Frage zu neuem Faden ansetzen - Fäden einstricken/ einweben

Für Einsteiger und Profis.

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina, Moderator Claudia

Antworten
Benutzeravatar
Bergstrickerin
Beiträge: 3678
Registriert: 21.08.2009 15:22
Wohnort: Sachsen
Kontaktdaten:

Frage zu neuem Faden ansetzen - Fäden einstricken/ einweben

Beitrag von Bergstrickerin » 15.03.2015 17:32

Liebe Mädels,
brauche heute mal Eure Hilfe.
Ich musste in der Mitte meines neuen Tuches einen neuen Faden ansetzen und wollte es mit "Fäden einweben" probieren.
Ich habe nun je eine Masche mit altem + neuem Faden gestrickt, die nächste Masche nur mit dem alten Faden usw. Das habe ich über 12 Maschen so gemacht und ich dachte, nun kann ich einfach die zwei Fadenenden abschneiden und alles ist ok. Leider ziehen sich die gestrickten Maschen mächtig zusammen, wenn ich an den Fadenenden ziehe, da Anfangs-und Endmasche sehr locker sind. Traue mich nun nicht, die Fäden abzuschneiden.
Mache ich was falsch und was? Oder ist das so richtig?

Vielen Dank und liebe Grüße Gabi
Zuletzt geändert von Bergstrickerin am 16.03.2015 13:50, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Bergstrickerin
Beiträge: 3678
Registriert: 21.08.2009 15:22
Wohnort: Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Fäden einweben

Beitrag von Bergstrickerin » 15.03.2015 17:47

Vielen Dank, Ludwig.
Ich bin eigentlich kein Freund von Knoten in Gestricktem, habe es mir aber als Lesezeichen eingerichtet und probiere es für den Rand.

Liebe Grüße Gabi

Benutzeravatar
Bergstrickerin
Beiträge: 3678
Registriert: 21.08.2009 15:22
Wohnort: Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Fäden einstricken/ einweben

Beitrag von Bergstrickerin » 16.03.2015 13:49

Liebe Mädels,
ich habe in der Überschrift die Frage noch einmal umformuliert.
Wie setzt Ihr einen neuen Faden im Strickstück an?
Der Russian... Dingsbums ging nicht, da es selbstgesponnene locker verzwirnte Wolle war.

Nochmals Danke und liebe Grüße Gabi

Benutzeravatar
Little Witch
Beiträge: 2552
Registriert: 12.01.2011 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu neuem Faden ansetzen - Fäden einstricken/ einwe

Beitrag von Little Witch » 16.03.2015 16:16

Ich setze immer am Rand an und vernähe den Faden später in der Naht.
Bei Tüchern nehme ich gerne den Frankfurter Knoten.
Bei Rundstrick (z.B. Pulli) webe ich den Faden ein,sehe da aber auch zu,das es an der Seite ist.Ich sehe das nämlich trotzdem.
Unsichtbares Ansetzen habe ich noch nie hingekriegt.

Edit:
Diese Methode ist auch nicht schlecht,geht aber nicht mit jeder Wolle.
https://www.youtube.com/watch?v=CYzGVDtXTR8
Viele Grüße Bild
Kerstin

Benutzeravatar
Bergstrickerin
Beiträge: 3678
Registriert: 21.08.2009 15:22
Wohnort: Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Frage zu neuem Faden ansetzen - Fäden einstricken/ einwe

Beitrag von Bergstrickerin » 16.03.2015 22:09

Liebe Kerstin,
herzlichen Dank für Deine netten Zeilen und die Info.
Ich versuche auch immer, den neuen Faden am Rand anzusetzen, nur diesmal klappte es nicht und ich wollte auch nicht die riesenlange Reihe zurückstechen, da bei dem Muster schnell eine Masche flöten geht.
Ich habe nun das Fäden einweben versucht und war nur unsicher, da sich die Maschen beim Anziehen der Fäden auch zusammenzogen und ich gedacht habe, ich mache da irgendetwas ganz falsch.

Liebe Susl, auch Dir ein herzliches Dankeschön.

Liebe Grüße Gabi

Benutzeravatar
JustIllusion
Beiträge: 7346
Registriert: 30.07.2013 16:40
Wohnort: Lohfelden bei Kassel

Re: Frage zu neuem Faden ansetzen - Fäden einstricken/ einweben

Beitrag von JustIllusion » 10.10.2018 14:36

Da an anderer Stelle darüber geschrieben wurde und einige jetzt evtl.
neugierig sind, hole ich diesen Thread mal wieder hervor ;-)

Frankfurter Knoten
Viele Grüße
Sonja

Blicke nicht zu weit zurück, das hält Dich davon ab, ein "normales" Leben zu führen.
Aber schaue auch nicht zu weit nach vorne - dann übersiehst Du die Stolpersteine, die im Weg liegen

Benutzeravatar
Hotline
Beiträge: 10895
Registriert: 25.08.2005 09:02
Wohnort: Südhessen

Re: Frage zu neuem Faden ansetzen - Fäden einstricken/ einweben

Beitrag von Hotline » 11.10.2018 09:11

Ich kann es immer noch nicht glauben, dass das sicher hält. Ich hatte es an anderer Stelle schon mal geschrieben, dass ich die Methode "halbieren und ansetzen" für sicherer halte, wenn es das Garn zulässt.

http://www.lanade.de/blog/neue-knaeuel- ... -das-land/

die zweite Methode. Der Aufwand dafür ist sogar geringer, außer dass man hinterher die Fäden vernähen muss. Aber absolut sicher, und garantiert unsichtbar. Und mein Gefühl dabei ist besser.
Gruß Hotline

Madeleine
Beiträge: 2387
Registriert: 28.04.2008 16:35
Wohnort: Südl. Rheintal

Re: Frage zu neuem Faden ansetzen - Fäden einstricken/ einweben

Beitrag von Madeleine » 11.10.2018 11:37

Hallo zusammen!
Ich mache den Frankfurter Knoten schon viele Jahre... aber nur mit entsprechendem Garn, also nicht zu dick... Bei dickem Garn knote ich einfach (normal) zusammen und vernähe die beiden Enden separat, nachdem ich den Knoten gelöst habe und die beiden Enden gegeneinander verdreht habe, so dass der Faden von der linken Seite nach rechts geschickt wird und umgekehrt, damit es kein Loch an der Stelle gibt... Alles natürlich auf der Rückseite des Strickteils...
Ich weiss nicht, ob ich mich verständlich ausgedrückt habe...?

Viel Glück! Madeleine
Stricken macht MICH glücklich!

M A D E L E I N E

Benutzeravatar
Zirkusaeffchen
Beiträge: 6330
Registriert: 31.10.2008 12:28
Wohnort: Potsdam

Re: Frage zu neuem Faden ansetzen - Fäden einstricken/ einweben

Beitrag von Zirkusaeffchen » 11.10.2018 12:31

Hotline hat geschrieben:
11.10.2018 09:11
Ich kann es immer noch nicht glauben, dass das sicher hält. Ich hatte es an anderer Stelle schon mal geschrieben, dass ich die Methode "halbieren und ansetzen" für sicherer halte, wenn es das Garn zulässt.

http://www.lanade.de/blog/neue-knaeuel- ... -das-land/

die zweite Methode. Der Aufwand dafür ist sogar geringer, außer dass man hinterher die Fäden vernähen muss. Aber absolut sicher, und garantiert unsichtbar. Und mein Gefühl dabei ist besser.
Hallöchen Hotline,..

Der Frankfurter Knoten funktioniert wirklich super.
Die Methode mit jeweils dem halben Faden kann ich auch. Bei Baumwoll-Garn mache das auch, aber ich könnte es nicht mit den "Damen" in der Maßnahme machen. Die "Damen" können das nicht und ich würde sie damit nur verwirren. :wink: Sie fragen mich jetzt schon immer, dass ich den Knoten mache, den Frankfurter Knoten, danach können sie ganz normal weiter stricken. :wink:
Gruß vom ersten strickenden Zirkusaeffchen Bild (Steffi)

Mein Ravelry-Account :wink:

"Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen." (W. Disney)
"Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag." (C. Chaplin)

sabrinaknittel
Beiträge: 224
Registriert: 03.01.2018 16:22

Re: Frage zu neuem Faden ansetzen - Fäden einstricken/ einweben

Beitrag von sabrinaknittel » 11.10.2018 16:34

Ich hab den Frankfurter Knoten ausprobiert. Das gibt ein Loch. Habe es an einem Probestück mehrmals gemacht, man sieht den Knoten immer. Nix für mich.
liest doch eh keiner

Antworten