Vergleich von Stricknadeln

"Wie stricke ich...?"

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina, Moderator Claudia

Antworten
Benutzeravatar
Taffy
Beiträge: 972
Registriert: 09.01.2011 10:37
Wohnort: Bottrop

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Taffy » 17.01.2013 13:41

Ja die Entscheidung ist echt schwer, vor allem weil man sie ja im Laden nicht anfassen kann. Und einfach mal beide Sets bestellen ist mir dann doch zu teuer, zu mal da NS Stärken drin sind die ich nicht brauche. Ich hab dann noch mal Neugieriger weise nach den Chiaogoos geschaut und keinen Online Shop gefunden der die auch einzeln verkauft. Entweder nur Rundstricknadeln, oder halt das ganze Set. Bei den Hiyas konnte ich zum glück einzelne bestellen, so wie ich brauchte.

UND ich habe heute entdeckt, :idea: .... es gibt ja bei Chiaogoo und Hiya bis NS 5 ein small und ab NS 5,5 ein large Seil, also das die Seile von NS 6, nicht mit NS 3 kompatibel sind. Bei Knit Pro sind die Seile ja für alle NS passend. :arrow: .... also da gibt es jetzt einen Adapter, der für die Nadeln über NS 5,5 auch die Seile der small passend macht. Also kann man dann doch alle Seile für alle NS passend machen.

Schwierig, schwierig, besonders wenn man dann hier in Versuchung geführt wird.

Benutzeravatar
Anne 011
Beiträge: 1209
Registriert: 10.11.2011 22:18
Wohnort: Emsland (Niedersachsen)

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Anne 011 » 17.01.2013 23:30

@Taffy
Klar kannst Du Seile und Spitzen einzeln kaufen, Du brauchst nicht das ganze Set nehmen. Hab gerade mal bei Zauberwiese und Wollbox geschaut. Twist, das sind die roten Seile und Twin, die dünnen lassen sich meines Wissens auch mit den beiden Nadelsorten Messing und Bambus kombinieren.
Ausprobiert hab ich es aber nicht. Und lange und kurze Spitzen kannst Du auch einzeln bekommen.
Man muss nur auf die Größe S bis Nadelstärke 5 oder L achten.
Das Problem ist nur, es sind nicht immer alle Nadelstärken verfügbar, heißt also evtl. warten.

Die Hiyas lachen mich evtl als Nadelspiel auch an oder auch da CiaoGoo ???? aber im Moment brauch ich nichts :-))
Liebe Grüße
Anne

Benutzeravatar
Taffy
Beiträge: 972
Registriert: 09.01.2011 10:37
Wohnort: Bottrop

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Taffy » 18.01.2013 08:17

@Anne: ja du hast Recht, die Zauberwiese hat auch einzelne Spitzen, hab ich jetzt auch gesehen. 8)
Ich werde schon wieder in Versuchung geführt. 8) Also ich liebe die Nadelspiele von Hiya und glaube aber nicht das da ein großer Unterschied zu den von Chiaogoo sein kann. Da wäre jetzt der Gewichtsvergleich interessant.
Hat die schon jemand?

Von der Zauberwiese hatte ich im November eine Nadelmappe erworben und bin auch total glücklich damit. Aber hätte ich die nich gehabt, hätte ich mich vielleicht auch zu einem Hiya Set hinreißen lassen.
Aber eigentlich habe ich jetzt alle nötigen Nadeln, Seile und Nadelspiele! Und da ich ja eh selten mehr als ein Teil auf den Nadeln habe, reicht das doch auch. *ohmmmmm*

KnitAlien
Beiträge: 12
Registriert: 26.03.2013 13:52

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von KnitAlien » 26.03.2013 14:03

Hallo,
bin nicht nur neu hier, hab auch erst vor kurzem mit Stricken angefangen. ;-)

Ich bin auf der Suche nach auswechselbaren Rundstricknadeln.
Hatte mit die KnitPro gekauft (Set), die bisher guter Erfahrung hat gestern einen Rückschlag erhalten, als ich zum ersten Mal die 3,5 ausprobierte.
Nach einem halben Nachmittag war die hinüber. Abgebrochen, direkt bei der Metalverbindung. :?

Hab hier einen Teil der Posts gelesen (zugegebener Weise nicht alle), ....
Welche auswechselabren Rundstricknadeln (bevorzugt nicht aus Holz, wegen Kaputtgehfaktor) würdet Ihr denn empfehlen?

Hab mir die "ChiaoGoo Twist Red Lace Small Set" und die "Signature Needle" mal angesehen.
Die Chiaogoo ist schon nicht billig, aber die Signature ist ja Schweineteuer.
Lohnt sich das Geld? (.. zu Chiogoo tendierend..)

Danke.

PS: Juni-Biene: Netter Blog!

junibine
Beiträge: 1368
Registriert: 18.03.2006 12:18
Wohnort: 19395
Kontaktdaten:

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von junibine » 26.03.2013 14:32

:oops: Dankeschön.

Ich habe hier das Knitpro-Schraubsystem mit den Holz- und den Metallspitzen und das Addi-Clicksystem mit den Metall- und Bambusspitzen. Davon bevorzuge ich das Addi-System mit den Metallspitzen (Lace und Lace long). Zu Chiaogoo und Signature kann ich nichts sagen.

Gegen Knitpro habe ich jetzt nichts Prinzipielles. Mir ist noch keine Holzspitze abgebrochen. Ich mag nur die Schrauberei nicht.
Bild

KnitAlien
Beiträge: 12
Registriert: 26.03.2013 13:52

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von KnitAlien » 26.03.2013 14:43

@simone40: Du bevorzugst also fixe Rundstrickndeln. Braucht amn da nicht in Summe mehr Teile?
Hab jetzt noch mals nachgesehn die Signature ist ja auch ein Fix-System, also nicht wechselbar, Richtig?
Hiya Hiya gibts sowohl auswechselbat als auch fix, wenn ich das richtig geshen habe.
Was ist an den beiden Besonderes/Anderes, dass Du Ihnen verfallen bist? :)


@junibine: Ich strick vielleicht bischen fest bzw liegt bei mir bei der KnitPro der Handballen eben genau auf dem Metallende auf. - In Summe .. geknickt.
Bambus soll ja noch weicher als Holz sein, oder? Die Schrauberei ist mir egal, man muss nur sehr aufpassen, das sich die Teile nicht wieder von selbst entschrauben.

Benutzeravatar
Taffy
Beiträge: 972
Registriert: 09.01.2011 10:37
Wohnort: Bottrop

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Taffy » 26.03.2013 15:41

@KnitAlien: Die Hiyas gibt es in festen Rundstricknadeln oder auch mit Wechselspitzen. Ich liebe meine Hiyas. Sie sind Seiden weich und ganz leicht. Knit Pro wog 10g und die Hiyas nur 4g.
Kuck doch mal bei Jules Wollshop, da kaufe ich meine Hiyas. Ich habe feste, wechselnde und Nadelspiele und mag sie wirklich sehr.

Benutzeravatar
Taffy
Beiträge: 972
Registriert: 09.01.2011 10:37
Wohnort: Bottrop

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Taffy » 27.03.2013 13:08

Mal ne andere Frage zu diesem Thema: macht ne 1/4 Nadelgröße nen großen Unterschied?
Ich hab ab NS 3,5 immer in halben Größen die nächst Größere.
Ja ok, interessant wäre jetzt die Überlegung nur von NS 3 - 3,25 - 3,5 - 3,75 - 4. Macht das echt nen großen Unterschied?

Benutzeravatar
Dunkelwollfee
Beiträge: 3857
Registriert: 13.02.2007 12:58

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Dunkelwollfee » 27.03.2013 13:15

Ich finde, ja.
Besonders merk ich das bei Tüchern, wo 4,0 zu weitmaschig und 3,5 zu fest ist, passts mit 3,75 meistens sehr gut.
LG Dunkelwollfee

Benutzeravatar
Anne 011
Beiträge: 1209
Registriert: 10.11.2011 22:18
Wohnort: Emsland (Niedersachsen)

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Anne 011 » 29.03.2013 13:08

@Taffy
Also ich find diese Viertelstufen gerade bei dünnem Garn sind schon spürbar. Ob ich mit 3 oder 3,25 stricke sieht man da schon. ich gehöre eher zu den Lockerstrickern, wenn irgendwo eigentlich Nadel 4 sein sollte, dann passt es bei mir meistens mit 3,75; 3,5 wäre dann schon wieder zu fest.

Und noch eine Ergänzung zu Wechselsystemen - Gebrauchstest :)
Mein ChiaoGoo Wechselsystem musste jetzt den Härtetest bestehen, ganz viele Maschen, komplettes Strickstück an den Nadeln ... nichts hat sich gelöst, ist gerissen oder ähnliche Unfälle. Ich bin damit zufrieden.
Liebe Grüße
Anne

michele2909
Beiträge: 1656
Registriert: 11.09.2011 15:13

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von michele2909 » 10.04.2013 14:59

@Simone sind das die Dreamz von Knit pro?
Sei anders als andere, denn alle andern gibt es schon!
liebe Grüße sendet´s Michele
Guckt mal vorbei: http://www.echt-michele.de

Benutzeravatar
Beyenburgerin
Beiträge: 2861
Registriert: 08.10.2007 15:38
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Beyenburgerin » 13.03.2015 12:55

Ich habe glücklicherweise Chiaogoo Stricknadeln bekommen und reichlich getestet. Für Interessierte ist hier mein Testbericht.

LG Brigitte
Grüße aus dem Woll-Bergischen Brigitte
Fotos: http://www.flickr.com/photos/37598471@N00/
Blog: http://beyenburgerin.wordpress.com/

oldnicos
Beiträge: 223
Registriert: 03.02.2015 17:57
Wohnort: nördliches Berliner Umland

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von oldnicos » 13.03.2015 13:24

Moin,

was ist das für ein Fachgeschäft mit dem Motto "Guggen! Nicht anfassen!"?
Bei meinem Suchtdealer darf ich anfassen und auch Maschenproben machen. Auch wenn ich mal mit einem Muster nicht weiterkomme helfen die Damen mir. So bin ich ja auch zu meinen KarbonZ gekommen.
Letztens haben wir sogar meine Mützen mal beguggt und dann stellte Sie erstaunt fest das alles nur in Stäbchen gearbeitet ist.
Auch dieses moderne Einnadelstrickdingens durfte ich testen. Nicht mein Ding, zi pompliziert und langzahm ... aber so konnte ich mir meine Meinung bilden und Geld sparen.
Sowas zeichnet ein gutes Fachgeschäft aus.
Just my 2 pence.

LG Nico
In jedem Mann steckt ein Kind und das will spielen. - Merde vita est et perfida!

Das Gemüt eines Stuhls müsste man haben, der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

Benutzeravatar
Lille
Beiträge: 1482
Registriert: 07.01.2010 21:03
Wohnort: zwischen Köln und Frankfurt

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Lille » 21.03.2015 11:11

Ich bin ja auch noch auf der Suche nach den für mich passenden Nadelspielen.
War letzte Woche in einem Wollgeschäft in Bonn um mir die Karbonz zu kaufen und bekam folgende Auskunft:
Die Karbonz wurden nur kurz angeboten. Es war eine Sonderlieferung, die nicht ins Sortiment aufgenommen worden ist :o
Ich habe vergessen nach dem 'Warum' zu fragen :roll:

Weiß hier jemand Näheres? Ist es vielleicht schon wieder ein Auslaufmodell und wird vom Markt genommen?
Ich würde ja gerne den Handel vor Ort unterstützen, aber es wird immer mühseliger!

Benutzeravatar
JustIllusion
Beiträge: 7337
Registriert: 30.07.2013 16:40
Wohnort: Lohfelden bei Kassel

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von JustIllusion » 21.03.2015 11:27

Lille hat geschrieben:Ich bin ja auch noch auf der Suche nach den für mich passenden Nadelspielen.
War letzte Woche in einem Wollgeschäft in Bonn um mir die Karbonz zu kaufen und bekam folgende Auskunft:
Die Karbonz wurden nur kurz angeboten. Es war eine Sonderlieferung, die nicht ins Sortiment aufgenommen worden ist :o
Ich habe vergessen nach dem 'Warum' zu fragen :roll:

Weiß hier jemand Näheres? Ist es vielleicht schon wieder ein Auslaufmodell und wird vom Markt genommen?
Ich würde ja gerne den Handel vor Ort unterstützen, aber es wird immer mühseliger!
Naja, nach nur kurz sieht das hier nicht unbedingt aus.
Aber Du hast recht, da stellt sich der Einzelhandel selber ein Bein
Viele Grüße
Sonja

Blicke nicht zu weit zurück, das hält Dich davon ab, ein "normales" Leben zu führen.
Aber schaue auch nicht zu weit nach vorne - dann übersiehst Du die Stolpersteine, die im Weg liegen

Benutzeravatar
Beyenburgerin
Beiträge: 2861
Registriert: 08.10.2007 15:38
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Beyenburgerin » 23.03.2015 10:28

Ich denke, dass das Geschäft die nur kurz hatte. Ich habe ein Nadelspiel Karbonz geschenkt bekommen. Kaum hatte ich die angestrickt, fiel so eine silberne Spitze ab. Und dann noch eine. Die mussten erst mal angeklebt wieder werden, damit die Nadeln strickbar waren. Und alle nicht abgefallenen auch kontrolliert und zum Teil auch neu angeklebt. Nicht, dass ich nicht kleben kann, aber Stricknadeln sollten schon so verkauft werden, dass sie erst mal lange Zeit strickbar sind. Ich habe auch von anderen gehört, dass dort die Spitzen abgefallen sind. Ich tippe eher mal darauf, dass das Geschäft das Problem leid war und die aus dem Sortiment genommen hat.
Ich persönlich habe jetzt meine Stricknadelmarke gefunden. Hätte mir jemand vor ein paar Wochen gesagt, dass ich wieder mit Metallnadeln stricken werde, dann hätte ich das ausgeschlossen. Nun überlege ich, meine Knitpros erst mal allesamt zu restaurieren. Also Grate abschleifen, Löcher absenken, mir etwas für die Übergänge Nadel zu seil einfallen lassen. Denn so mag ich mit denen erst mal nicht mehr stricken.

LG Brigitte
Grüße aus dem Woll-Bergischen Brigitte
Fotos: http://www.flickr.com/photos/37598471@N00/
Blog: http://beyenburgerin.wordpress.com/

Benutzeravatar
Lille
Beiträge: 1482
Registriert: 07.01.2010 21:03
Wohnort: zwischen Köln und Frankfurt

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Lille » 23.03.2015 13:57

@Sonja, Danke. Die Sache mit dem Einzelhandel habe ich nur nebenbei erwähnen wollen,
mir ging/geht es um die Beschaffenheit der Nadeln... immerhin werden aus dem Material ja auch F1 Autos
und Flugzeuge gebaut, da wird die Industrie doch nicht an so paar 'Stäbchen' scheitern :mrgreen:

Danke Brigitte. Im Grunde war genau das mein Gedanke
Entweder sind sie aus wirtschaftlichen Gründen nicht ins Programm genommen worden
und/oder haben 'Macken', von denen ich bisher allerdings nichts gelesen habe.

Vielleicht ist die Idee, Nadeln aus zwei Materialien herzustellen noch nicht wirklich ausgereift :roll:
Ich habe einige Knitpro 'Schraubnadeln', durchgebrochen ist mir bisher keine,
aber ich habe schon einige umgetauscht, weil sie hakelig waren. Irgendwann wurde mir das umtauschen zu lästig,
also habe ich die Übergänge auch selbst glatt gehobelt.

Vielleicht melden sich hier noch andere 'Karbonz-Nadelspielstricker' und schreiben ihre Erfahrung,
möglicherweise werden meine Zweifel doch ausgeräumt ;-)

Yellow Rose
Beiträge: 298
Registriert: 24.11.2010 21:51
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Yellow Rose » 23.03.2015 14:44

[quote="Lille
Vielleicht melden sich hier noch andere 'Karbonz-Nadelspielstricker' und schreiben ihre Erfahrung,
möglicherweise werden meine Zweifel doch ausgeräumt ;-)[/quote]

Hallo,
hier mein persönliches Empfinden:
habe ein Karbonz Nadelspiel in 2,5 und es strickt sich ganz gut, habe bereits einige Paar Socken damit genadelt, allerdings liegen die Holznadelspiele mir persönlich besser in der Hand.
Dann habe ich noch eine Karbonz-Rundstricknadel in 4,0 und die würde ich nicht mehr hergeben. Finde ich ganz toll und werde mir bestimmt noch andere Stärken zulegen.
Bei meinen Nadeln ist alles stabil.
Liebe Grüße

Yellow Rose

Vreni
Beiträge: 540
Registriert: 02.12.2012 02:46

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Vreni » 23.03.2015 14:57

Hallo ,also ich habe auch mehrere Nadelspiele und außer den Signature, jetzt dann sehr vieles probiert.

Die Karbonz werden dann benutzt, wenn alle anderen besetzt sind:-) Der kleine Übergang zwischen Spitze und Korpus ist leicht spürbar.
Es geht, aber man muss sich ja nicht zwingen, wenn man besseres im Sortiment hat.
Am liebsten sind mir die Holzer von Knit Pro und seit Neuestem die Hyahyanadeln und die Chiagoo...also alles Nadelspiele...meine Güte, ich habe das Gefühl ich stricke wie mit Butter.

Hat vielleicht jemand von euch schon mal die Regia silk gestrickt? Die strickt sich soooo schön und diesen Effekt erlebe ich gerade mit den Hyahya und Chiagoo mit jeglicher Wolle.

Insgesamt gesehen stricke ich inzwischen wieder ganz gerne mit Metallnadeln...erstaunlicherweise tut das meiner recht heftigen Nickelallergie nichts.
Nova Metall und die grauen von Prym mag ich gerne.
Angestrebt sind die Red Laces von Chiagoo:-)

Alles fest verbunden und keine Schraubsysteme (mag ich nicht)

Was ich jetzt noch versuche, weil auch vorhanden...sind die Cubics für Socken. Habe in meinem Strickclub sehr begeisterte Frauen, die auf das exaktere Maschenbild schwören.

Benutzeravatar
Lille
Beiträge: 1482
Registriert: 07.01.2010 21:03
Wohnort: zwischen Köln und Frankfurt

Re: Vergleich von Stricknadeln

Beitrag von Lille » 26.03.2015 17:20

Danke Yellow Rose und Vreni

momentan bin ich mit den 12,5cm langen Holznadeln sehr zufrieden,
brauche allerdings für große Socken dann auch alle fünf Nadeln, sonst reichen mir vier ;-)

Antworten