Bitte um Hilfe - Schiefes Strickstück

"Wie stricke ich...?"

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina, Moderator Claudia

Antworten
Sommerflieder
Beiträge: 8
Registriert: 16.04.2017 14:03

Bitte um Hilfe - Schiefes Strickstück

Beitrag von Sommerflieder » 15.02.2018 22:36

Liebe Strickerinnen!
Schon seit ein paar Jahren liegt in meinem Stash das Garn Terzo von Lana Grossa (85 % Baumwolle, 15 % Polyamid, Nadeln 4,5-5). Nun habe ich endlich angefangen einen Pullover daraus zu stricken. Ich habe nun schon alle möglichen Muster (u.a. glatt rechts, Lochmuster) probiert und musste immer wieder aufribbeln. Das Strickstück wird total schief (die Maschen neigen sich alle nach rechts), nach ca. 10 Reihen kann man schon von einer Abweichung um 1 cm sprechen. Bin schon sehr genervt und würde das Garn am liebsten entsorgen. Oder hat jemand von euch einen Rat für mich. Auf der Banderole ist angegeben, dass man abwechselnd mit 2 Knäueln stricken soll, ich habe mich auch daran gehalten und alle zwei Reihen gewechselt.
Danke für eure Hilfe, Sommerflieder

Nicki47
Beiträge: 15893
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: Bitte um Hilfe - Schiefes Strickstück

Beitrag von Nicki47 » 15.02.2018 22:53

Hast du mal versucht bei den K. Einmal von innen und dann von aussen zu stricken?
Evtl hilft es

Benutzeravatar
JustIllusion
Beiträge: 7251
Registriert: 30.07.2013 16:40
Wohnort: Lohfelden bei Kassel

Re: Bitte um Hilfe - Schiefes Strickstück

Beitrag von JustIllusion » 16.02.2018 00:01

Strickst Du das Garn rund?
Da habe ich das nämlich auch teilweise, besonders bei Garnen mit Baumwolle.
Wenn das der Fall ist, die Teile einzeln stricken, das sollte gehen.
Viele Grüße
Sonja

Blicke nicht zu weit zurück, das hält Dich davon ab, ein "normales" Leben zu führen.
Aber schaue auch nicht zu weit nach vorne - dann übersiehst Du die Stolpersteine, die im Weg liegen

Benutzeravatar
hermi
Beiträge: 1984
Registriert: 01.08.2011 11:19
Wohnort: Riedenthal/Österreich

Re: Bitte um Hilfe - Schiefes Strickstück

Beitrag von hermi » 16.02.2018 09:40

Vielleicht würde es mit rechtsverschränkten Maschen klappen -
ist aber nur ein Denkanstoss, ob es tatsächlich etwas ändert, mußt du ausprobieren.
LG Hermi

Wer den Kopf nicht hebt, kann die Sterne nicht sehen.

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10215
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Bitte um Hilfe - Schiefes Strickstück

Beitrag von Basteline » 16.02.2018 09:56

hermi hat geschrieben:Vielleicht würde es mit rechtsverschränkten Maschen klappen -
ist aber strnur ein Denkanstoss, ob es tatsächlich etwas ändert, mußt du ausprobieren.
Und ich sehe es genau anders herum. (aus eigener, leidvoller Erfahrung aus meinen Jugend-Anfangs- Strickzeit, als alle meine gestrickten Teile schief wurden).
Wahrscheunlich strickst du die linken Maschen nicht ab, sondern machst "nur" durchgeshclaufte linke Maschen? Dannach liegen die re M anders herum(="falscherum").
Damit die Maschen wieder richtig liegen, stichst du in das hinteres Maschengleid ein??
Und dann hat man supergern, egal welches Muster mit gl rechts, ein schiefes Teil.
Hier habe ich ein Video gefunden, wo sie die li M durchschlauft.
https://www.youtube.com/watch?v=rYic9g6AZXM
Um die M wieder richt auszurichten müsste man für re M ins hintere Beinchen stricken. Genau so hatte ich es gemacht, mit dem, wie von dir beschriebenen Ergebnis.
Hier mal die linken Maschen gastrickt:
https://www.myboshi.net/blog/lexikon/li ... -stricken/

Oder, die anderen Möglichkeit ist, dass du die rechten M so strickst, dann verzieht sich das Strickstück auch: http://www.stricken-erlernen.de/rechte- ... -stricken/
Zuletzt geändert von Basteline am 16.02.2018 10:29, insgesamt 2-mal geändert.
Liebe Grüße
Basteline

Online
Benutzeravatar
Hotline
Beiträge: 10490
Registriert: 25.08.2005 09:02
Wohnort: Südhessen

Re: Bitte um Hilfe - Schiefes Strickstück

Beitrag von Hotline » 16.02.2018 10:18

Ziehst du vielleicht den Faden beim wechseln des Knäuels etwas zu fest an?

Ich würde das Strickteil jetzt mal mit der Hand waschen. Stricknadeln, wenn sie nicht gerade aus Holz sind, können drinbleiben. Dann in Form ziehen, auf einem Handtuch trocknen lassen, dann sieht du, ob sich das evtl. gibt.
Gruß Hotline

Kraut
Beiträge: 1796
Registriert: 23.11.2012 23:19

Re: Bitte um Hilfe - Schiefes Strickstück

Beitrag von Kraut » 16.02.2018 11:08

Hallo!

Versuche doch mal ein Probestück zu stricken in dem du nach einer Reihe das Garn wechselst.
vlG Barbara

Schiebe nicht die Wolken von morgen über die Sonne von heute. Arabische Lebensweisheit

Sommerflieder
Beiträge: 8
Registriert: 16.04.2017 14:03

Re: Bitte um Hilfe - Schiefes Strickstück

Beitrag von Sommerflieder » 16.02.2018 12:12

Danke für eure Ratschläge. Ich glaube einfach nicht, dass es an meiner Stricktechnik sondern am Garn liegt. Ich stricke seit über 40 Jahren und das ist mir noch nie passiert, dass alles schief wird. Vielleicht kennt doch jemand von euch ein Muster um dieser "Schieflage entgegenzuwirken. Danke

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10215
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Bitte um Hilfe - Schiefes Strickstück

Beitrag von Basteline » 16.02.2018 12:22

Dann stelle doch mal ein Foto von deinem Strickstück ein und auch eine Nahaufnahme vom Muster.
Dann kann besser geholfen werden.
....und ...pssst...auch ich stricke seit 45 Jahren und lerne auch auf diesem Gebiet immer noch dazu. Wie beim Spruch: "man wird alt wie ne Kuh und lernt immer noch dazu". :wink: :lol:
Liebe Grüße
Basteline

Benutzeravatar
hermi
Beiträge: 1984
Registriert: 01.08.2011 11:19
Wohnort: Riedenthal/Österreich

Re: Bitte um Hilfe - Schiefes Strickstück

Beitrag von hermi » 16.02.2018 14:01

@Basteline:
Hab mir die Videos der Links angeschaut - soviele "komische" Strickarten von rechten und linken Maschen
und erst die Fadenführung :shock: :roll: :mrgreen: - kaum zu glauben.

So stricke ich rechte Maschen
http://www.youtube.com/watch?v=abuUa_WdudM
und so linke
http://www.stricken-online.com/linke-maschen/

Du hast vollkommen recht, ein Foto würde sehr hilfreich sein, ich kann mir nicht vorstellen, dass es am Material liegt.
LG Hermi

Wer den Kopf nicht hebt, kann die Sterne nicht sehen.

Kraut
Beiträge: 1796
Registriert: 23.11.2012 23:19

Re: Bitte um Hilfe - Schiefes Strickstück

Beitrag von Kraut » 16.02.2018 21:29

Hallo!
Ich denke auch dass es an dem Garn liegt dass dein Strickstück schrägelt. Das Garn schaut für mich stark verzwirnt aus. Du kannst noch versuchen nicht nach zwei Reihen das Garn zu wechseln, sondern in jeder Reihe das Garn zu wechseln. Denn wenn es an der Zwirnung liegt würde müsste dann der Effekt sich ja auf heben.
Zuletzt geändert von Kraut am 17.02.2018 00:51, insgesamt 1-mal geändert.
vlG Barbara

Schiebe nicht die Wolken von morgen über die Sonne von heute. Arabische Lebensweisheit

Susl
Beiträge: 2338
Registriert: 25.08.2005 18:35

Re: Bitte um Hilfe - Schiefes Strickstück

Beitrag von Susl » 16.02.2018 21:34

hermi hat geschrieben:@Basteline:
Hab mir die Videos der Links angeschaut - soviele "komische" Strickarten von rechten und linken Maschen
und erst die Fadenführung :shock: :roll: :mrgreen: - kaum zu glauben.

So stricke ich rechte Maschen
http://www.youtube.com/watch?v=abuUa_WdudM
und so linke
http://www.stricken-online.com/linke-maschen/

Du hast vollkommen recht, ein Foto würde sehr hilfreich sein, ich kann mir nicht vorstellen, dass es am Material liegt.
so strick ich auch die maschen, aber meine fadenführung ist eine andere. :mrgreen:

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10215
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Bitte um Hilfe - Schiefes Strickstück

Beitrag von Basteline » 17.02.2018 00:16

hermi hat geschrieben:@Basteline:
Hab mir die Videos der Links angeschaut - soviele "komische" Strickarten von rechten und linken Maschen
und erst die Fadenführung :shock: :roll: :mrgreen: - kaum zu glauben.

So stricke ich rechte Maschen
http://www.youtube.com/watch?v=abuUa_WdudM
und so linke
http://www.stricken-online.com/linke-maschen/

Du hast vollkommen recht, ein Foto würde sehr hilfreich sein, ich kann mir nicht vorstellen, dass es am Material liegt.
Genau, so stricke ich auxh. Den Faden hält wohl jede/r anders, aber wie die Masche gebildet wird, wie der Faden geholt wird, darauf kommt es an.
Liebe Grüße
Basteline

Antworten