Färben mit Pflanzen

Moderator: moderator_eva

Antworten
Benutzeravatar
Lille
Beiträge: 1482
Registriert: 07.01.2010 21:03
Wohnort: zwischen Köln und Frankfurt

Re: Färben mit Pflanzen

Beitrag von Lille » 14.08.2016 23:00

........ Monate später und ja, manchmal auch durchaus sommerliche Temperaturen :mrgreen:


- hier mal ein paar Fotos von der diesjährigen Pflanzenfärbung

Mit Blutpflaumenblätter gefärbt und wieder mal überrascht worden, dass die Natur ihren eigenen Willen hat :roll:
Aufrgrund meiner Erfahrungen vom letzten Jahr, wollte ich mit den Blättern nicht mehr färben, aber jeder eine zweite Chance verdient ;-)
Bild

Eine Bekannte war zum Färben hier - wir haben einige hundert Gramm Grün gezaubert. Im wahrsten Sinne gezaubert,
weil ich dieses mal auf das Regenwasser verzichtet und direkt Leitungswasser genommen habe, trotzdem funktionierte die Färbung nicht!
Also habe ich mit Soda weiterentwickelt - die Kammzüge wurden wunderschön, die Milchschaflocken blieben beige/grau :-(
Bild



Bei der Schilfgrasblüte gab es in diesem Jahr ebenfalls eine Überraschung :shock:
Obwohl in den letzten Jahren die Blüte und Regenwasser ein giftiges grün ergaben, passierte in diesem Jahr nichts!
Also auch hier der Griff zu Soda - ca ein Teelöffel davon ins Wasser gerührt und schon nahmen die Locken einen fast Phosphorfarbenes grün an.
Bild

Bild

der zweite Zug geht eher ins Gelbe.
Bild

Die rechten Fasern haben zwei Tage mit Schilfblüten im kalten Wasser gelegen - die Wolle war dunkelgrün!
Dann habe ich sie im Wasser erhitzt und schwups gab es diese typische 'mittelalterliche' Farbe helles olivgrün/beige.
Ich nenn es umbra, das ist das Farbtöpfchen aus dem Wasserfarbkasten, welches nie ausgetauscht werden musste,
weil die Farbe eher schmutzig schien und daher unbeliebt war :lol:
Bild

sehr unterschiedlich, aber durchaus kombinierbar :wink:
Bild

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10162
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Färben mit Pflanzen

Beitrag von Basteline » 15.08.2016 09:07

Das hast du wieder mal schön Pflanzengefärbt. Super.
Leider hatte es ja mit meinem Besuch zu dir hin an diesem Tag nicht geklappt. :cry:
Aber die Wolle die du mir Säueregefärbt hattest ist wunderschön und das grüne auch schon zu einem Dick/dünn-Garn versponnen. :)
Mit Pflanzen habe ich die letzten 2 Wochen auch ein wenig rumhantiert. Eine kleine Menge mit Möhrengrün auf die gebeizte Wolle.
Und dann ganz viel mit Walnuss experimentiert.
Dabei habe ich festgestellt, dass es einfach ZU viel Arbeit ist und Sauerei an den Händen gibt (trotz Handschuhe), wenn man die grünen Walnüsse schält.
Die gleiche schöne braunmesing glänzende Farbe bekoam ich nur mit den Blättern der Walnuss.
Einfach wunderschön und ein satter Farbton. Habe große Lust nochmal einen Schwung so zu färben.
Die 2. und 3. Züge sind dann eher ins Vanillegelb gehend.
Auch die zerhakten, ganzen, unreifen Nüsse ergaben eine schöne Farbe.
Vieles ist schon versponnen, aber ich müsste wirklich mal wieder Fotos machen. :oops:
Liebe Grüße
Basteline

Benutzeravatar
JustIllusion
Beiträge: 6584
Registriert: 30.07.2013 16:40
Wohnort: Lohfelden bei Kassel

Re: Färben mit Pflanzen

Beitrag von JustIllusion » 15.08.2016 10:47

Lille,
das Gelb (kräftig) sieht traumhaft aus.
Kombiniert sehen die 3 bestimmt klasse aus.

Basteline,
gut zu wissen, dann werde ich im nächsten Frühjahr einfach mal die heruntergefallenen Nüsslein an Färberinnen anbieten. Bisher tat ich das nur mit den Schalen (dieses Jahr auch erstmalig mit den Blüten).
Viele Grüße
Sonja

Blicke nicht zu weit zurück, das hält Dich davon ab, ein "normales" Leben zu führen.
Aber schaue auch nicht zu weit nach vorne - dann übersiehst Du die Stolpersteine, die im Weg liegen

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10162
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Färben mit Pflanzen

Beitrag von Basteline » 15.08.2016 13:32

Bis ca Anfang Juli, kann man die herunter gefallenen, grünen Nüsse (natürlich auch die abgepflückten :wink: ) in grobe Stücke schneiden und damit dann im ganzen färben.
Damit mache ich auch gerne Solarfärbung.
In genau dieser Zeit setzte ich dann auch meinen Walnußschnaps/likör an. Die Nüsse sind dann innen noch weich und können durchgeschnitten werden.
Aber mit den Blättern hat es mir bisher noch am Besten gefallen.

PS: hier steht das Rezept:
viewtopic.php?f=16&t=13463&p=773008&hil ... ps#p773008
Liebe Grüße
Basteline

Benutzeravatar
Lille
Beiträge: 1482
Registriert: 07.01.2010 21:03
Wohnort: zwischen Köln und Frankfurt

Re: Färben mit Pflanzen

Beitrag von Lille » 18.12.2016 12:16

Milchschafwolle in schwarz, grau und weiß
Bild

und hier mal gefärbte Fasern - obwohl man das Grün nicht richtig erkennen kann, finde ich den Farbverlauf gelungen 8)
Bild

Benutzeravatar
Schwester_S64
Beiträge: 4072
Registriert: 09.02.2012 21:50
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Färben mit Pflanzen

Beitrag von Schwester_S64 » 21.12.2016 20:32

Oh ja sehr schön das Bunte :D
Liebe Grüße
von Martina :-)
_______________________________
I never go out without my dragon ;-)

Benutzeravatar
JustIllusion
Beiträge: 6584
Registriert: 30.07.2013 16:40
Wohnort: Lohfelden bei Kassel

Re: Färben mit Pflanzen

Beitrag von JustIllusion » 21.12.2016 21:57

Ohja, das Bunte finde ich auch sehr schön.

Braucht noch jemand mal was Neues?
Mein Gatte hat mir (auf meinen Wunsch hin) violettfarbene Kartoffeln mitgebracht.
So klein die Dinger auch waren (aber unterschiedlich groß, also nicht zur Pellkartoffel geeignet), habe ich mich dran gemacht, sie zu schälen.
Nun, die Farbe ist sehr haltbar.... auf den Händen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Die Kartoffel ist superlecker ;-)
Viele Grüße
Sonja

Blicke nicht zu weit zurück, das hält Dich davon ab, ein "normales" Leben zu führen.
Aber schaue auch nicht zu weit nach vorne - dann übersiehst Du die Stolpersteine, die im Weg liegen

Benutzeravatar
Lille
Beiträge: 1482
Registriert: 07.01.2010 21:03
Wohnort: zwischen Köln und Frankfurt

Re: Färben mit Pflanzen

Beitrag von Lille » 28.04.2017 23:49

... Monate später! :wink:


Ich neige ja auch dazu, aus allem den Rest rauszuholen und alles mögliche an Schalen/Abfällen zum Färben zu verwenden.....
bisher bin ich mit all meinen Versuchen gescheitert - zu ungeduldig und zuwenig Kenntnisse in Chemie/Physik.
Also lieber genüßlich essen, anstatt sich Gedanken um verschiedene Beizen, Wolle und Temperatur zu machen :lol:

Benutzeravatar
Lille
Beiträge: 1482
Registriert: 07.01.2010 21:03
Wohnort: zwischen Köln und Frankfurt

Re: Färben mit Pflanzen

Beitrag von Lille » 29.04.2017 00:01

Vielleicht gelingt mir ja doch nochmal ein Experiment :D
solange nutze ich die, die schon erbrobt wurden und experimentier weiter 8)

Obwohl für diese Woche schlechtes Wetter vorhergesagt wurde, hatten wir es sonnig und trocken 
- also sehr spontan Beize angerührt und die Wolle darin versenkt. Elektrokocher und natürliche Farbstoffe auf die Terrasse geschleppt und los ging´s

Lac Dye - erstmal nur ein paar Gramm zur Probe, weil Rot ja nicht unbedingt zu meinen Lieblingsfarben gehört - eigentlich!
Bild

jahrzehntelang auf bestimmte Farben  fixiert, bekenne ich mich weiterhin zu Grau, aber auch vermehrt zu Bunt
Bild

es ist nicht einfach das Rot richtig zu treffen - aber es ist wirklich total schööön und so natürlich
Bild

die Zwiebelschalen bruzzeln noch, bzw. kühlen grad ab! Das goldgelb sieht ebenfalls total klasse aus ;-)
Bild

Benutzeravatar
JustIllusion
Beiträge: 6584
Registriert: 30.07.2013 16:40
Wohnort: Lohfelden bei Kassel

Re: Färben mit Pflanzen

Beitrag von JustIllusion » 29.04.2017 00:10

Nun... ich stelle mir gerade ein Mittelgrau mit diesem Rot gemischt vor....
Klasse geworden... das von mir, die Rot auch nicht unbedingt gerne
als Hauptlieblingsfarbe hat ;-)
Viele Grüße
Sonja

Blicke nicht zu weit zurück, das hält Dich davon ab, ein "normales" Leben zu führen.
Aber schaue auch nicht zu weit nach vorne - dann übersiehst Du die Stolpersteine, die im Weg liegen

Antworten