Spinnfasern aus Angoraschaf

Moderator: moderator_eva

Antworten
Benutzeravatar
TinaSi
Beiträge: 643
Registriert: 02.10.2012 09:05
Wohnort: Oberfranken

Spinnfasern aus Angoraschaf

Beitrag von TinaSi » 24.11.2014 12:29

Hallo Ihr Lieben,
ich war noch nie in Spinnforum, aber heute hat mich eine Kollegin gefragt, ob ich weiss, wo man günstig Spinnfasern vom AngoraSCHAF bekommt.
Könnt Ihr mir dabei weiterhelfen?
Vielen Dank im Voraus!
Zuletzt geändert von TinaSi am 10.02.2016 17:56, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße TinaSi

michele2909
Beiträge: 1656
Registriert: 11.09.2011 15:13

Re: Spinnfasern aus Angoraschaf

Beitrag von michele2909 » 24.11.2014 13:09

Angora bekommt man nicht vom SCHAF
Sondern vom Hasen :lol:
Sei anders als andere, denn alle andern gibt es schon!
liebe Grüße sendet´s Michele
Guckt mal vorbei: http://www.echt-michele.de

Benutzeravatar
Beyenburgerin
Beiträge: 2859
Registriert: 08.10.2007 15:38
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Spinnfasern aus Angoraschaf

Beitrag von Beyenburgerin » 24.11.2014 13:16

Es gibt Angoraziegen, deren Fasern nennt man dann aber nicht Angora, sondern Mohair.

LG Brigitte
Grüße aus dem Woll-Bergischen Brigitte
Fotos: http://www.flickr.com/photos/37598471@N00/
Blog: http://beyenburgerin.wordpress.com/

Benutzeravatar
Lille
Beiträge: 1482
Registriert: 07.01.2010 21:03
Wohnort: zwischen Köln und Frankfurt

Re: Spinnfasern aus Angoraschaf

Beitrag von Lille » 24.11.2014 20:37

Lotta hatte mir mal den Namen Claire Metz genannt und obwohl ich echt viel vergesse, das habe ich mir behalten können :mrgreen:

ich selbst habe noch kein Angora gesponnen und auch noch nicht bei ihr gekauft, aber schon sehr viel Positives gehört,
vielleicht hilft dir, bzw. deiner Kollegin der Link weiter seidenhase

Benutzeravatar
TinaSi
Beiträge: 643
Registriert: 02.10.2012 09:05
Wohnort: Oberfranken

Re: Spinnfasern aus Angoraschaf

Beitrag von TinaSi » 25.11.2014 11:12

Hallo,

vielen Dank für die Antworten.

Liebe michele2909,
es gibt schon AngoraSCHAFE, siehe dieser Link: https://www.google.de/search?q=angorasc ... 80&bih=890. Deshalb habe ich das Wort Schaf ja so hervorgehoben!

Meine Kollegin kommt aus Russland und hatte noch Reste der Spinnfasern ihrer Mutter und möchte jetzt welche in Deutschland nachkaufen.
Zuletzt geändert von TinaSi am 10.02.2016 17:56, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße TinaSi

marze1973
Beiträge: 161
Registriert: 19.11.2009 15:32
Wohnort: Bad Teinach-Zavelstein

Re: Spinnfasern aus Angoraschaf

Beitrag von marze1973 » 25.11.2014 12:30

Hallo TinaSi,
leider gibt es wirklich keine Angoraschafe. Angora stammt immer vom Kaninchen. Bei deinem Link sind auch nicht etwa Angoraschafe, sondern die verschiedensten Rassen zu sehen (auch Google liefert Mist wenn nach etwas unmöglichem gefragt wird :roll: - der angezeigte Bildertitel (1. Bild) bezieht sich auf die Webseite von der das Schaf stammt, und diese Leute haben Schafe und Angorakaninchen und wohl deshalb ihre Seite so genannt :wink: )

Es ist (leider) so:

Schafe liefern Wolle,
Angoraziegen liefern Mohair und
nur Angorakaninchen liefern Angora

Vielleicht hatte deinen Kollegin einfach keine reine Angorafaser sondern Angora mit Wolle vermischt (kardiert).

Benutzeravatar
Tigerface
Beiträge: 13242
Registriert: 28.02.2008 19:02
Kontaktdaten:

Re: Spinnfasern aus Angoraschaf

Beitrag von Tigerface » 25.11.2014 12:59

kann es sein, dass deine Kollegin Orenburg Wolle hat?
Auch die kommt von Ziegen, das ist eine besondere Rasse mit besonders feiner, sehr wärmender Wolle.
Ignoranz tötet!

Ich wuensche niemandem etwas Boeses. Ich wuensche lediglich einigen Menschen, sie wuerden sich selbst begegnen.

michele2909
Beiträge: 1656
Registriert: 11.09.2011 15:13

Re: Spinnfasern aus Angoraschaf

Beitrag von michele2909 » 25.11.2014 14:36

TinaSi hat geschrieben:
Liebe michele2909,
es gibt schon AngoraSCHAFE, siehe dieser Link: https://www.google.de/search?q=angorasc ... 80&bih=890. Deshalb habe ich das Wort Schaf ja so hervorgehoben!

Meine Kollegin kommt aus Russland und hatte noch Reste der Spinnfasern ihrer Mutter und möchte jetzt welche in Deutschland nachkaufen.
Liebe TinaSi,
ich wollte Dich nicht angreifen, oder mich über Dich lustig machen. Sollte es so rüber gekommen sein, tut es mir Leid.
Aber wie Dir die anderen Damen schon geschrieben haben, handelt es sich bei der von Dir verlinkten Seite www.angoraschaf.de um die Seite eines kleinen Hofes. Die sowohl Angorakanninchen und Kamarunschafe wie auch noch andere Tiere haben, ;)

Vielleicht fragst Du bei Deiner Kollegin noch einmal nach, denn wir wollen Ihr ehrlich helfen. Vielleicht sucht Ihr gemeinsam im Netz nach Foto´s der Tiere oder der Wolle, dann können wir vielleicht weiterhelfen. ;)
Sei anders als andere, denn alle andern gibt es schon!
liebe Grüße sendet´s Michele
Guckt mal vorbei: http://www.echt-michele.de

Benutzeravatar
TinaSi
Beiträge: 643
Registriert: 02.10.2012 09:05
Wohnort: Oberfranken

Re: Spinnfasern aus Angoraschaf

Beitrag von TinaSi » 25.11.2014 16:09

Liebe michele2909,
Ich hatte das auch nicht als Angriff oder über mich lustig machen empfunden.

Aber wenn man auf dieser verlinkten Seite diese http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... IIBEK0DMB4 aufruft, sieht man dass es das
Angoraschaf wirklich gibt. Meine Kollegin kommt aus Russland und wie es scheint, gibt es dort diese Rasse wahrscheinlich öfter als hier. Meine Kollegin sagt, dass diese Schafe schlanker als andere sind und auch so etwas anders sind, aber definitiv Schafe, da ich anfangs auch gesagt habe, dass es nur AngoraKANINCHEN gäbe.
Zuletzt geändert von TinaSi am 10.02.2016 17:55, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße TinaSi

Benutzeravatar
Beyenburgerin
Beiträge: 2859
Registriert: 08.10.2007 15:38
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Spinnfasern aus Angoraschaf

Beitrag von Beyenburgerin » 25.11.2014 16:56

Wenn du dort genau schaust, war es das Angorische Königsschaf, und die letzte Haltung dieser Schafsrasse überhaupt wurde in München 1865 dokumentiert. Auf Englisch lässt sich dazu gar nichts finden. Es ist wohl eher davon auszugehen, dass diese eine zufällige oder falsche Benennung ist.

Wenn es um weiche Wolle geht, sucht deine Freundin vielleicht Merinowolle.

LG Brigitte
Grüße aus dem Woll-Bergischen Brigitte
Fotos: http://www.flickr.com/photos/37598471@N00/
Blog: http://beyenburgerin.wordpress.com/

michele2909
Beiträge: 1656
Registriert: 11.09.2011 15:13

Re: Spinnfasern aus Angoraschaf

Beitrag von michele2909 » 25.11.2014 17:49

Ok - wieder was gelernt ;)
Aber es wird vermutlich schwer sein, diese Wolle hier zu bekommen denn selbt auf der Zootierliste sind die Schafe als "ehemalig"
gelistet..
Sei anders als andere, denn alle andern gibt es schon!
liebe Grüße sendet´s Michele
Guckt mal vorbei: http://www.echt-michele.de

Benutzeravatar
Sottrumerin
Beiträge: 3657
Registriert: 05.07.2010 23:06
Wohnort: Niedersachsen

Re: Spinnfasern aus Angoraschaf

Beitrag von Sottrumerin » 25.11.2014 18:15

Schaut mal, was ich in einem Absatz bei Wikipedia gefunden habe:

"Vor dem Ersten Weltkrieg waren Felle der so genannten Angoraschafe für Bettvorleger und Decken sehr beliebt. Sie hatten eine etwa 20 cm lange Wolle, die meist in Fantasiefarben eingefärbt wurde. Die Felle stammten von englischen Lincoln- und Leicesterschafen. Kurzgeschorene Angoraschafe hießen in England Kavalleriefelle, weil sie für Schabracken der Reiterei verwendet wurden"
Ganz liebe Grüße und viel Zeit zum Stricken
Kerstin

michele2909
Beiträge: 1656
Registriert: 11.09.2011 15:13

Re: Spinnfasern aus Angoraschaf

Beitrag von michele2909 » 25.11.2014 19:31

Sottrumerin hat geschrieben:Schaut mal, was ich in einem Absatz bei Wikipedia gefunden habe:

"Vor dem Ersten Weltkrieg waren Felle der so genannten Angoraschafe für Bettvorleger und Decken sehr beliebt. Sie hatten eine etwa 20 cm lange Wolle, die meist in Fantasiefarben eingefärbt wurde. Die Felle stammten von englischen Lincoln- und Leicesterschafen. Kurzgeschorene Angoraschafe hießen in England Kavalleriefelle, weil sie für Schabracken der Reiterei verwendet wurden"
Super und da haben wir Sie wieder die BFL-Schafe ;)
WOW (World of Wool) meint dazu:
Blue Faced Leicester Wolle ist fein, dicht und lang mit einem guten Glanz . Es ist daher gut geeignet, zum Kämmen.
Das Blue Faced Leicester Fleece ist dank seiner Ähnlichkeit zu Mohair für die Herstellung von attraktiven glänzenden Garnen mit gutem Rückstellvermögen geschätzt. 26 Mikrometer und eine durchschnittliche Länge von 85-90mm.
Perfekt für das Handspinnen, Filzen.
Sei anders als andere, denn alle andern gibt es schon!
liebe Grüße sendet´s Michele
Guckt mal vorbei: http://www.echt-michele.de

Benutzeravatar
JustIllusion
Beiträge: 6577
Registriert: 30.07.2013 16:40
Wohnort: Lohfelden bei Kassel

Re: Spinnfasern aus Angoraschaf

Beitrag von JustIllusion » 25.11.2014 22:46

Lange bevor ich hier im Forum war, kam mir der Begriff Angoraschafe auch unter.
Leider weiß ich den Zusammenhang nicht mehr, aber dass es sich tatsächlich um Schafe und nicht um Ziegen oder Hasen gehandelt hat.
Daher hatte mich die Anfrage im 1. Beitrag gar nicht gewundert.
Viele Grüße
Sonja

Blicke nicht zu weit zurück, das hält Dich davon ab, ein "normales" Leben zu führen.
Aber schaue auch nicht zu weit nach vorne - dann übersiehst Du die Stolpersteine, die im Weg liegen

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10161
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Spinnfasern aus Angoraschaf

Beitrag von Basteline » 26.11.2014 11:09

Aber wie wir nun gelernt haben ist es de facto ein LeicesterSchaf, welches auf Grund seiner tollen Fasern halt "Angora"schaf genannt wurde.
Und Angora, welches als Angorawolle auch so bezeichnet werden darf, kommt nun mal vom Kaninchen.
Liebe Grüße
Basteline

Antworten