Wurmmütze spiralig und zweifarbig

"Wie stricke ich...?"

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina, Moderator Claudia

Antworten
Benutzeravatar
makuflo
Beiträge: 61
Registriert: 04.09.2015 14:43

Wurmmütze spiralig und zweifarbig

Beitrag von makuflo » 27.10.2015 13:29

Hallo,

ich bin am überlegen, wie ich eine Wurmütze spiralig und zweifarbig stricke. Das spiralige ist ja nicht wirklich das Problem. Einfach wie die Spiralsocken nur eben mit viel mehr Maschen. Doch wenn ich die Spiralen zweifarbig machen will, habe ich ja Spannfäden. Wie straff muss ich dann die Spannfäden ziehen? Wirklich nur so, wie die Maschen auf der Nadel liegen? Oder doch etwas mehr?
Wenn ich die Spannfäden nur wie die Maschen auf der Nadel liegen anziehe, sind die dann nicht schlapprig, wenn die Mütze noch nicht aufgesetzt ist?

Kerstin
Beiträge: 409
Registriert: 25.08.2005 12:15
Kontaktdaten:

Re: Wurmmütze spiralig und zweifarbig

Beitrag von Kerstin » 27.10.2015 14:22

Je nachdem, was du unter Spirale verstehst, hat man da überhaupt keine Spannfäden.
Dein Gestrick verläuft ja ohnehin in Spiralen, eine Runde über der anderen. Wenn du jetzt mit der zweiten Farbe am Rundenanfang beginnst, bevor du mit der ersten fertig bist, und im weiteren Verlauf immer über jede Masche in Farbe A eine Masche in Farbe B strickst, dann bekommst du automatisch eine Spirale völlig ohne Spannfäden.

Zahlreiche Grüße
Kerstin

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10225
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Wurmmütze spiralig und zweifarbig

Beitrag von Basteline » 27.10.2015 14:26

Für mich widerspricht sich Wurmmütze und Spiralig.
Wurmmütze wird ja bekanntlich aus einigen Reihen glatt rechts im Wechsel mit einigen Reihen glatt links gestrickt. Die entstehenden Mützen sind weit und locker im tragen...es sei denn man nimmt nur gaaanz wenige Maschen.
Willst du Spiralen haben, dann strickt man einige MASCHEN in gl re und einige MASCHEN in gl li.
Z.B.: 4 M re und 4 M li im Wechsel. Und das Muster wird alle paar Reihen um eine oder zwei Maschen versetzt. Dadurch zieht sich das Gestrick schön zusammen, was besonders bei Socken interessant ist, weil sie sich beim anziehen dehnen können. Und für Kleinkinder nochmal gut, weil diese Sockenart "mitwachsen" kann.
Dieses Zusammenziehen hast du dann folglich auch bei der Mütze, weiß ich, denn ich habe solche schon gemacht. Liegt am Kopf gedehnt an und das obere Stück zieht sich wie blöd zusammen.

Daher sind das für mich zweierlei Mützenformen.
Die eine hat Rippen querliegend und die andere hat die Rippen UND auch noch versetzt hochkant liegend.
Oder dachtest du daran beide Formen nacheinander zu arbeiten.
Aber vielleicht meinst du ja keinen Wurmmütze oder auch keine Spiralmütze....oder ich habe deinen Text nicht erlesen können....
ach so..........und Wurmmützen können problemlos zwei-oder mehrfarbig gestrickt werden. Sieht toll aus.
Liebe Grüße
Basteline

Benutzeravatar
makuflo
Beiträge: 61
Registriert: 04.09.2015 14:43

Re: Wurmmütze spiralig und zweifarbig

Beitrag von makuflo » 27.10.2015 23:51

Danke für eure Mühe. Hab jetzt genau das, was ich suche gefunden. Sogar hier im Forum. viewtopic.php?f=9&t=40783

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10225
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Wurmmütze spiralig und zweifarbig

Beitrag von Basteline » 28.10.2015 00:18

AHA!!
Eine Wurmmütze in Diagonalen gestrickt.
Das ist was anderes.
Auch ne gute Idee.
Liebe Grüße
Basteline

Benutzeravatar
makuflo
Beiträge: 61
Registriert: 04.09.2015 14:43

Re: Wurmmütze spiralig und zweifarbig

Beitrag von makuflo » 28.10.2015 00:22

Naja, sieht doch trotzdem spiralig aus. :lol: 8)

Antworten