Kostenlose Dienstleistung Stricken

Private Angebote rund um Dein Hobby.

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina, moderator_eva

Antworten
Benutzeravatar
Marie Bousiller
Beiträge: 53
Registriert: 07.01.2023 16:51
Wohnort: Birkenwerder
Kontaktdaten:

Kostenlose Dienstleistung Stricken

Beitrag von Marie Bousiller »

Hallo an alle, die nicht stricken können, sich aber etwas Handgestricktes wünschen.
Ich biete Stricken zum Selbstkostenpreis an.
Ich stricke gern, kann aber nicht sooo viel anziehen :lol:
Wenn sich also jemand Socken wünscht, einen Poncho, eine Decke oder, oder... einfach mal auf meiner Website "Strick-Murks" vorbeischauen. Dort gibt´s mehr Infos, ein Kontaktformular und meine E-Mail-Adresse.
Ich freue mich über Anfragen :D
Liebe Grüße von Marie!

Meine Websites - bunt und nur zum Spaß haben :D
für's Stricken: https://www.strick-murks.de
für Rezepte und schräge Geschichten: https://www.murksbuch.de
Benutzeravatar
Erftmoni
Beiträge: 501
Registriert: 02.09.2018 10:10
Wohnort: Erftstadt

Re: Kostenlose Dienstleistung Stricken

Beitrag von Erftmoni »

Liebe Marie,

dass Du aus Spaß an der Freude strickst ist ja okay.
Ich finde aber, dass Du dadurch, dass Du kein Geld dafür verlangst unsere Strickarbeit abwertest.
Die wenigsten Menschen wissen die Arbeit zu schätzen, die man in solch ein Strickprojekt steckt.
LG Monika
Benutzeravatar
Marie Bousiller
Beiträge: 53
Registriert: 07.01.2023 16:51
Wohnort: Birkenwerder
Kontaktdaten:

Re: Kostenlose Dienstleistung Stricken

Beitrag von Marie Bousiller »

Liebe Monika,

schade, dass Du mein Angebot als "abwertend" betrachtest.
Meine Intention ist, individuelle Strickstücke aus hochwertigen Materialien herzustellen, die nicht gleich nach einer Saison in der Altkleidertonne landen. Würde ich zusätzlich zu den Materialkosten noch einen Stundenlohn (zum Beispiel) berechnen, würde eine Strickjacke um die 400 bis 500 Euro kosten. Soviel gibt kein Mensch aus.
Wenn Du bisher die Erfahrung gemacht hast, dass die wenigstens Leute die Arbeit, die in einem Strickstück steckt zu schätzen wissen,ist das natürlich sehr ärgerlich, aber für solche Personen muss man ja auch nichts anfertigen.
Ich sehe meine Zielgruppe eher unter denen, die durchaus erkennen, dass Stricken zwar mein Hobby ist, aber eben auch eine Menge Arbeit darin steckt. Negative Erfahrungen, wie Du sie offenbar machen musstest, hatte ich bisher (glücklicherweise) noch nicht - im Gegenteil.
Und da ich Stricken als kostenlose Dienstleistung anbiete und nicht kommerziell oder gewerblich betreibe, spare ich mir nicht nur das ganze Gedöns, das mit einem Gewerbe zusammenhängt, sondern kann auch jederzeit ablehnen, wenn ich merke, dass da jemand "abwertend" unterwegs ist.
Liebe Grüße von Marie!

Meine Websites - bunt und nur zum Spaß haben :D
für's Stricken: https://www.strick-murks.de
für Rezepte und schräge Geschichten: https://www.murksbuch.de
Benutzeravatar
lsliane
Beiträge: 595
Registriert: 30.08.2005 15:56
Wohnort: KA

Re: Kostenlose Dienstleistung Stricken

Beitrag von lsliane »

Monika, da muss ich Dir aber widersprechen - wenn sich jemand etwas stricken lässt, weiß er/sie die Arbeit auch zu schätzen ---- und wenn man Glück hat, kommen sie öfter als einmal.
Und die lassen sicher auch dann ein kleines "Dankeschön", in welcher Form auch immer, an die Strickerin zurück, vor allem, wenn sie es kostenlos macht.
Ich habe so liebe Kundinnen und auch Kunden gehabt - auch wenn ich gewerblich gestrickt habe, aber da musste ich auch schon sehr an der Strickpreisschraube drehen und trotz Einzelstücken keinen "Designerpreis" verlangen. In erster Linie habe ich es aber aus Spaß und Freude, mich austoben zu können, gemacht. Denn irgendwann ist der Schrank voll und die Lust auf Neues immer noch da.

Und wer es nicht zu schätzen weiß oder schon im Vorhinein nur zu nörgeln hat, bekommt eben nichts gemacht - ganz einfach. Ich habe im Laufe der vielen Jahre auch Nein-Sagen gelernt.

Grüßle
Liane
Grüßle Liane
www.ls-liane-stitch.de - Ich habe MEHR vom Handarbeiten
Benutzeravatar
Hotline
Beiträge: 12190
Registriert: 25.08.2005 09:02
Wohnort: Südhessen

Re: Kostenlose Dienstleistung Stricken

Beitrag von Hotline »

Teilweise hast du ja Recht, Monika. Die meisten können gar nicht einschätzen, wieviel Zeitaufwand in einer Strickarbeit steckt. Ich verschenke auch handgestrickte Socken, aber nur an Menschen die ich mag. Erzähle mal denen, dass 22 - 24 Stunden Zeit in so einem Paar stecken; da klappt schon mal der Unterkiefer runter. Wieviel Geld soll man aber dafür verlangen? Wie hoch ist gerade der Mindestlohn?

So eine Debatte hatte ich mal auf einer Adventsausstellung mit einer älteren Frau. Die stand da, hatte einen Tisch voll handgestrickter Socken, 50 - 60 Paar, und verkaufte die je nach Größe für 16 - 20 €, glaube ich. Deswegen hatte ich sie angesprochen. Ihr Argument:
Ich finanziere damit mein Hobby!
Das hat bei mir gesessen; Recht hatte sie.

Aber man kann ruhig mal auf den Aufwand hinweisen. Vielleicht geht ja auch eine nicht-monetäre Bezahlung. Hilfe beim tapezieren, Kuchen backen, Blumenstrauß usw. ...
Gruß Hotline
Benutzeravatar
Marie Bousiller
Beiträge: 53
Registriert: 07.01.2023 16:51
Wohnort: Birkenwerder
Kontaktdaten:

Re: Kostenlose Dienstleistung Stricken

Beitrag von Marie Bousiller »

Liebe Liane, liebe Hotline,

wie Ihr sehe ich das auch. Irgendwann ist der Schrank voll.
Meine bisherigen Auftraggeberinnen haben den Materialpreis entweder aufgerundet, mir eine Flasche Wein oder ähnliches zukommen lassen.
Ich sehe das als klassische win-win-Situation. ich kann mich austoben und Neues ausprobieren und jemand anderes freut sich über das fertige Teil.
Wenn Ihr also jemand kennt, der nicht bereits von Euch "versorgt" wird oder werden kann, immer her damit :D
Liebe Grüße von Marie!

Meine Websites - bunt und nur zum Spaß haben :D
für's Stricken: https://www.strick-murks.de
für Rezepte und schräge Geschichten: https://www.murksbuch.de
SaPü
Beiträge: 238
Registriert: 29.12.2020 16:52

Re: Kostenlose Dienstleistung Stricken

Beitrag von SaPü »

Ich finde so ein Angebot hier fehl am Platz.
Es ist ein Handarbeits-Forum. Hier können eigentlich die meisten stricken und häkeln.

Es ist immer schwierig für andere zu stricken. Egal ob bezahlt oder unbezahlt.
Handarbeit hat eh schon einen schwierigen "Stand".

Es gibt viele, die Handarbeit immer mit arm, bedürftig, ... in Verbindung bringen.
Die wissen nicht, das handarbeit richtig teuer ist.
Und wenn ich auch nur Material bezahlen soll, würdigt es meine Arbeit herab. Schon klar, das die ganzen Stunden keiner bezahlt, aber "entwerten" lass ich mich nicht.
Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10293
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Kostenlose Dienstleistung Stricken

Beitrag von Basteline »

Leider habe auch ich ständig die gleichen Erfahrungen gemacht, wie Monika.
Ich habe viele Jahrenauf Benefiz-Basaren meine Handarbeits - Bastelartikel und Grußkarten zum Verkauf angeboten.
Klar, konnte ich dabei keinen Stunden lohn festlegen, aber einige Euronen für mcih (nach Material - und Stangebührenabzug) sollten doch für mich noch übrig bleiben.
Das ging einige Jahre gut, bis dann eine Dame in unserer Gruppe anfing ihre gearbeiteteten Artikel für einen superkleinen Betrag (teils unter!!! Materialkosten, da doch die Wolle geschenkt wurde, hääää?? ) abgab.
Das habe ich mir 2 Jahre angesehen, und festgestellt, dass die Wertschätzung dieser Arbeiten gegen Null gingen. Und ich somit die Konsequenzen daraus zog und für Basare nicht mehr strickte.
Hin und wieder mal Pulswärmer, dafür wird noch Geld ausgegeben.
Ansonsten arbeite ich nur noch für mich, liebe Freunde und/oder im Tausch.
Und durch selbstkostenpleisliche Angebote gehen die Werschätzungen der Handarbeiten auch runter. getreu nach dem Motto: "was nichts kostet, taugt auch nichts." :cry: Ich könnte über eine solche Entwicklung heulen!

Außerdem finde ich, das es nicht der beste Platz ist, seine Handarbeitsdienste in einem Handarbeitsforum anzubieten.
Denn schließlich können die Mitglieder selber alle supertolle Handarbeiten anfertigen! :D :D
Liebe Grüße
Basteline
Benutzeravatar
Erftmoni
Beiträge: 501
Registriert: 02.09.2018 10:10
Wohnort: Erftstadt

Re: Kostenlose Dienstleistung Stricken

Beitrag von Erftmoni »

@SaPü und @Basteline

genauso sehe ich das auch. Wenn ich für jemanden meine Arbeitszeit in ein Strickstück investiere, sollte ich dafür auch entsprechend entlohnt werden.
In der realen Arbeitswelt wird den Arbeitnehmern kaum noch Wertschätzung entgegen gebracht, da verkaufe ich doch meine eigene Arbeit nicht unter Wert. Ein Handwerker würde das sicher auch nicht tun.
LG Monika
Benutzeravatar
JustIllusion
Beiträge: 7523
Registriert: 30.07.2013 16:40
Wohnort: Lohfelden bei Kassel

Re: Kostenlose Dienstleistung Stricken

Beitrag von JustIllusion »

Leider musste ich die Erfahrung machen, dass gestrickte Sachen nicht mehr bezahlt werden wollen.
Da ich aber reichlich Garn habe und im Leben nicht alles tragen kann, stricke ich für gute Zwecke.
Meist gehen meine Sachen dann an Obdachlose, die diese dankend annehmen.
Bei Ravelry gibt es eine Gruppe, wo viele caritative Projekte vorgestellt werden und wo gesammelt wird. Ich habe für mich diejenigen ausgewählt, die mich ohne Druck hin und wieder ein Teil dafür stricken lassen. Meist wird im November eingesammelt und dann verteilt.
Viele Grüße
Sonja

Blicke nicht zu weit zurück, das hält Dich davon ab, ein "normales" Leben zu führen.
Aber schaue auch nicht zu weit nach vorne - dann übersiehst Du die Stolpersteine, die im Weg liegen
Benutzeravatar
Erftmoni
Beiträge: 501
Registriert: 02.09.2018 10:10
Wohnort: Erftstadt

Re: Kostenlose Dienstleistung Stricken

Beitrag von Erftmoni »

@JustIllusion

das ist die optimale Lösung! Für Obdachlose und Frühchen habe ich auch schon gestrickt.
LG Monika
Benutzeravatar
Marie Bousiller
Beiträge: 53
Registriert: 07.01.2023 16:51
Wohnort: Birkenwerder
Kontaktdaten:

Re: Kostenlose Dienstleistung Stricken

Beitrag von Marie Bousiller »

Hier ist ja einiges los.
Ich kann nur noch einmal betonen, dass ich es bedauerlich finde, dass schlechte Erfahrungen offenbar an der Tagesordnung sind. Bisher sind sie bei mir glücklicherweise ausgeblieben. Auch ist es nicht meine Intention, die Strickarbeit anderer Strickerinnen herabzuwürdigen oder zu "entwerten".
Die Entscheidung, für welche Zielgruppe und zu welchen Bedingungen jemand in seiner Freizeit strickt dürfte je nach verfügbaren Möglichkeiten und persönlicher Veranlagung unterschiedlich ausfallen. Und nur weil ich stricken kann, bedeutet das nicht, dass ich auch häkeln, nähen oder sticken kann. Dem ist nämlich nicht so.
Vor diesem Hintergrund irritiert mich insbesondere die Aussage "das ist die optimale Lösung!", da für mich nicht erkennbar ist, in welchem Kontext sie steht. Für wen ist es "die optimale Lösung"? Für die Schreiberin? Für alle, die stricken oder handarbeiten?
Vielleicht verstehe ich auch etwas falsch, aber ich habe den Eindruck, dass unentgeltlich zu stricken für Frühchen in Ordnung ist. Für Obdachlose, Familienmitglieder und Freunde auch. Für Fremde allerdings nur, wenn sie dafür bezahlen.
Da ich mich über mangelnde Wertschätzung nicht beklagen kann und ferner der Meinung bin, dass "ein Fremder ein Freund ist, den man noch nicht kennt", verschwimmen hier die Grenzen.
Mit einer meiner Auftraggeberinnen bin ich, nebenbei bemerkt, inzwischen sehr gut befreundet.
Liebe Grüße von Marie!

Meine Websites - bunt und nur zum Spaß haben :D
für's Stricken: https://www.strick-murks.de
für Rezepte und schräge Geschichten: https://www.murksbuch.de
Benutzeravatar
Erftmoni
Beiträge: 501
Registriert: 02.09.2018 10:10
Wohnort: Erftstadt

Re: Kostenlose Dienstleistung Stricken

Beitrag von Erftmoni »

Um Deine Frage zu beanworten:
Es ist die optimale Lösung, um Menschen etwas Gutes zu tun! In diesem Fall verschenke ich sowohl das Material als auch meine Zeit!
LG Monika
Benutzeravatar
Marie Bousiller
Beiträge: 53
Registriert: 07.01.2023 16:51
Wohnort: Birkenwerder
Kontaktdaten:

Re: Kostenlose Dienstleistung Stricken

Beitrag von Marie Bousiller »

Liebe Monika,

ich freue mich für Dich, dass Du für Dich die optimale Lösung gefunden hast, bin aber der Meinung, dass "viele Wege nach Rom führen".
Hier ein Beispiel für ein Feedback, das ich auf meiner Website erhalten habe:

"Habe schon einige sehr schöne Teile gestrickt bekommen.
Bin ein Riesen Fan........Immer wieder gern."

Es schein also noch Hoffnung für die Wertschätzung zu bestehen :lol:
Liebe Grüße von Marie!

Meine Websites - bunt und nur zum Spaß haben :D
für's Stricken: https://www.strick-murks.de
für Rezepte und schräge Geschichten: https://www.murksbuch.de
Madeleine
Beiträge: 2750
Registriert: 28.04.2008 16:35
Wohnort: Südl. Rheintal

Re: Kostenlose Dienstleistung Stricken

Beitrag von Madeleine »

Hallo zusammen! Was für ein tolles Thema!

Ich habe keine Probleme und immer genügend Wünsche der Abnehmer zu befriedigen: ich habe einen Mann, der Möchte Socken aus 6-facher Wolle, und mit weiteren Bündchen, weil ihm die gekauften Socken immer die Gelenke einschneiden... eine Tochter und eine Schwiegertochter die IMMER GERNE handgestrickte Socken nehmen... Ich habe 13 Enkelkinder die auch gerne Socken, Westen, Jacken, Mützen, Stulpen, usw. nehmen und sogar gelegentlich spezielle Wünsche bei mir deponieren... Die kostspielige Handarbeits-Materialien werden als Geburtstags-Geschenke verteilt, halt eben umgewandelt in die gewünschten Teile...

Ich bin Rentnerin und alle wissen es, dass ich über kein Vermögen verfüge, die hiesige Rente ist seit 12 Jahren immer gleich hoch, die gelegentlichen "Erhöhungen" bewegen sich in einer sehr geringen Höhe, z. B. 4.50 einmal im Jahr... Und Strickgarn ist sehr viel teurer geworden... aber es gibt IMMER wieder Ausverkäufe, Rest-Teile bzw. Auslauf-Farben, nicht nur in Wolle-Läden... Man muss halt die Augen offen halten und zugreifen, wenn es sich lohnt, z.B. bei Socken-Strickgarn, da habe ich auch Abnehmer für Wollreste, z.B. bei der Kita oder dem Kindergarten... Eine Bekannte meiner Schwiegertochter (Rentnerin i. d. DDR) möchte immer wieder die Reste meiner Socken-Produktion haben, auch wenn es sich um kleine Reste handelt... MIR tut es nicht weh und sie ist glücklich, das ist es mir Wert!!!

Eines meiner Enkelmädchen hat sich in den vergangenen 2 Jahren immer wieder Häkelwolle gewünscht und sie hat sich einen Mantel mit Kapuze selbst gehäkelt, nach ihrem eigenen Entwurf, mit meiner Material-Hilfe zu Geburtstagen und Weihnachten z.B...

Ein anderes Enkelmädchen verträgt keine richtige Wolle, da habe ich mich halt an ihre speziellen Bedürfnisse angepasst... Es gab früher ein spezielles Sockengarn, dass zu 50 % aus Baumwolle und der Rest aus Bambus-Fasern, Microfasern, usw. besteht... Davon habe ich noch ein paar Knäuel und hier gab es in der Nähe eine Fabrikation von "Schoeller + Stahl", da gab es immer wieder sehr günstige Teile von dieser "Sonder-Edition", da habe ich viel gekauft, sogar bei eBay mehrere Knäuel mal gefunden... davon habe ich noch mehr als genug... DAs gibt dann Socken für alle die sowas möchten...

Ich habe dieses Jahr seit Weihnachten sicher an die 30 Paar Socken gestrickt und verschenkt innerhalb der Familie... ein Ende der Produktion ist nicht in Sicht!

Es ist auch schön zu sehen, dass Handarbeits-Liebe ansteckend ist! (z.B. bei der Enkelin mit dem selbst-gehäkelten Mantel...

Viel Freude noch an ALLE Strickerinnen hier!

Madeleine
Stricken macht MICH glücklich!

M A D E L E I N E
nanalyly
Beiträge: 2
Registriert: 31.08.2023 04:46

Re: Kostenlose Dienstleistung Stricken

Beitrag von nanalyly »

Es gibt viele Online-Plattformen und Foren, auf denen Strickbegeisterte ihre Dienstleistungen kostenlos anbieten. Sie können nach spezifischen Foren oder Gruppen suchen, die sich auf Handarbeiten konzentrieren, und dort nach Unterstützung oder Angeboten suchen.
connections
Benutzeravatar
Marie Bousiller
Beiträge: 53
Registriert: 07.01.2023 16:51
Wohnort: Birkenwerder
Kontaktdaten:

Re: Kostenlose Dienstleistung Stricken

Beitrag von Marie Bousiller »

Bild

Ich arbeite gerade an einem Strickauftrag. Über mangelnde Wertschätzung meiner kostenlosen Dienstleistung kann ich mich nach wie vor nicht beklagen. Mir wurde Wolle geschenkt, ich habe eine Einladung zum Essen erhalten, neue Kontakte in der Nachbarschaft geknüpft, Zugang zu frischen Eiern von 100 %ig glücklichen Bio-Hühnern erhalten, Neues gelernt und eine neue Freundin gefunden.... UNBEZAHLBAR :D
Liebe Grüße von Marie!

Meine Websites - bunt und nur zum Spaß haben :D
für's Stricken: https://www.strick-murks.de
für Rezepte und schräge Geschichten: https://www.murksbuch.de
Antworten