Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber wie?

Für Einsteiger und Profis.

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina, Moderator Claudia

Antworten
Kraut
Beiträge: 1443
Registriert: 23.11.2012 23:19

Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber wie?

Beitrag von Kraut » 10.08.2017 10:41

Hallo!

Mir fällt einfach nichts gescheites ein. Ich habe Diese Farben von der Yakwolle von Lang hier herum liegen,eigentlich schade drum. Nun möchte ich sie zu einer Jacke verarbeiten aber wie ? Mir fällt einfach nichts richtiges ein. Da ich nicht besonders groß -eher etwas breiter bin - ist das mit Streifen so eine Sache. Eventuell was quer gestricktes?

Bild
vlG Barbara

Schiebe nicht die Wolken von morgen über die Sonne von heute. Arabische Lebensweisheit

Benutzeravatar
Zirkusaeffchen
Beiträge: 5472
Registriert: 31.10.2008 12:28
Wohnort: Potsdam

Re: Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber w

Beitrag von Zirkusaeffchen » 10.08.2017 10:51

Hallöchen Kraut,..

Meine Idee wäre: Eine RVO-Jacke. Ich würde dazu mit dem Dunklem anfangen und mit dem Hellen unten enden, allerdings ohne das Petrol. Durch den RVO kann man sie so lang/kurz stricken, wie man möchte. :wink:

Übrigens, ich finde die Farben total schön, bis auf das Petrol. :wink:
Gruß vom ersten strickenden Zirkusaeffchen Bild (Steffi)

Mein Ravelry-Account :wink:

"Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen." (W. Disney)
"Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag." (C. Chaplin)

plz15w
Beiträge: 1276
Registriert: 26.08.2005 11:14
Wohnort: am Rande von Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber w

Beitrag von plz15w » 10.08.2017 11:17

Hallo Kraut,

ich bin wie Du....eher zu klein geraten für mein Gewicht. Aber was ich feststellen musste, ist das Querstreifen durchaus auch für uns geeignet sind. Sie sollten nur eher schmal sein - bei Selbstgestricktem wohl max. über 4 Reihen in der Höhe. Wobei es echt darauf ankommt, mit welcher NS zu strickst. Je größer die NS desto weniger Reihen in der Höhe bis zum nächsten Farbwechsel. Wenn Du Dir unsicher bist, gehe doch einfach mal in ein Geschäft und trage dort ein Teil mit unterschiedlich breiten Querstreifen. Ich hatte dieses Aha-Erlebnis bei Bonita vor einigen Jahren und stehe daher dem Thema Querstreifen für uns zu breitgewordenen Frauen viel zwangloser gegenüber. Und wenn Du glatt rechtsstrickst ist das Vernähen der Fäden kein Problem, wenn Du sie gleich mit einwebst beim stricken. Das klappt prima und bei der Wolle sieht es so aus, als ob es da auch keine Probleme geben würde.
Liebe Grüße
Martina/plz15w

Benutzeravatar
Tigerface
Beiträge: 13335
Registriert: 28.02.2008 19:02
Kontaktdaten:

Re: Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber w

Beitrag von Tigerface » 10.08.2017 11:25

vielleicht ist die Uliza etwas fuer dich?
http://anleitungen.bestrickendes.de/2012/06/28/uliza/
Ignoranz tötet!

Ich wuensche niemandem etwas Boeses. Ich wuensche lediglich einigen Menschen, sie wuerden sich selbst begegnen.

Benutzeravatar
Verstrickung
Beiträge: 2270
Registriert: 01.07.2016 22:31

Re: Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber w

Beitrag von Verstrickung » 10.08.2017 12:19

Hallo Barbara,
auf den Seiten von Lang Yarns habe ich unter anderem diese Jacke gesehen, es ist das 4. Modell KLICK HIER die Farben kannst Du ja nach Deinem Geschmack einsetzen, das Petrol würde ich als Farbkick entweder an den Ärmeln und am Jackensaum ( ca . 10cm breiter Streifen ) stricken oder sparsam verteilt zwischen die anderen schmalen streifen. Ansonsten vielleicht mal alle Modelle durchsehen...wenn Du auf das Bild klickst, wird es vergrößert angezeigt :)
LG Brigitte

Kraut
Beiträge: 1443
Registriert: 23.11.2012 23:19

Re: Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber w

Beitrag von Kraut » 10.08.2017 13:00

Hallo!

Danke Euch!
@ Zirkusaeffchen, das petrol muss fast mit rein, weil sonst das Garn für eine Jacke nicht reichen könnte....

@ Tigerface, Die Uliza habe ich schon als "Ulina" für Baby`s gestrickt. An die habe ich gar nicht mehr gedacht. Wäre zu überlegen...

@ plz15w, ja das Faden vernähen ist bei so vielen Farben ehe schon heftig und von mir gar nicht geliebt. Fäden einweben mache ich eigentlich nur wenn es mit der gleichen Farbe weiter geht.

@ Verstrickung, auf der Seite von Lang war ich schon, für mein Garn habe ich nicht so richtig was gefunden.

Ich überlege....bei der Uliza würde ich am ehesten sehen wie ich die Farben, damit es aus geht, aufteilen muss. Die Idee mit RVO und der hellen Farbe beginnen und dann eine Farbe nach der anderen auf gebrauchen wäre auch eine Option.....
vlG Barbara

Schiebe nicht die Wolken von morgen über die Sonne von heute. Arabische Lebensweisheit

Benutzeravatar
Tigerface
Beiträge: 13335
Registriert: 28.02.2008 19:02
Kontaktdaten:

Re: Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber w

Beitrag von Tigerface » 10.08.2017 13:12

von der Farbe mit der groessten Menge 4 Reihen, von anderen Farben je 2 Reihen?
Ignoranz tötet!

Ich wuensche niemandem etwas Boeses. Ich wuensche lediglich einigen Menschen, sie wuerden sich selbst begegnen.

Benutzeravatar
Zirkusaeffchen
Beiträge: 5472
Registriert: 31.10.2008 12:28
Wohnort: Potsdam

Re: Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber w

Beitrag von Zirkusaeffchen » 10.08.2017 13:31

Kraut hat geschrieben:Hallo!

Danke Euch!
@ Zirkusaeffchen, das petrol muss fast mit rein, weil sonst das Garn für eine Jacke nicht reichen könnte....

......
Hallöchen Kraut,..

Von mir war es ja auch nur eine Idee. Sollte das Garn ohne Petrol nicht reichen, könnte man die Bündchen in Petrol machen. Wenn ich für mich jetzt denken würde, ich würde das Petrol raus lassen, weil es nicht zu meinen Lieblingsfarben gehört. Aber das ist nur wieder mein eigener Geschmack, das muss ja nicht auf Alle zutreffen :wink:
Gruß vom ersten strickenden Zirkusaeffchen Bild (Steffi)

Mein Ravelry-Account :wink:

"Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen." (W. Disney)
"Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag." (C. Chaplin)

Benutzeravatar
Verstrickung
Beiträge: 2270
Registriert: 01.07.2016 22:31

Re: Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber w

Beitrag von Verstrickung » 10.08.2017 18:36

Kraut hat geschrieben:
@ Verstrickung, auf der Seite von Lang war ich schon, für mein Garn habe ich nicht so richtig was gefunden.

.....
was ich hätte dabei schreiben sollen : ich dachte weniger an das Modell als solches, sondern als Idee , wie man die Streifen einteilen kann ohne dass es aufträgt.

Ich drück' die Daumen, dass Du was passendes findest :)
LG Brigitte

sabine21
Beiträge: 332
Registriert: 03.12.2016 12:27

Re: Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber w

Beitrag von sabine21 » 10.08.2017 21:52

http://www.ravelry.com/patterns/library/paulie

Kostenlos und wenn du bei den Projekten schaust, gibt es ganz viele Möglichkeiten, Streifen zu stricken. Die Paulie ist eine meiner Lieblingsjacken.
Man muss die Menschen nehmen wie sie sind - andere gibt es nicht. Leider...

Online
Benutzeravatar
Hotline
Beiträge: 9666
Registriert: 25.08.2005 09:02
Wohnort: Südhessen

Re: Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber w

Beitrag von Hotline » 11.08.2017 09:21

Hallo Barbara,

Streifen müssen nicht dick machen, vor allem wenn sie eher schmal sind. Ich hatte mir letztes Jahr diese Weste gestrickt, einfach von oben der Nase nach, bis das Garn alle war. Wäre das nicht etwas für dich?

viewtopic.php?f=9&t=64133&hilit=weste

Ich trage sie gerne, im Haus und im Garten, eigentlich überall, wenn es mir zu kalt ist, so wie eben gerade. Einfach schnell angezogen - praktisch.
Gruß Hotline

Kraut
Beiträge: 1443
Registriert: 23.11.2012 23:19

Re: Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber w

Beitrag von Kraut » 11.08.2017 11:19

Danke!

Ich habe jetzt nach einigen Mustern, Streifen verworfen. Ich müsste ja genau ausrechnen
wie ich die Wolle verteilen müsste, damit mir das mit Streifen dann auch auf geht. Ich stricke jetzt eine RVO Jacke und beginne mit der senffarbenen, von der habe ich am meisten. Dann wenn sie aufgebraucht, ist wechsle ich zur nächsten Farbe. So entstehen keine Streifen, sondern Farbböcke....wenn sie mir dann nicht gefällt wird sie geribbelt.
Ich habe mich jetzt für dieses Modell entschieden:
http://www.ravelry.com/patterns/library ... y-cardigan
vlG Barbara

Schiebe nicht die Wolken von morgen über die Sonne von heute. Arabische Lebensweisheit

Benutzeravatar
Tigerface
Beiträge: 13335
Registriert: 28.02.2008 19:02
Kontaktdaten:

Re: Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber w

Beitrag von Tigerface » 11.08.2017 11:53

Das ist ein huebsches Modell und ich bin gespannt, wie es bei dir aussehen wird.
Ignoranz tötet!

Ich wuensche niemandem etwas Boeses. Ich wuensche lediglich einigen Menschen, sie wuerden sich selbst begegnen.

Susl
Beiträge: 2137
Registriert: 25.08.2005 18:35

Re: Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber w

Beitrag von Susl » 11.08.2017 15:16

Kraut hat geschrieben:Danke!

Ich habe jetzt nach einigen Mustern, Streifen verworfen. Ich müsste ja genau ausrechnen
wie ich die Wolle verteilen müsste, damit mir das mit Streifen dann auch auf geht. Ich stricke jetzt eine RVO Jacke und beginne mit der senffarbenen, von der habe ich am meisten. Dann wenn sie aufgebraucht, ist wechsle ich zur nächsten Farbe. So entstehen keine Streifen, sondern Farbböcke....wenn sie mir dann nicht gefällt wird sie geribbelt.
Ich habe mich jetzt für dieses Modell entschieden:
http://www.ravelry.com/patterns/library ... y-cardigan
was ist ein farbbock? :mrgreen:

Benutzeravatar
Tigerface
Beiträge: 13335
Registriert: 28.02.2008 19:02
Kontaktdaten:

Re: Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber w

Beitrag von Tigerface » 11.08.2017 15:32

Das weibliche Gegenstueck zur Farbziege............
Ignoranz tötet!

Ich wuensche niemandem etwas Boeses. Ich wuensche lediglich einigen Menschen, sie wuerden sich selbst begegnen.

Kraut
Beiträge: 1443
Registriert: 23.11.2012 23:19

Re: Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber w

Beitrag von Kraut » 11.08.2017 15:41

Tigerface hat geschrieben:Das weibliche Gegenstueck zur Farbziege............
wie wahr!
vlG Barbara

Schiebe nicht die Wolken von morgen über die Sonne von heute. Arabische Lebensweisheit

Kraut
Beiträge: 1443
Registriert: 23.11.2012 23:19

Re: Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber w

Beitrag von Kraut » 11.08.2017 15:45

Susl hat geschrieben:
Kraut hat geschrieben:Danke!

Ich habe jetzt nach einigen Mustern, Streifen verworfen. Ich müsste ja genau ausrechnen
wie ich die Wolle verteilen müsste, damit mir das mit Streifen dann auch auf geht. Ich stricke jetzt eine RVO Jacke und beginne mit der senffarbenen, von der habe ich am meisten. Dann wenn sie aufgebraucht, ist wechsle ich zur nächsten Farbe. So entstehen keine Streifen, sondern Farbböcke....wenn sie mir dann nicht gefällt wird sie geribbelt.
Ich habe mich jetzt für dieses Modell entschieden:
http://www.ravelry.com/patterns/library ... y-cardigan
was ist ein farbbock? :mrgreen:
Sollte natürlich Farbblock heißen.....Ja das ist der Vorteil :roll: vom Schreibprogramm am Tablett, es schreibt voraus eilend, und man kontrolliert nicht mehr....
vlG Barbara

Schiebe nicht die Wolken von morgen über die Sonne von heute. Arabische Lebensweisheit

Benutzeravatar
Zirkusaeffchen
Beiträge: 5472
Registriert: 31.10.2008 12:28
Wohnort: Potsdam

Re: Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber w

Beitrag von Zirkusaeffchen » 11.08.2017 16:44

Tigerface hat geschrieben:Das weibliche Gegenstueck zur Farbziege............
Hallöchen Annette,..

Du meintest wohl eher das MÄNNLICHE Gegenstück zur Farbziege? :mrgreen: :mrgreen:
Gruß vom ersten strickenden Zirkusaeffchen Bild (Steffi)

Mein Ravelry-Account :wink:

"Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen." (W. Disney)
"Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag." (C. Chaplin)

Benutzeravatar
Tigerface
Beiträge: 13335
Registriert: 28.02.2008 19:02
Kontaktdaten:

Re: Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber w

Beitrag von Tigerface » 11.08.2017 16:57

nein Steffi - das weibliche Gegenstueck zum Farbbock = Farbziege.

jetzt haste mich voll erwischt ;)
Ignoranz tötet!

Ich wuensche niemandem etwas Boeses. Ich wuensche lediglich einigen Menschen, sie wuerden sich selbst begegnen.

Benutzeravatar
Zirkusaeffchen
Beiträge: 5472
Registriert: 31.10.2008 12:28
Wohnort: Potsdam

Re: Ich möchte diese Wolle zu einer Jacke verarbeiten aber w

Beitrag von Zirkusaeffchen » 11.08.2017 18:48

Tigerface hat geschrieben:nein Steffi - das weibliche Gegenstueck zum Farbbock = Farbziege.

jetzt haste mich voll erwischt ;)
Hallöchen Annette,..

Du hattest geschrieben: "Das weibliche Gegenstück zur FarbZIEGE"

Du meintest wahrscheinlich: "Das weibliche Gegenstück zum FarbBOCK"

oder sehe ich das falsch? *denk,.. grübel* :wink:
Gruß vom ersten strickenden Zirkusaeffchen Bild (Steffi)

Mein Ravelry-Account :wink:

"Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen." (W. Disney)
"Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag." (C. Chaplin)

Antworten