Warme Sockenwolle

Für Einsteiger und Profis.

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina, Moderator Claudia

Antworten
Benutzeravatar
Uschi46
Beiträge: 1540
Registriert: 20.09.2008 16:16
Wohnort: BW

Warme Sockenwolle

Beitrag von Uschi46 » 28.11.2015 17:48

Hallo Ihr Strickerinnen
Hab da mal ne Frage. Ich möchte meinem Männe zu Weihnachten richtig schöne warme Socken stricken. Welche Wolle würdet Ihr nehmen? Nehme seit her fast nur Regia Wolle für Socken. Nur diese sind meinem Männe nicht warm genug :| Hab auch schon gegoogelt. Es gibt ja schon Sockenwolle mit Alpakaanteil oder Merinoanteil. Hab ihm auch schon mal Socken aus,ich meine es war 6-fädrige Wolle gestrickt. Diese trägt er gerne ,nur sind diese etwas dick. Als Haussocken super , aber wenn man sie in Schuhe anziehen möchte sind sie fast etwas zu dick. Welche Wolle könnt Ihr empfehlen, die auch nicht gleich durchgelaufen ist.
Wäre Euch echt dankbar für Tipps, und vielleicht auch gleich wo ich diese Wolle bestellen kann.
oh jee in 4 Wochen ist ja schon Weihnachten,warum kommt das jedes Jahr so überraschend schnell :mrgreen:
Gruß Uschi

Nicki47
Beiträge: 15925
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: Warme Sockenwolle

Beitrag von Nicki47 » 28.11.2015 20:10

Kann es sein das er von grund auf, immer kalte Füße hat? Denn wenn dieses ist, dann wird auch ein anderes hoch Qualitatives Garn nichts bringen.
Versuch es mit 6. oder 8.SoWo.

Benutzeravatar
Uschi46
Beiträge: 1540
Registriert: 20.09.2008 16:16
Wohnort: BW

Re: Warme Sockenwolle

Beitrag von Uschi46 » 28.11.2015 20:41

Hallo Nicki
Danke für Deine Antwort. Aus 6-fach Wolle hab ich ihm schon Socken gestrickt.Diese sind auch toll , nur für in Schuhe tragen etwas zu dick :| Deshalb wollte ich ja wissen ob z.B. Sockenwolle mit Alpaka Anteil wärmer ist und ob diese auch so gut halten wie z.B. die Regia Wolle :?
Kalte Füße hat er eigentlich nicht so,meine sind kälter :roll:
Gruß Uschi

Madeleine
Beiträge: 2353
Registriert: 28.04.2008 16:35
Wohnort: Südl. Rheintal

Re: Warme Sockenwolle

Beitrag von Madeleine » 28.11.2015 20:53

Hallo Uschi!

Eine Bekannte von mir hat mal Socken in Alpaka gestrickt und mir berichtet, eben in der Meinung, dass die Socken dann wärmer wären... Leider waren die Socken auch recht dick als sie fertig waren und das schlimmste: sie waren kaum gut zu waschen, filzten bereits bei 30°... Nun weiss ich natürlich nicht, ob das genau so stimmt oder nicht, die Dame kann ich nicht mehr fragen...

Vielleicht müsstest Du es ausprobieren? Aber Alpaka-Wolle ist recht teuer. Bei "Drops" gibt es welche, aber ich meine, nicht in Sockengarn-Stärke...

Viel Glück! Madeleine
Stricken macht MICH glücklich!

M A D E L E I N E

Benutzeravatar
vischilover
Beiträge: 6876
Registriert: 12.07.2010 21:57

Re: Warme Sockenwolle

Beitrag von vischilover » 28.11.2015 21:16

Alpaka ist auf jeden Fall wärmer als Schafwolle, aber leider pillt sie auch sehr leicht von filzen ganz zu schweigen. Ich weiss nicht ob es Sockenwolle mit Alpakaanteil gibt, aber wärmer wäre sie sicherlich; Hundewolle übrigens auch ;) aber auch die ist filzt und ist nicht maschinenwaschbar.
Fröhliches Nähen,Stricken, Weben, Spinnen, Färben...........


Susanne

--- when nothing goes right..... go left! ---

visit me on Ravelry

Benutzeravatar
Uschi46
Beiträge: 1540
Registriert: 20.09.2008 16:16
Wohnort: BW

Re: Warme Sockenwolle

Beitrag von Uschi46 » 28.11.2015 21:46

Danke Euch für Eure Antworten.
Würde es echt gerne ausprobieren, doch wenn dann die Socken nach kurzer Zeit kaputt sind :? würde ich mich echt ärgern.
Werde meinem Männe Socken aus 4 fach Sockenwolle stricken . Hab seit her 2,5er Nadeln genommen. Probier mal mit 2,25er Nadeln zu stricken. Dann sind die Maschen etwas dichter und dadurch sind die Socken vielleicht auch etwas wärmer.
Gruß Uschi

INES.2015
Beiträge: 2
Registriert: 31.05.2015 13:37

Re: Warme Sockenwolle

Beitrag von INES.2015 » 29.11.2015 00:07

Guten Abend Uschi
Ich würde es einmal mit Regia Silk versuchen. Das ist eine 4-fach-Sockenwolle mit 20% Seidenanteil.
Liebe Grüsse Ines

Benutzeravatar
JustIllusion
Beiträge: 7347
Registriert: 30.07.2013 16:40
Wohnort: Lohfelden bei Kassel

Re: Warme Sockenwolle

Beitrag von JustIllusion » 29.11.2015 00:47

INES.2015 hat geschrieben:Guten Abend Uschi
Ich würde es einmal mit Regia Silk versuchen. Das ist eine 4-fach-Sockenwolle mit 20% Seidenanteil.
Liebe Grüsse Ines
Mhm....sorry, aber die Chinesen tragen Seide im Sommer, weil sie kühl ist.
Zwar habe ich nicht wirklich Ahnung von Socken, aber mit Seide kann ich mir nicht vorstellen, dass es wärmer sein soll.
Ich habe ein Top mit Seide und das kühlt eher (bzw. ist neutral), als dass es wärmen würde.
Viele Grüße
Sonja

Blicke nicht zu weit zurück, das hält Dich davon ab, ein "normales" Leben zu führen.
Aber schaue auch nicht zu weit nach vorne - dann übersiehst Du die Stolpersteine, die im Weg liegen

INES.2015
Beiträge: 2
Registriert: 31.05.2015 13:37

Re: Warme Sockenwolle

Beitrag von INES.2015 » 29.11.2015 10:41

Guten Morgen Sonja
Da magst du sicher auch Recht haben.
Für mich ist Seide jedoch "ausgleichend".
So trage ich im Sommer und im Winter nur noch Seidenshirts in der Nacht und im Winter geben mir die Seidenleggings sehr warm.
Ich trage immer Wollsocken, habe aber mit der normalen Sockenwolle immer warme Füsse.
Es wäre eine Möglichkeit, mit Regia Silk zu stricken, denn die Socken sollten ja nicht dicker aber trotzdem stabil sein.
Liebe Grüsse Ines

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10235
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Warme Sockenwolle

Beitrag von Basteline » 29.11.2015 11:26

vischilover hat geschrieben:Alpaka ist auf jeden Fall wärmer als Schafwolle, aber leider pillt sie auch sehr leicht von filzen ganz zu schweigen. Ich weiss nicht ob es Sockenwolle mit Alpakaanteil gibt, aber wärmer wäre sie sicherlich; Hundewolle übrigens auch ;) aber auch die ist filzt und ist nicht maschinenwaschbar.
Doch, gibt es seit mindestens letztem Jahr von FairAlpaka:
http://www.fairalpaka.de/fairalpaka-bab ... socks.html

Ich hatte sie mir vom Wollfestival in Köln mitgebracht mit dem Gedanken sie doppelfädig zu Mützen zu verarbeiten. Da sie ja sehr schön weich und angenehm zu tragen ist.
Dazu bin ich aber bisher noch nicht gekommen, stricke sie gerade nur als Beilauffaden für einen Schal mit einem Faden Fuzzel/Braziliagarn, damit das ganze stabiler wird.
Die Wolle ist sehr angenehm weich und griffig, stabil verzwirnt, aber wie sie sich als Socke verhalten wird kann ich nicht sagen.
Aber probieren geht über studieren. :wink:
Liebe Grüße
Basteline

Benutzeravatar
Hotline
Beiträge: 10789
Registriert: 25.08.2005 09:02
Wohnort: Südhessen

Re: Warme Sockenwolle

Beitrag von Hotline » 29.11.2015 11:30

Hallo Uschi,

ich würde ihm eine wärmende Fußcreme dazu schenken. So was gibt es entweder in der Apotheke, oder bei der Fußpflegerin.

Und so ein Fußsprudelbad sorgt auch für anhaltend warme Füße; das wäre eine gute Anschaffung (von den Kaltfüßlern in meiner Familie gestetet und für toll gefunden).

Mit der Regia Silk habe ich übrigens nicht so gute Erfahrungen; die ist zwar wunderbar zart, aber nicht besonders strapazierfähig.
Gruß Hotline

Benutzeravatar
klamotte
Beiträge: 1743
Registriert: 28.10.2008 17:52
Wohnort: NRW

Re: Warme Sockenwolle

Beitrag von klamotte » 29.11.2015 12:21

Hotline hat geschrieben:Hallo Uschi,

ich würde ihm eine wärmende Fußcreme dazu schenken. So was gibt es entweder in der Apotheke, oder bei der Fußpflegerin.

Und so ein Fußsprudelbad sorgt auch für anhaltend warme Füße; das wäre eine gute Anschaffung (von den Kaltfüßlern in meiner Familie gestetet und für toll gefunden).

Mit der Regia Silk habe ich übrigens nicht so gute Erfahrungen; die ist zwar wunderbar zart, aber nicht besonders strapazierfähig.


Hallo Uschi,

das kann ich nur bestätigen, ich habe aus der Regia Silk Kuschelsocken ( fürs Bett ) für eine 10jährige gestrickt, sie
liebt diese sehr, nur die Mutter nicht, denn die Socken fusseln ohne Ende, auch nach mehrmaliger Wäsche.
Liebe Grüße
Marlene

Bild

Benutzeravatar
vischilover
Beiträge: 6876
Registriert: 12.07.2010 21:57

Re: Warme Sockenwolle

Beitrag von vischilover » 29.11.2015 12:46

oder einfach 6- fache Sockenwolle mit dünneren Nadeln? Davon weisst du, dass sie wärmer ist und mit dünneren Nadeln kommt er vielleicht auch in seine Schuhe.
Was sie Strapzierfähigkeit angeht, da geht letztlich nichts über normale Sockenwolle, alle Edelfasern sind nicht so robust, können sie ja gar nicht, die sind zart und weich und das ist eben nicht robust :wink:
Fröhliches Nähen,Stricken, Weben, Spinnen, Färben...........


Susanne

--- when nothing goes right..... go left! ---

visit me on Ravelry

Madeleine
Beiträge: 2353
Registriert: 28.04.2008 16:35
Wohnort: Südl. Rheintal

Re: Warme Sockenwolle

Beitrag von Madeleine » 29.11.2015 12:57

Hallo!

Zum Thema "warm" für Socken: ich ziehe unter meine gestrickten Socken noch dünne Baumwollsocken an, wenn es besonders kalt ist und die passen auch zusammen noch in die Winterstiefel rein... UND ich stricke Socken generell mit 4-fach-Garn und 2er-Nadeln und möglichst ohne grobem Strickmuster weil sie dann nicht so dick auftragen in den Schuhen und die dünneren Nadeln die Maschen enger sitzen lassen. Mit 2,5er-Nadeln neigen meine Stino-Socken zum leiern...

:wink: :wink: :wink: Madeleine
Stricken macht MICH glücklich!

M A D E L E I N E

Yellow Rose
Beiträge: 298
Registriert: 24.11.2010 21:51
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Warme Sockenwolle

Beitrag von Yellow Rose » 29.11.2015 12:57

Hallo Uschi,
die Socken gestrickt mit Opal-Sowo finde ich immer besonders warm. Irgendwie sind die flauschiger.
Liebe Grüße

Yellow Rose

Benutzeravatar
rasputin
Beiträge: 416
Registriert: 13.01.2011 11:44
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Re: Warme Sockenwolle

Beitrag von rasputin » 29.11.2015 13:46

Meine Erfahrungen mit kalten Füssen:

Trotz warmen selbst gestrickten Socken hatte ich immer Eisklötze unten an den Beinen - Füsse konnte man das nicht mehr nennen....

Ich habe alles versucht - nix hat geholfen, aber dann kam die Rettung :)

Ich war zur Fussreflexzonenmassage und seit dem Tag habe ich keine kalten Füsse mehr - irgendeine Blockade wurde da wohl gelöst :)

Am ersten abend dachte ich, es sei von der Massage selbst, am zweiten abend auch wieder ganz warme Füsse - ich traute der Sache nicht und wartete förmlich auf meine kalten Füsse, aber ich habe keine mehr bekommen.

Die Massage habe ich vor zwei Jahren genossen - und seitdem auch keine kalten Füsse mehr!!!

Vielleicht ist so eine Massage ja auch was für deinen Mann :)
Liebe Grüße aus der Eifel - Petra


_▒_.Leben, Lieben, Lachen
.(ړײ) :aus dem Tag
.«▒» das Beste machen ♥.
..╝╚ ..

http://wolliges-von-petra.blogspot.com/

Benutzeravatar
vischilover
Beiträge: 6876
Registriert: 12.07.2010 21:57

Re: Warme Sockenwolle

Beitrag von vischilover » 30.11.2015 10:28

simone40 hat geschrieben:Hallo Uschi,

schau mal hier: http://www.diekleinewollfabrik.de/index ... wolle.html
werde ich mir auch gleich mal in den Warenkorb schmeißen :D



Tolle Farben, aber 50% Poly an den FÜßen???? :? :? :? :? :?
Fröhliches Nähen,Stricken, Weben, Spinnen, Färben...........


Susanne

--- when nothing goes right..... go left! ---

visit me on Ravelry

Benutzeravatar
vischilover
Beiträge: 6876
Registriert: 12.07.2010 21:57

Re: Warme Sockenwolle

Beitrag von vischilover » 30.11.2015 14:18

ich glaube das ist ne ganz prima Mischung. Reines Alpaka ist mir viel zu warm und pillt wie Hulle, das Poly könnte sich da sehr günstig auswirken, nur eben nicht an den Füßen!!
Fröhliches Nähen,Stricken, Weben, Spinnen, Färben...........


Susanne

--- when nothing goes right..... go left! ---

visit me on Ravelry

Antworten