Frust mit scheckigem Garn- doch einigermaßen gerettet

Für Einsteiger und Profis.

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina, Moderator Claudia

Antworten
Benutzeravatar
Hotline
Beiträge: 9678
Registriert: 25.08.2005 09:02
Wohnort: Südhessen

Frust mit scheckigem Garn- doch einigermaßen gerettet

Beitrag von Hotline » 24.05.2017 10:11

Hallo zusammen!

Ich bin gewaltig frustriert! Ich wollte mir diese Jacke
https://www.garnstudio.com/pattern.php?id=4408&cid=9
noch mal stricken, weil die alte hinüber ist. Dazu habe ich mir das nicht ganz billige Tilda-Garn in dunkelblau bestellt. Das Rückenteil (die meiste Arbeit!) und eine Vorderteilhäfte sind schon fertig.

Erstens: Mein Garn reicht nicht. Zweitens: Das Garn ist unregelmäßig gefärbt. Es gab immer wieder mal einzelne hellen Stellen. Aber jetzt beim Ärmel wird es richtig scheckig.

Bild

:twisted: Seht ihr es? Als Edel-Jacke in dunkelblau kann ich das wohl vergessen.

Ich überlege, ob ich die Jacke nur mit ganz kurzen Ärmeln stricke, oder ganz ohne als Weste. Und überfärben mit Simplicol wird das Scheckige nur ein bisschen kaschieren. Das habe ich schon mal in einem ähnlichen Fall getestet. Ich feuere das Teil erst mal in die Ecke und reagiere meinen Frust im Garten ab.

Ihr dürft euch jetzt gerne mit mir aufregen!
Zuletzt geändert von Hotline am 02.08.2017 11:12, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Hotline

Benutzeravatar
Tigerface
Beiträge: 13358
Registriert: 28.02.2008 19:02
Kontaktdaten:

Re: Frust mit scheckigem Garn

Beitrag von Tigerface » 24.05.2017 10:49

An deiner Stelle wuerde ich den Frust beim Verkaeufer des Garns loslassen.
Ignoranz tötet!

Ich wuensche niemandem etwas Boeses. Ich wuensche lediglich einigen Menschen, sie wuerden sich selbst begegnen.

Benutzeravatar
Stoffel
Beiträge: 243
Registriert: 10.06.2016 10:08
Wohnort: Ammerland

Re: Frust mit scheckigem Garn

Beitrag von Stoffel » 24.05.2017 11:00

Das finde ich aber auch.
Nicht lange ärgern, nicht lange beiseite legen, auch keine Experimente (färben oder so),
gleich hingehen bzw. hinschreiben und unmissverständlich beschweren.
Das müsste "Geld zurück" geben, und zwar ohne Abzug.
Viele Grüße
Chris
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird.
Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
JustIllusion
Beiträge: 6625
Registriert: 30.07.2013 16:40
Wohnort: Lohfelden bei Kassel

Re: Frust mit scheckigem Garn

Beitrag von JustIllusion » 24.05.2017 11:58

Stoffel hat geschrieben:Das finde ich aber auch.
Nicht lange ärgern, nicht lange beiseite legen, auch keine Experimente (färben oder so),
gleich hingehen bzw. hinschreiben und unmissverständlich beschweren.
Das müsste "Geld zurück" geben, und zwar ohne Abzug.
Viele Grüße
Chris
So war mein erster Gedanke auch, aber wer ersetzt einem die Strickzeit?
Das ist wirklich sehr ärgerlich.
Von teuren Markengarnen erwartet man, dass alles in Ordnung ist.
Ich rege mich ja schon über den einen oder anderen Knoten auf,
aber sowas geht ja gar nicht.
Viele Grüße
Sonja

Blicke nicht zu weit zurück, das hält Dich davon ab, ein "normales" Leben zu führen.
Aber schaue auch nicht zu weit nach vorne - dann übersiehst Du die Stolpersteine, die im Weg liegen

Benutzeravatar
mogue
Beiträge: 1068
Registriert: 04.01.2007 13:13
Wohnort: Neufahrn
Kontaktdaten:

Re: Frust mit scheckigem Garn

Beitrag von mogue » 24.05.2017 12:32

Reklamieren ist das Einzigste was Sinn macht. Die Hersteller machen sonst lustig so weiter, weil es meckert ja keiner.
Die zeit wird leider nicht geachtet, machst es ja als Hobby. Aussage eines Vertreters einer grossen Wollfirma.
Gruss
Moni

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 2390
Registriert: 05.04.2007 14:23
Wohnort: 085 Vogtland
Kontaktdaten:

Re: Frust mit scheckigem Garn

Beitrag von Manu » 24.05.2017 15:06

oh! das ist aber mehr als ärgerlich!

ich würde das Foto an Andrella schicken (da hast du doch wahrscheinlich gekauft, oder?) - sie soll das mit dem Hersteller klären.

bei dem Preis für das Garn darfst du sicherlich Qualität verlangen.

ich fühle mit dir - zumal ich ja schließlich ein bissel mit schuld daran bin :shock:

liebe Grüße
manu
mein Strickblog http://www.manu-strickt.blogspot.com
mein Renovierungsblog http://www.manuswhitelove.blogspot.com
würde mich freuen, wenn Ihr mich mal besucht ;o))

Benutzeravatar
Hotline
Beiträge: 9678
Registriert: 25.08.2005 09:02
Wohnort: Südhessen

Re: Frust mit scheckigem Garn

Beitrag von Hotline » 25.05.2017 10:11

Manu, du bist höchstes schuld daran, dass ich dieses an sich tolle Garn entdeckt habe. Andrella kann ja nichts dafür. Ich werde mich mit ihr in Verbindung setzen. Meistens geben die Verkäufer Reklamationen an den Hersteller weiter. Ich hoffe nur, dasss dieser nicht verlangt, das Strickteil auf Nimmerwiedersehen einzusenden. So was war mir mit einem anderen Versand mit Gedifra-Garn schon passiert.
JustIllusion hat geschrieben: So war mein erster Gedanke auch, aber wer ersetzt einem die Strickzeit? ....
Genau dass ärgert mich am meisten. Wer dieses Modell schon mal gestrickt hat, weiß, was man sich damit antut. Das ewige "zwei rechts, zwei links" mit dem dünnen Garn, mache ich höchstens alle fünf Jahre :mrgreen:

Ich wollte halt eine schöne feine Jacke zu ausgehen. Zum einkaufen gehen oder für zuhause wird sie nach einem Färbegang vermutlich noch reichen.
Gruß Hotline

Hollie
Beiträge: 509
Registriert: 26.09.2007 17:30

Re: Frust mit scheckigem Garn

Beitrag von Hollie » 25.05.2017 11:25

wenn das Garn sowieso nicht reicht, würde ich die Ärmel weglassen und den Rest zu Ende bringen, dann war die Mühe doch nicht ganz umsonst. Als Alltagsteil ist es doch sicher tragbar.
ein Gruß von Hollie

Benutzeravatar
Verstrickung
Beiträge: 2276
Registriert: 01.07.2016 22:31

Re: Frust mit scheckigem Garn

Beitrag von Verstrickung » 25.05.2017 11:53

Liebe Hotline,
ich fühle mit Dir, so was ist super ärgerlich ...ich hoffe auf eine akzeptable Lösung für Dich :!:
LG Brigitte

Kraut
Beiträge: 1447
Registriert: 23.11.2012 23:19

Re: Frust mit scheckigem Garn

Beitrag von Kraut » 25.05.2017 12:04

Hallo!

Das ist sehr ärgerlich, kann ich gut verstehen. die Strickarbeitszeit wird dir sicher nicht ersetzt werden aber das Garn müsstest du schon ersetzt bekommen.

Ich habe mir das Garn jetzt mal ergoogelt und mir gefällt das auch sehr gut.
vlG Barbara

Schiebe nicht die Wolken von morgen über die Sonne von heute. Arabische Lebensweisheit

Madeleine
Beiträge: 2105
Registriert: 28.04.2008 16:35
Wohnort: Südl. Rheintal

Re: Frust mit scheckigem Garn

Beitrag von Madeleine » 25.05.2017 13:14

Das habe ich auch erlebt: ein teurer Preis ist keine Garantie für eine gute Qualität! Ich hatte mehrere "Malabrigo" Stränge (jeweils zu 15 €!) um für meine Tochter eine Jacke zu stricken. Erst als die Jacke fertig gestrickt und zusammengenäht war, sah man, dass ein Teil der Jacke eine ganz andere Schattierung hatte... Ich wollte und konnte die Jacke also auf keinen Fall aufribbeln...

Ein Forumsmitglied hat mir geraten, in Zukunft immer mit 2 Kn. jeweils zu stricken, damit die unterschiedlichen Farbschattierungen nicht so auffällig sind...

Zur Zt. stricke ich ja wieder Patches für die Geschenk-Decke, die sind ohnehin nicht mit dem Problem behaftet, weil es jeweils 2 Fäden in unterschiedlichen Farben sind... :P :P :P

Madeleine :wink: :wink:
Stricken macht MICH glücklich!

M A D E L E I N E

Benutzeravatar
Hotline
Beiträge: 9678
Registriert: 25.08.2005 09:02
Wohnort: Südhessen

Re: Frust mit scheckigem Garn

Beitrag von Hotline » 26.05.2017 10:00

Ja, ich werde nächste Woche mal Kontakt mit Andrella aufnehmen.

@Madeleine: Bei einem handgefärbten Garn wie die Malabrigo muss man eher auf Farbunterschiede gefasst sein. Aber man ärgert sich ja trotzdem, bei so einem stolzen Preis.
Kraut hat geschrieben: Ich habe mir das Garn jetzt mal ergoogelt und mir gefällt das auch sehr gut.
Ich kann es dir nur empfehlen. Du hast ja meinen "Chevron Delight" gesehen. Den habe ich getragen, sobald er nach der Wäsche wieder trocken war.

viewtopic.php?f=9&t=65535&hilit=chevron&start=0

Das Garn trägt sich einfach angenehm und hält etwas wärmer als reine Baumwolle. ich hatte jetzt mit einer Farbe Pech, aber das schreckt mich nicht ab, es nochmal zu bestellen. Ich habe allerdings noch die Farbe Waldgrün für einen Pulli auf Lager, das kommt im Herbst dran.
Gruß Hotline

Benutzeravatar
Hotline
Beiträge: 9678
Registriert: 25.08.2005 09:02
Wohnort: Südhessen

Re: Frust mit scheckigem Garn

Beitrag von Hotline » 08.06.2017 10:34

Tja, Pech. Von der Farbpartie war nur noch ein Knäuel da, und nur noch ein Knäuel einer anderen Farbpartie. Die Farbe hätte bestellt werden sollen, und ich hätte die Gesamzmenge noch einmal stark verbilligt bekommen. Aber da hätte ich die Jacke komplett neu stricken müssen :shock: nein danke. Ich habe also das eine Knäuel genommen, und hoffe, dass die Streifenbildung nicht mehr auftritt. Im Rückenteil habe ich den Effekt bei einem Knäuel auch, aber nicht so stark.

Ich stricke die Jacke jetzt fertig, versuche die Stellen mit Textilfarbe etwas auszugleichen und ziehe sie eben zuhause an. Bequem und praktisch ist sie ja, und die alte hatte ich auch im Winter ständig als Westenersatz an.

Und als Edel-Jacke habe ich dieses Modell ins Auge gefasst, in schwarz:

https://www.garnstudio.com/pattern.php?id=7393&cid=9

Mein Pulli Dune passt ja auch super, und das wird das Modell als Jacke bestimmt auch.
Gruß Hotline

Benutzeravatar
Verstrickung
Beiträge: 2276
Registriert: 01.07.2016 22:31

Re: Frust mit scheckigem Garn

Beitrag von Verstrickung » 08.06.2017 10:52

Hallo Hotline,
das ist ja doof, aber vielleicht sieht es ja gar nicht so schlimm aus wenn die Jacke komplett ist und Du schöne Knöpfe drannähst, manche ( gekaufte Sachen ) werden ja sogar extra so hergestellt dass sie" verwaschen " aussehen.
Die Dune-Jacke wird bestimmt toll, ich habe das Dune-Projekt aufgegeben, für mich ist diese Rundpassenform nicht ideal, ich hatte es ja noch einmal mit einem anderen Modell probiert ( mit passender Maschenprobe :lol: ) bei mir sehen eher die "eckigen" Raglanformen gut aus.
LG Brigitte

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 2390
Registriert: 05.04.2007 14:23
Wohnort: 085 Vogtland
Kontaktdaten:

Re: Frust mit scheckigem Garn

Beitrag von Manu » 08.06.2017 14:54

liebe Hotline,
es ist natürlich ärgerlich, keine Frage.

aber ich denke, die Jacke wird trotzdem wunderschön!!!!

was mir gerde zum Thema Textilfarbe einfällt - von Heitmann gibt es ja diese "Schwarz-Tücher" womit man verblichenes Schwarz wieder aufpeppen kann - in anderen Farben gibt es die glaub ich nicht - aber wenn du dir die neue Simplicol-Farbe zulegst (die wo man kein Salz mehr braucht) und die Jacke die ersten 2-3 Mal separat wäschst und immer ein wenig von der Farbe mit zugibst - also praktisch nicht wirklich färbst, sondern eher nur blaues Wasser zum waschen nimmst, könnte es sich angleichen :idea:

also ist meine Theorie, ich kann natürlich auch völlig daneben liegen und du ruinierst das Teil :shock:

ich denke, du wirst uns das Ergebnis zeigen :wink:

liebe Grüße
Manu
mein Strickblog http://www.manu-strickt.blogspot.com
mein Renovierungsblog http://www.manuswhitelove.blogspot.com
würde mich freuen, wenn Ihr mich mal besucht ;o))

Benutzeravatar
Hotline
Beiträge: 9678
Registriert: 25.08.2005 09:02
Wohnort: Südhessen

Re: Frust mit scheckigem Garn

Beitrag von Hotline » 09.06.2017 09:42

Ja klar, das Ergebnis zeige ich euch. Ich muss nur erst mal fertig stricken, und zusammennähen. Das dauert.

Ich wollte mit Simplicol intensiv färben, aber ganz weg werden die Streifen ja damit nicht weggehen. Egal, ich habe mich damit abgefunden und freue mich auf mein nächstes Projekt. Entweder die "Dune", oder wenn es schneller gehen soll, die hier als Kurzarmjacke, wenn mir ein passendes Garn über den Weg läuft:

https://www.garnstudio.com/pattern.php?id=7236&cid=9
Gruß Hotline

Benutzeravatar
Hotline
Beiträge: 9678
Registriert: 25.08.2005 09:02
Wohnort: Südhessen

Re: Frust mit scheckigem Garn

Beitrag von Hotline » 02.08.2017 11:11

Soooo, einigermaßen gerettet, dank Simplicol intensiv

Bild

Das Scheckige ist fast weg, und das obwohl das Garn nur zu 50% aus Baumwolle besteht!! Ich hatte es gar nicht so gut erwartet. Nur im Rückenteil sind noch Streifen zu erahnen, aber da muss man sehr genau hinsehen. Ich sehe es ja nicht :mrgreen: es ist ja hinten. Der Farbton ist jetzt richtig tief dunkelblau, und das gefällt mir besser.

Bild

Wer nur die alte "Echtfarbe" kennt: Die neue Farbe ist viel besser. Also wenn mir mal ein Pulli von der Farbe her nicht mehr gefällt, kenne ich jetzt die Lösung. :)
Gruß Hotline

Benutzeravatar
Tigerface
Beiträge: 13358
Registriert: 28.02.2008 19:02
Kontaktdaten:

Re: Frust mit scheckigem Garn- doch einigermaßen gerettet

Beitrag von Tigerface » 02.08.2017 11:20

Halleluja!
Nun sieht sie doch huebsch aus!
Ignoranz tötet!

Ich wuensche niemandem etwas Boeses. Ich wuensche lediglich einigen Menschen, sie wuerden sich selbst begegnen.

strickhanne
Beiträge: 583
Registriert: 16.03.2011 18:23
Wohnort: Schleswig- Holstein

Re: Frust mit scheckigem Garn- doch einigermaßen gerettet

Beitrag von strickhanne » 02.08.2017 11:22

Ein ganz tolles Jäckchen mit tollem Muster.
Für alle die es noch nicht wissen"
Wir Frauen sind Engel !
Und wenn man uns die Flügel bricht,fliegen wir eben weiter.....

....auf einem Besen !

Benutzeravatar
JustIllusion
Beiträge: 6625
Registriert: 30.07.2013 16:40
Wohnort: Lohfelden bei Kassel

Re: Frust mit scheckigem Garn- doch einigermaßen gerettet

Beitrag von JustIllusion » 02.08.2017 11:34

Super, dass Du die Jacke retten konntest.
Sie gefällt mir sehr gut.
Jetzt kannst Du sie mit Freude tragen.
Viele Grüße
Sonja

Blicke nicht zu weit zurück, das hält Dich davon ab, ein "normales" Leben zu führen.
Aber schaue auch nicht zu weit nach vorne - dann übersiehst Du die Stolpersteine, die im Weg liegen

Antworten