Doppelanschlag - mit Fotos vom Anschlag!

Für Einsteiger und Profis.

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina, Moderator Claudia

Antworten
Benutzeravatar
Silke78
Beiträge: 1347
Registriert: 04.01.2012 23:04
Wohnort: Schleswig-Holstein

Doppelanschlag - mit Fotos vom Anschlag!

Beitrag von Silke78 » 05.01.2013 23:27

Hallo,

ich habe eine Anleitung, wo die Maschen mit einem Doppelanschlag angeschlagen werden sollen.
Den bekomme ich irgendwie nicht hin :oops:
Kann ich auf den Anschlag verzichten und einen "normalen" Anschlag machen? Oder wirkt sich das irgendwie negativ auf die Anleitung aus?

Ich hoffe mir kann bitte jemand weiter helfen.

Liebe Grüße Silke
Zuletzt geändert von Silke78 am 07.01.2013 11:57, insgesamt 1-mal geändert.
1066g verarbeitet in 2014.

ignis
Beiträge: 711
Registriert: 04.11.2012 21:26
Wohnort: Oberbayern / in den Bergen :)

Re: Doppelanschlag

Beitrag von ignis » 05.01.2013 23:54

Hallo Silke,

ich habe auch mal eine Anleitung mit Doppelanschlag gehabt... ich hab den nicht mal probiert :oops:
ich mache immer nur einen, egal was da steht, ist noch nie was schief gegangen.

ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht, was die unterschiedlichen Anschläge bringen :oops: :shock:

den Anschlag den ich immer mache, habe ich mit 7 von meiner Mutter gelernt, sie macht ihn auch immer gleich.

Gruß
Nastja

Benutzeravatar
Silke78
Beiträge: 1347
Registriert: 04.01.2012 23:04
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Doppelanschlag

Beitrag von Silke78 » 06.01.2013 00:25

Danke Nastja,

ich werde jetzt auch mit meinem "normalen" Anschlag stricken.
Habe den Tipp von Junghans gelesen, verstehe aber nicht was man da abschneiden soll (was von Unterfäden?! steht da :| )

Liebe Grüße Silke
1066g verarbeitet in 2014.

ignis
Beiträge: 711
Registriert: 04.11.2012 21:26
Wohnort: Oberbayern / in den Bergen :)

Re: Doppelanschlag

Beitrag von ignis » 06.01.2013 00:41

genau... das versteh ich auch nicht wo man was durchziehen, abschneiden, vernähen oder sonst was machen soll :?:

kannst ja dann berichten wie es geklappt hat :)

Benutzeravatar
Sulaika
Beiträge: 1226
Registriert: 11.10.2010 08:55
Wohnort: Hessen/nähe Hanau

Re: Doppelanschlag

Beitrag von Sulaika » 06.01.2013 10:13

man nennt ihn auch Kreuzanschlag hier bitte Klicken
Alles Liebe eure Eva
Bei Kopfschmerzen nicht gleich zur Tablette greifen, erst prüfen ob der Heiligenschein zu eng sitzt

ignis
Beiträge: 711
Registriert: 04.11.2012 21:26
Wohnort: Oberbayern / in den Bergen :)

Re: Doppelanschlag

Beitrag von ignis » 06.01.2013 16:19

viiiiel zu kompliziert ... aber ich bin eh irgendwie "speziell"
ich habe schon oft gehört: "wie machst du denn das? - wie hälst du denn die Nadeln? so macht man das nicht! - wie kettest du denn ab? das ist falsch"
öhm, bis jetzt funktioniert alles bestens :mrgreen:

Benutzeravatar
Tigerface
Beiträge: 13358
Registriert: 28.02.2008 19:02
Kontaktdaten:

Re: Doppelanschlag

Beitrag von Tigerface » 06.01.2013 16:48

unterschiedliche Anschläge bringen unterschiedliche Optik in die Anschlagskante.
Doppelfädiger Anschlag oder auch der doppelte Kreuzanschlag haben durch den zweifachen Unterfaden eine besonders feste Kante.
Ignoranz tötet!

Ich wuensche niemandem etwas Boeses. Ich wuensche lediglich einigen Menschen, sie wuerden sich selbst begegnen.

Benutzeravatar
Silke78
Beiträge: 1347
Registriert: 04.01.2012 23:04
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Doppelanschlag

Beitrag von Silke78 » 06.01.2013 17:11

Vielen Dank euch allen für eure Antworten! :D

Ich habe jetzt normal Angeschlagen wie sonst auch. :wink:

Habe mir verschiedene Videos im Netz angeschaut und muß sagen das es scheinbar auch jeder etwas anders macht. :?
Aber wie das mit dem Abschneiden und so sein sollte wurde auch nirgends gezeigt, zumindest habe ich nichts gefunden.

Liebe Grüße Silke
1066g verarbeitet in 2014.

Benutzeravatar
Hilde
Beiträge: 1036
Registriert: 12.09.2008 22:56
Wohnort: Kölle

Re: Doppelanschlag

Beitrag von Hilde » 06.01.2013 17:16

ich mache immer diesen Anschlag: http://www.youtube.com/watch?v=XFkYejFG ... l=de&gl=DE es gibt eine schöne und etwas festere Kante als der einfachere Anschlag.

Als ich den Kreuzanschlag mal probiert habe, habe ich mit 2 Knäueln angefangen, da brauch man nicht kalkulieren und, vor allem bei längeren Kanten, zittern, ob der Faden reicht.
frohes Schaffen und
gutes Gelingen
Hilde
- . - . - . -

Benutzeravatar
strick-gela
Beiträge: 2842
Registriert: 24.11.2010 23:14
Wohnort: im Leintal

Re: Doppelanschlag

Beitrag von strick-gela » 06.01.2013 17:31

Ich habe auch den Doppelanschlag, wie von JH angegeben, hinbekommen. Wenn man die Anschlagreihe fertig hat, dann hat man an einer Seite 1 Faden hängen und auf der anderen Seite 2 Fäden bzw eine Schlaufe. Beim Vernähen werden einfach halt 3 Fäden vernäht. Zumindest war das bei mir so :-)

Das mit dem 2. Knäuel ist eine gute Idee. Denn man verschätzt sich wirklich leicht, wieviel doppelten Faden man braucht.

Aber es stimmt schon, es gibt eine festere, dickere Kante, die an groben Strickjacken wie aus Clou gestrickt, besser aussieht.

Probier es einfach ein paarmal aus, das klappt dann schon.
Grüße aus dem Leintal von GELA

Ich stricke von Hand und mit Brother KH-860 & KR-830 und KH-230 & KR-230 ;-)

Bilder lade ich mit http://picr.de/ hoch.

ignis
Beiträge: 711
Registriert: 04.11.2012 21:26
Wohnort: Oberbayern / in den Bergen :)

Re: Doppelanschlag

Beitrag von ignis » 06.01.2013 18:06

ich glaube jeder macht es anders, so wie er es am Anfang gelernt hat oder wie ihm es gezeigt wurde so ist es am einfachsten.
für mich sieht es alles viel zu kompliziert aus.
ich hab so viele Videos, Bilder, Erklärungen gesehen... ist ja ne halbe Kunst... -links rum rechts rum, achten dass Faden sonst wo ist, Schlaufe rum... - aaaaaaaaa

ich hab jetzt auch kein Video gefunden, wie ich es mache, es ähnelt dem einfachen Anschlag, nur dass ich am Anfang gleich 2 Maschen habe.

ist aber glaub egal, wie wer was macht... jedes Stück ist ein Unikat eben weil jeder anders strickt, häckelt, stickt etc. :)

Benutzeravatar
Tigerface
Beiträge: 13358
Registriert: 28.02.2008 19:02
Kontaktdaten:

Re: Doppelanschlag

Beitrag von Tigerface » 06.01.2013 18:45

Trotzdem kann man es mal versuchen.

ich habe das Maschen aufstricken gelernt und später den doppelfädigen Anschlag. Je nach Strickstück amche ich aber auch einen Häkelanschlag oder einen provisorischen Anschlag.
Jede Version eines Anschlags hat ihre Daseinsberechtigungen.

Wenn ich aber von vornherein abblocke * das sieht so kompliziert aus* oder was auch immer - werde ich nichts Neues lernen.

Macht euch doch einfach mal die Mühe und probiert etwas herum und ihr werdet staunen, was es zu entdecken gibt.

Das ist genau wie Maschen zu- oder abnehmen, es gibt verschiedene Möglichkeiten und alle wirken anders. Und alle haben ihre Berechtigung, da fragt auch niemand nach dem Warum.
Ignoranz tötet!

Ich wuensche niemandem etwas Boeses. Ich wuensche lediglich einigen Menschen, sie wuerden sich selbst begegnen.

strickzicke
Beiträge: 138
Registriert: 14.12.2007 10:06
Wohnort: 67480 in der Südpfalz

Re: Doppelanschlag

Beitrag von strickzicke » 06.01.2013 19:05

Hallo zusammen,

also ich mach meinen Anschlag (Kreuzanschlag) immer mit doppeltem Daumenfaden.
Wenn es dieser sein sollte, dann dürfte es doch kein Problem sein, einen 2. Faden
mit über den Daumen zu legen.

Vorteil davon: Der Anschlag rollt sich nicht!

Ich stricke dann die Rückreihe rechts und in der nächsten Reihe kann ich gleich
mit dem Muster anfangen.

LG Dagmar
Es grüßt Dagmar

Bild

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10166
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Doppelanschlag

Beitrag von Basteline » 06.01.2013 20:19

Tigerface hat geschrieben:Trotzdem kann man es mal versuchen.

ich habe das Maschen aufstricken gelernt und später den doppelfädigen Anschlag. Je nach Strickstück amche ich aber auch einen Häkelanschlag oder einen provisorischen Anschlag.
Jede Version eines Anschlags hat ihre Daseinsberechtigungen.

Wenn ich aber von vornherein abblocke * das sieht so kompliziert aus* oder was auch immer - werde ich nichts Neues lernen.

Macht euch doch einfach mal die Mühe und probiert etwas herum und ihr werdet staunen, was es zu entdecken gibt.

Das ist genau wie Maschen zu- oder abnehmen, es gibt verschiedene Möglichkeiten und alle wirken anders. Und alle haben ihre Berechtigung, da fragt auch niemand nach dem Warum.
Anette, ich stimme dir in allem zu. :D
Jeder Trick, jede Technik hat seinen Sinn.
Es geht nicht einfach darum, wie wer wann was mal gelernt hat, sondern was daraus werden soll. Welche Beanspruchung das Teil unterliegen wird. Wird schweres Garn verarbeitet, wird eine Knopfleiste drangesetzt, werden später neue Maschen daraus gestrickt, soll es ein elastisches Sockenbünchen werden.....Die Liste kann endlos weitergeführt werden.
Und genau diese unterschiedlichen Sachen und Techniken MACHEN das individuelle Stricken aus! Und das Stirckenkönnen. Nur durch lernenwollen möglich.
Und auch dadurch jedes Teil ein Unikat.
Liebe Grüße
Basteline

ignis
Beiträge: 711
Registriert: 04.11.2012 21:26
Wohnort: Oberbayern / in den Bergen :)

Re: Doppelanschlag

Beitrag von ignis » 06.01.2013 21:02

wenn ich etwas nicht machen will, dann mache ich es nicht. Es ist mein Hobby und soll nicht in Arbeit ausarten. klar gibt es viele Möglichkeiten und jeder ergibt einen Sinn, hat Vor- und Nachteile usw. das weiss ich auch und werde die schon noch ausprobieren... wenn ich Lust habe!

ich habe lediglich auf Silkes Frage geantwortet, wie ich es immer mache und machen würde... mehr nicht!

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10166
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Doppelanschlag

Beitrag von Basteline » 06.01.2013 21:53

:o
Liebe Grüße
Basteline

Benutzeravatar
Silke78
Beiträge: 1347
Registriert: 04.01.2012 23:04
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Doppelanschlag

Beitrag von Silke78 » 07.01.2013 11:56

Hallo,

ich habe wie oben schon geschrieben "normal" angeschlagen und losgestrickt. Der Rand wellt sich und es hat mich gewurmt!
Hier mal ein Foto (die Farbe ist so gar nicht getroffen :| ):

Bild

Habe dann nochmal im Netz gesucht und dann dieses gefunden: http://www.youtube.com/watch?v=8Vv-lT3QXGU
Und damit habe auch ich es jetzt verstanden :wink:

Also, nochmal neu angefangen und jetzt sieht es so aus:

Bild

Da wellt sich nix und ich finde die Kante richtig schick.

Damit bin ich jetzt glücklich und kann mein Projekt fröhlich weiter stricken ! :D

Liebe Grüße Silke
1066g verarbeitet in 2014.

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10166
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Doppelanschlag - mit Fotos vom Anschlag!

Beitrag von Basteline » 07.01.2013 12:02

Das finde ich echt super, Silke, dass du es nochmal versucht hast. :D :D
Und wie deien Fotos zeigen, hat sich dein Neuanfang echt gelohnt. *daummenhoch*
Der Rand sieht richtig spitze aus. Dickes Lob.
Und dein Vdeo-link ist ebenfalls klasse. Habe ihn bei meinen Favoriten eingestellt. Mal sehen, ob ich ihn dann auch immer direkt finde....denn meistens greife ich doch zum Nachlesen zu meinem Standardwerk. :wink: :lol:
Liebe Grüße
Basteline

Kraut
Beiträge: 1447
Registriert: 23.11.2012 23:19

Re: Doppelanschlag - mit Fotos vom Anschlag!

Beitrag von Kraut » 07.01.2013 12:27

Hallo!

Den Anschlag kannte ich noch nicht. Danke für den Link mit dem tolle Video ich habe es gleich bei Lesezeichen abgelegt.
vlG Barbara

Schiebe nicht die Wolken von morgen über die Sonne von heute. Arabische Lebensweisheit

Benutzeravatar
strick-gela
Beiträge: 2842
Registriert: 24.11.2010 23:14
Wohnort: im Leintal

Re: Doppelanschlag - mit Fotos vom Anschlag!

Beitrag von strick-gela » 07.01.2013 17:19

Super Silke! Manchmal lohnt es sich doch, nochmal anzufangen.
Ich habe mir den Link auch gleich mal abgespeichert. Diese Version kannte ich auch noch nicht.
Grüße aus dem Leintal von GELA

Ich stricke von Hand und mit Brother KH-860 & KR-830 und KH-230 & KR-230 ;-)

Bilder lade ich mit http://picr.de/ hoch.

Antworten