23:17

Ich habe einige Häkelnadeln mit dem Softgriff und auch bei meinen löst sich die oberste Schicht ab und ist ganz klebrig.
So kann man sie nicht mehr benutzen.
Liebe Grüße
Basteline

Benutzeravatar
wollgabi
Beiträge: 2509
Registriert: 25.10.2012 06:53
Wohnort: Witten

Re: Häkelhaken

Beitrag von wollgabi » 15.01.2020 07:22

Ich habe mal Mutti gefragt. Das Problem schein es öfter zu geben.
Die haben die Griffe mit reinem Alkohol, Nagellackentferner oder Waschbenzin abgerieben. Allerdings ist die Optik danach wohl nicht mehr ganz so schön.

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=38990

Einen Versuch wäre es wert.
Ich übernehme aber keine Garantie :D

Liebe Grüße Gabi

Benutzeravatar
Gonozal
Beiträge: 85
Registriert: 28.04.2013 17:41

Re: Häkelhaken

Beitrag von Gonozal » 15.01.2020 12:30

das hatte ich bei einem Haken auch schon mal. Da habe ich das ganze weiche Zeug abgekratzt und dann aus Fimo einen neuen Griff gebastelt. Den gleich mitsamt dem Metall gebacken und das hält ganz gut.

Benutzeravatar
Hotline
Beiträge: 10789
Registriert: 25.08.2005 09:02
Wohnort: Südhessen

Re: Häkelhaken

Beitrag von Hotline » 15.01.2020 14:01

Interessant! "Softgriff" hört sich für mich nach Weichmacher an, auf den ich allergisch bin. Deswegen war ich bisher misstrauisch und habe auch ich schön mit den Familienerbstücken mit Plastikgriff gearbeitet. Die sind ja eigentlich nicht umzubringen.

Danke, jetzt weiß ich, dass es gut war, die Dinger nicht anzuschaffen. Es gibt auch Häkelnadeln mit Bambusgriff, die eventuell eine Alternative wären. Auf keinen Fall würde ich versuchen, da mit irgendwas dranzugehen, um den klebrigen Belag zu entfernen. Man weiß nie, was man damit auslöst.
Gruß Hotline

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10235
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Häkelhaken

Beitrag von Basteline » 15.01.2020 17:33

Ich hatte mir seinerzeit ja explizit die Häkelnadeln mit dem Softgriff gekauft, weil sie durch den weichen Griff meinen Händen so guttaten. Aber dieser klebrige Belag ist echt nicht witzig.
Ich bin geneigt diese an die Firma zurück zu schicken.
Und abwischen, egal mit welchen Mitteln, führt ja nur dazu, dass der harte Griff freigelegt wird.
Damit habe ich dann harte Häkelnadelgriffe wie bisher und nichts gewonnen.
Eine Häkelnadel von Tulip ist noch immer softig im Griff, obwohl ich die schon länger habe als die mit dem schwarzen Griff.
Liebe Grüße
Basteline

Benutzeravatar
ähem
Beiträge: 733
Registriert: 27.06.2017 21:13
Wohnort: Erde in Mondnähe mit Blick zur Sonne

Re: Häkelhaken

Beitrag von ähem » 15.01.2020 18:23

Hallo Leute

Ich habe ein paar Häkelnadeln mit Softgriff der Firme Pr..., die ebenfalls klebrig geworden sind. Ich habe die Firma angeschrieben. Man hat mir mitgeteilt, daß das Problem bekannt sei und man nicht wisse, warum sich die Beschichtung so verändert. (Wer's glaubt, ich nicht.) Außerdem hat man mir einen Umtausch angeboten. Allerdings bringt es nichts, wenn ich dann Nadeln bekomme, die nach einer Weile auch klebrig werden. Ich habe mir neue Nadeln mit Holzgriff zugelegt.
Es grüßt Ähem

Ich stricke, also bin ich!

Susl
Beiträge: 107
Registriert: 12.09.2019 16:52

Re: Häkelhaken

Beitrag von Susl » 16.01.2020 08:57

Ich kenne dieses "Klebe-Problem" von Tupperschüsseln. Benutzt man die längere Zeit nicht, bildet sich ein Film und sie fangen zu kleben an. In der Spül- oder Waschmaschine geht das wieder ab.

Ich würde die Häkelnadeln mal in der Spülmaschine mitlaufen lassen. Dürfte ihnen nix ausmachen. Ein Versuch ist es wert.

Benutzeravatar
omasiggi
Beiträge: 647
Registriert: 22.04.2009 13:11
Wohnort: Wustermark

Re: Häkelhaken

Beitrag von omasiggi » 16.01.2020 10:09

Danke für eure Ratschläge, :) ich werde alles probieren und wenn es nicht klappt kommen die Teile in den Müll.

Liebe Grüße omasiggi

Antworten