Hilfe für Patch annähen

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina

Antworten
Benutzeravatar
wollwolke
Beiträge: 2470
Registriert: 06.07.2006 15:36

Hilfe für Patch annähen

Beitrag von wollwolke » 21.09.2015 01:36

Hallo an alle Näherinnen,

ich hätte da ein Problem und dachte, ihr könnt mir bestimmt helfen. Bisher habe ich nicht viel genäht, also eigentlich bin ich Anfängerin. Mein Partner hat so eine Jeans mit Rissen auf einem Bein (das gehört so, ihr wisst ja, ist modern :wink:). Jetzt ist das Problem, da die Jeans relativ eng ist, das sich die Risse eher zu einem einzigen Loch ausweiten und das Bein sich auch zwischen den Rissen durchquetscht. Ist etwas blöd zu erklären, das ganze sieht eher nicht so hip aus. Ich würde gerne auf die Innenseite einen Stoff aufnähen, also von der linken Seite, aber ich weiß nicht wie. Wenn ich das normal mit der Nähmaschine mache, dann sieht man doch die Naht auf der rechten Seite. Also müsste ich mit der Hand und einem unsichtbaren Stich nähen? Wie macht ihr sowas?
Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen!

LG :)

von einer etwas ratlosen Tina
Bild Die guten Dinge, die Du tust, leuchten in Deiner Seele

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10253
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Hilfe für Patch annähen

Beitrag von Basteline » 21.09.2015 09:26

Die Stiche wirst du immer von der rechten Seite aus sehen.
Entweder mit einem sichtbaren Stich einen Flicken dahinter setzen auch mit dem eingearbeiteten Riss. (das habe ich schon sehr oft an den Jeanshosen gemacht, die sie sich durch das viel sitzen am Arbeitsplatz im Schritt durchgescheuert haben)
Oder in deinem Fall würde ich eine dünne, aufbügelbare Vlieseline hinter den sich ausfransenden Riss einbügeln.
Das sieht man nicht und wenn die Vlieseline dünn genug ist, dann ist es auch nicht steif ... vom Tragegefühl der
Liebe Grüße
Basteline

Benutzeravatar
wollwolke
Beiträge: 2470
Registriert: 06.07.2006 15:36

Re: Hilfe für Patch annähen

Beitrag von wollwolke » 22.09.2015 00:57

Hallo ihr zwei,

danke für eure Antworten! Vielleicht habe ich es noch nicht ganz richtig erklärt, also es ist eine schwarze Jeans, am Bein sind so eine Art Schnitte, es laufen dadurch dünne Stoffetzen quer übers Bein, die sind so dünn, dass man die Haut dazwischen durchsieht, mehr fadenartig. Ich möchte ein schwarzes Stück Stoff hinter diese Schnitte nähen, damit man keine Haut mehr sieht. Also meine weiße Vlieseline, die ich habe, ist wohl nicht geeignet. Hm, wenn man die Naht sieht, ob da der normale Steppstich besser ist oder gleich ein auffälliger Zickzackstich...
Mir war da eben noch eingefallen, dass es eine Art unsichtbaren Handstich gibt, aber mit Handnähen bin ich auch nicht so gut.

LG :)

Tina
Bild Die guten Dinge, die Du tust, leuchten in Deiner Seele

wollsüchtig
Beiträge: 878
Registriert: 22.02.2010 14:14

Re: Hilfe für Patch annähen

Beitrag von wollsüchtig » 22.09.2015 12:13

Und wenn du den Stoff einfach mit Textilkleber an die Jeans anklebst? Dann hast du keine Naht. Hält auch beim Waschen.

Benutzeravatar
wollwolke
Beiträge: 2470
Registriert: 06.07.2006 15:36

Re: Hilfe für Patch annähen

Beitrag von wollwolke » 22.09.2015 19:48

Hallo Anette,

danke dir, ich wollte nur nochmal erklären, warum ich da ein Stoffstück einnähen möchte. Normalerweise wäre es ja sch...egal, wenn man die Haut durchsieht. Aber die Jeans ist ziemlich eng und deshalb wird das Bein zwischen diesen "Fäden" durchgequetscht, weißt schon, Marke "Presswurst" :wink: (gut dass mein Partner das nicht liest!)
Danke, dann weiß ich, dass der unsichtbare Stich auch nicht geht. Dann werde ich mal den Herrn des Hauses interviewen, ob es ihn stört, wenn man die Naht sieht. Wenn er meckert, kriegt er einen Smiley-Aufnäher!

Hallo wollsüchtig,

vielen Dank für deinen Tipp, ich weiß zwar, dass es Textilkleber gibt, hab aber nicht dran gedacht. Wäre evtl. eine Option, ich schrecke nur etwas vor der Chemie zurück, die bestimmt darin enthalten ist.

LG :)

Tina
Bild Die guten Dinge, die Du tust, leuchten in Deiner Seele

Badmad
Beiträge: 176
Registriert: 25.09.2006 12:56

Re: Hilfe für Patch annähen

Beitrag von Badmad » 23.09.2015 09:28

Meine Antwort bitte nicht als Besserwisserei verstehen, aber Vlieseline gibt es doch auch in schwarz.

Benutzeravatar
wollwolke
Beiträge: 2470
Registriert: 06.07.2006 15:36

Re: Hilfe für Patch annähen

Beitrag von wollwolke » 27.09.2015 22:31

Hallo Badmad,

ich hätte dir jetzt wirklich keine Besserwisserei unterstellt, ich freue mich über Tipps! Schwarze Vlieseline müsste ich mir extra wo bestellen und ich dachte immer, Vlieseline ist nur zum Aufpolstern, also für Täschchen etc. zwischen den Stofflagen gedacht. Meine weiße Vlieseline ist so flauschig und ich wäre nicht auf die Idee gekommen, sie als Stoffflicken zu verwenden, das wäre bestimmt nicht haltbar.
Ich schätze, ich nehme wirklich passenden Stoff, zickzack drumrum und aufnähen. Das kann doch nicht so schwer sein. Ich muss nur noch schauen, ob die Jeans mit Stretch ist, dann muss ich wohl elastischen Stoff nehmen, damit nichts reisst.

LG :)

Tina
Bild Die guten Dinge, die Du tust, leuchten in Deiner Seele

Benutzeravatar
irishdancer
Beiträge: 2659
Registriert: 20.09.2005 09:30
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Hilfe für Patch annähen

Beitrag von irishdancer » 01.10.2015 01:26

Hallo Wollwolke,

und wie wäre es, wenn Du ein schwarzes Mesh-Gewebe oder einen anderen schwarzen Netzstoff dagegen nähst? Die Schlitze sollen ja bleiben, wenn ich Dich richtig verstanden habe und damit würde auch eine gewisse Transparenz bleiben. Was den Stich angeht, würde ich mal die Zierstiche Deiner Nähmaschine ausprobieren. Da findet sich evtl. ein passender.
Viele Grüße, "Eirischdänser" Marion

"Ein Knäuel, sie zu knechten, sie alle zu finden, auf's Sofa zu treiben und an die Nadeln zu binden."
(irishdancer, seeehr frei nach Tolkien)

Benutzeravatar
wollwolke
Beiträge: 2470
Registriert: 06.07.2006 15:36

Re: Hilfe für Patch annähen

Beitrag von wollwolke » 07.10.2015 22:51

Hallo an alle, :)

ich bedanke mich bei euch für alle Tipps! Bis jetzt hab ich mich noch nicht ans Nähen getraut, vielleicht kennt ihr das, etwas noch nie gemacht und dann schiebt man es vor sich her...
Jetzt ist mir auch noch zusätzlich was eingefallen: Ich glaube, mit meiner Nähmaschine kann ich das gar nicht nähen, wenn man auf den oberen Stoffteil vom Hosenbein was nähen will, dann muss man doch das Hosenbein irgendwie "auffädeln", sonst näht man das ganze Bein zusammen. Ich weiß nicht, ob es ich das jetzt verständlich erklärt habe. Jedenfalls habe ich keine Maschine, die so eine Art Brett hat, wo man den Stoff drüberziehen kann. Oder ich habe ein Brett vorm Kopf und es geht auch so. :roll:

LG :)

Tina
Bild Die guten Dinge, die Du tust, leuchten in Deiner Seele

Antworten