die linke Hand....

Für Einsteiger und Profis.

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina, Moderator Claudia

Antworten
Benutzeravatar
Katjuscha
Beiträge: 2056
Registriert: 20.03.2006 18:58
Wohnort: GR-Thassos
Kontaktdaten:

die linke Hand....

Beitrag von Katjuscha » 26.03.2006 15:27

Hallo Ihr Strickwütigen,
ich stricke nun schon seit Jahren, aber habe immer das eine Problem:
Bei einer Reihe linker Maschen habe ich immer eine starke Belastung des linken Handgelenks. Die rechten Maschen gehen mir dagegen "leicht von der Hand". Es würde mich interessieren, ob Euch das auch so geht????
Weiss irgendwer woran das liegt????
Katja

Benutzeravatar
Sabine
Beiträge: 4745
Registriert: 25.08.2005 03:40
Wohnort: 91301 Forchheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Sabine » 26.03.2006 16:21

Es kann sein das Du die linken Maschen zu fest strickst. Oder aus Angst das sie runterfallen , verkrampfst Du Dich vielleicht auch etwas. Manchmal geht mir das auch so. Ich versuche mir dann einzureden das es doch nicht passiert und dann geht es wieder.
Sabine

Wenn ich "JA" sage,dann sage ich ja zum Leben und zu mir selber !
Erst wenn man krank ist,sieht man wie schön das Leben ist.

Benutzeravatar
Andreadoria
Beiträge: 1154
Registriert: 16.03.2006 11:47
Wohnort: Landkreis Aichach-Friedberg

Beitrag von Andreadoria » 26.03.2006 17:29

Hallo,

also meine Hände verkrampfen nicht beim Stricken. Ich stricke alle Maschen gleichmäßig.

Da bin ich auch froh drüber, sonst könnte ich nicht mehrere Stunden am Stück stricken, wenn ich Zeit habe. Ab und zu mal 5 Minuten Pause reichen da schon.

LG Doris

Benutzeravatar
irishdancer
Beiträge: 2659
Registriert: 20.09.2005 09:30
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von irishdancer » 27.03.2006 10:58

Hallo Katja,

also ich habe das Problem auch nicht. Ich arbeite mehr mit der rechten Hand und halte die linke relativ ruhig. Leider habe ich auch keinen Tip für Dich, woran es liegen könnte... :?
Viele Grüße, "Eirischdänser" Marion

"Ein Knäuel, sie zu knechten, sie alle zu finden, auf's Sofa zu treiben und an die Nadeln zu binden."
(irishdancer, seeehr frei nach Tolkien)

Antworten