SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Moderator: moderator_eva

Antworten
Nicki47
Beiträge: 15964
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Nicki47 » 09.04.2013 17:32

jeaniemel hat geschrieben:40 km von uns aus wird auch ein Ashford angeboten. Warte noch auf Antwort...
Hoffe, sie meldet sich.
lg
Jeaniemel

sind die "Ashfords" eigentlich leise?
:mrgreen: na klarrrrrrrrrrrrrrrrrrrr. allerdings brauchen die auch ihre Wartung. also Öl Wachs und hin und wieder streicheln und kuscheln mit dem Rad :mrgreen:
Drück dir die daumen ;)
Was soll das gute stück den kosten, die gehen ja immer schnell raus.
lg nicki

Ninan
Beiträge: 1891
Registriert: 21.04.2009 16:06
Wohnort: Wien

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Ninan » 09.04.2013 19:37

btw: ich möchte mein merino verkaufen, falls jemand interesse hat.
UFOs:

Yggdrasil
Katzenaugenschal

Benutzeravatar
Sottrumerin
Beiträge: 3655
Registriert: 05.07.2010 23:06
Wohnort: Niedersachsen

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Sottrumerin » 09.04.2013 20:53

jeaniemel hat geschrieben:das Ashford steht leider in Bremen. Wie soll ich DAHIN kommen :mrgreen:
Nur an Selbstabholer. Schade, hätte mich interessiert.
lg
Jeaniemel

Hi,
sind "nur" 50 km von mir entfernt.......
Ganz liebe Grüße und viel Zeit zum Stricken
Kerstin

Nicki47
Beiträge: 15964
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Nicki47 » 09.04.2013 21:31

Eigentlich schade, das dei das Ashford nciht versenden.
A. kommst du für die kosten des Portos auf und
B. läßt es sich gut auseinander und zusammen bauen

lg nicki

Drück dir weiterhin die daumen

Benutzeravatar
jana2310
Beiträge: 230
Registriert: 16.01.2010 15:52
Wohnort: Barth

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von jana2310 » 10.04.2013 18:55

Frage an die Kenner: ist das ein richtiges SPINNrad oder nur Deko? Kann man damit als Anfänger etwas anfangen?
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ref=search
Vielen Dank für die Antworten!

VG von Jana
Viele Grüsse von der Ostsee

Nicki47
Beiträge: 15964
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Nicki47 » 10.04.2013 19:15

Das ist ein Delft, so eins zieht bei Mir aus, mit insg. 3 spulen.

aber das auf dem bild ist nicht meins ;)

Nicki47
Beiträge: 15964
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Nicki47 » 10.04.2013 19:23


Benutzeravatar
Briti-Hexe07
Beiträge: 1813
Registriert: 03.10.2009 16:41
Wohnort: MOL
Kontaktdaten:

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Briti-Hexe07 » 10.04.2013 19:28

Hallo Jana,

ja, das sollte sogar ganz gut funktionieren - ein flügelgebremstes Rad.
Vielleicht kannst Du es Dir ja vorführen lassen, aber es macht einen guten Eindruck - es lohnt sich sicher, es sich mal anzuschauen.

Liebe Grüße
Briti
Glückliche Menschen haben nicht von allem das Beste,
sie machen nur aus allem das Beste.

Nicki47
Beiträge: 15964
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Nicki47 » 10.04.2013 20:06

Was auch wichtig ist, selber davor setzen und treten, vor allem sollte der Anbieter Dir wolle geben, schauen ob Garn auf der Spule ist, Kammzug schnappen und die Bremse lösen.
Die Bremse ist dei schraube neben dem Lederstück ;)

Denn das Rad hat einen kräftigen Einzug ;)

lg nicki

Benutzeravatar
jana2310
Beiträge: 230
Registriert: 16.01.2010 15:52
Wohnort: Barth

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von jana2310 » 10.04.2013 20:50

Nicki, das nützt mir nix - du bist viiiieeeeel zu weit weg... Mit dem mal anspinnen wird´s schwierig - hab´ich doch noch nie gemacht - am Rad...

Danke Briti für deine Informationen. Ich habe den/die Verkäufer/in mal angeschrieben, mal sehen...

LG meinte zu dem Bild: "Spinnen und am Rad drehen kannst´auch so zu Hause..." - Was soll man dazu sagen?

Ich werde das mal überschlafen...

VG von Jana
Viele Grüsse von der Ostsee

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10256
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Basteline » 10.04.2013 21:18

jana2310 hat geschrieben:Frage an die Kenner: ist das ein richtiges SPINNrad oder nur Deko? Kann man damit als Anfänger etwas anfangen?
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ref=search
Vielen Dank für die Antworten!

VG von Jana
Ja, es scheint ganz sicher bespinnbar zu sein.
Wie schon geschrieben ist es flügelgebremst.
Das ist vorne das Lederstück, was über dem weißen Kunststoffeinzug liegt.
Für den Anfang ist es besser, diesen ganz zu lösen. Und den Flügel nur durch den Luftwiderstand abbremsen zu lassen. und mit etwas Übung kannst du sie dann später auch etwas fester machen, damit dein Einzug stärker wird.
Aber für einen Anfänger ist es erst mal besser, nur mit leichtem Einzug zu üben.
Ich würde auch erst mal nur Industriewolle aufwickeln lassen, um das Gefühl fürs treten und gleichzeitiges Wollebehandeln zu bekommen.
Liebe Grüße
Basteline

Benutzeravatar
jana2310
Beiträge: 230
Registriert: 16.01.2010 15:52
Wohnort: Barth

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von jana2310 » 11.04.2013 07:21

Vielen Dank Basteline. Mal sehen, ob ich vom Verkäufer ´ne Antwort bekomme. Dann könnte ich nächstes WE ja mal hinfahren...

Am nächsten Sonntag (21.04.) ist in Prerow wieder Spinnmarathon, wenn das Wetter es irgendwie zulässt, werde ich da auch mal hinfahren und mir das ganze mal ansehen. Wird bestimmt interessant.

Einen schönen (Arbeits)tag wünscht euch Jana
Viele Grüsse von der Ostsee

Benutzeravatar
vischilover
Beiträge: 6876
Registriert: 12.07.2010 21:57

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von vischilover » 11.04.2013 09:28

jana2310 hat geschrieben:Frage an die Kenner: ist das ein richtiges SPINNrad oder nur Deko? Kann man damit als Anfänger etwas anfangen?
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ref=search
Vielen Dank für die Antworten!

VG von Jana


Nur um auch mal eine andere Meinung zu hören gebe ich jetzt auch meinen Senf dazu. Ich rate einem Anfänger immer von solchen Rädern ab. Ich glaube zwar dass es bespinnbar ist und denke, dass frau mit Geduld und Übung darauf einen Faden produzieren kann und wenn du nicht mehr möchtest als irgendewie einen Faden produzieren, dann ist es sicher einen Versuch wert. Wenn du aber von Anfang an Spaß am Spinnen haben möchtest, dann kauf dir ein vernünftiges Rad. Eins mit Spulenbremse und Doppeltritt. Dann brauchst du keine Trettübungen und sonstig vorbereitenden Übungen, sondern spinnst innerhalb einer Stunde einen geraden Faden :!: :!: :!:
Flügelgebremste Räder haben meistens einen sehr starken Einzug, was ganz gut zum Verzwirnen ist oder für richtig dicke Garne. Es mag Ausnahmen geben, aber es hat seinen Grund warum diese Art der Räder, die gern von Anfängern gekauft werden, da billig, eben auch ganz schnell wieder verkauft werden. gerade als Anfänger ist ein gutes Rad viel einfacher und am Ende sparst du Geld , wenn du dir gleich was Vernüftiges kaufst. Soo viel teurer muss das gar nicht sein. :wink:

schau dir einfach mal die Räder hier im Forum an, alle die sich gleich ein gutes Rad gekauft haben konnten sofort tolle Garne spinnen und sind bei diesen Rädern geblieben alle, die mit billigen Flügelbremsern angefangen haben besitzen diese Räder nicht mehr oder haben sich zusätzliche bessere Räder gekauft, warum wohl?????? (vielleicht gibt gibt es Ausnahmen aber das gibt es immer)
Fröhliches Nähen,Stricken, Weben, Spinnen, Färben...........


Susanne

--- when nothing goes right..... go left! ---

visit me on Ravelry

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10256
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Basteline » 11.04.2013 10:06

Klar sind die flügelgebremsten Räder was schwieriger zu bespinnen.
War bei mir genauso, als ich mein 2. Rad bekam. Da zog mich der Einzug mit ins Rad hinein. :roll:
Aber ich weiß vom vielen lesen im Petzis Forum, dass es seeeehr viel gibt, die bei ihren Flügelbremsern gbelieben sind, und auch nichts anderes mehr haben wollten, auch wenn sie spulengebremste und 2-fädige Räder zwischendurch mal in ihrem Besitz hatten.
Will damit sagen: jede/er muß es für SICH selber ausprobieren. So als Ferndiagnose kann niemand sagen, genau das sei das passende Rad für jemanden.
Aber um einfach mal auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen:
Ja, diese Rad sieht wie ein richtiges Spinnrad aus, es sieht nicht nach einem "nur"Dekorad aus. :wink:
Und ob für Anfänger geeignet...siehe oben. :lol: selber testen mußt du.
Liebe Grüße
Basteline

Benutzeravatar
vischilover
Beiträge: 6876
Registriert: 12.07.2010 21:57

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von vischilover » 11.04.2013 10:53

Basteline hat geschrieben:
Aber ich weiß vom vielen lesen im Petzis Forum, dass es seeeehr viel gibt, die bei ihren Flügelbremsern gbelieben sind, und auch nichts anderes mehr haben wollten, auch wenn sie spulengebremste und 2-fädige Räder zwischendurch mal in ihrem Besitz hatten.
.
liebe Basteline, beim besten Willen kann ich mir nicht vorstellen, dass es vieeeeeeele Leute gibt, die sich so ein Rad als einziges Rad haben und noch viel weniger wenn sie eins anderes als Alternative habe. ( vielleicht die Eine oder andere , die dicke Garne spinnen) Ich denke es ist so wie hier auch im Forum. Kommt das Rad , dann ist Begeisterung und es wird angeblich heiß geliebt. Nur kurze Zeit später steht es wieder zum Verkauf oder in der Ecke . Und dazu brauchst du nicht bis zu Petzi gehen, das haben wir hier ständig. Zwischen bespinnbar und gutem Rad ist eine große Spannweite.
Reicht dir bespinnbar, dann schlag zu, möchtest du ein unkompliziertes Rad mit dem du auch einen dünnen Faden einfach spinnen kannst und an dem du länger Freude hast, dann lass es. Soviel kann ich aus eigener Erfahrung und aus der Entfernung sagen. :wink: :wink:
Fröhliches Nähen,Stricken, Weben, Spinnen, Färben...........


Susanne

--- when nothing goes right..... go left! ---

visit me on Ravelry

Benutzeravatar
vischilover
Beiträge: 6876
Registriert: 12.07.2010 21:57

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von vischilover » 11.04.2013 11:55

@ Jana, wahrscheinlich kannst du mit dieser Diskussion gar nichts anfangen, darum hier eine kleine Erklärung. Bei flügelgebremsten Rädern lässt sich der Einzug nur sehr grob regulieren, bwz meistens ziehen sie sehr stark ein, da nur grob der ganze Flügel gebremst wird. Einzug braucht man , damit die Wolle auf die Spule gewickelt wird. Je nach Wollstärke soll sich die Wolle vor dem EInzug mehr oder weniger verdrehen ( Drall) dünne Wolle braucht mehr Drall als Dicke und das heißt , wenn man dünne Wolle spinnen möchte, muss sich die Wolle öfter drehen bevor sie auf die Spule gewickelt wird. Hat das Rad einen starken Einzug, dann zieht es den Faden schon ein bevor er gut verdreht ist und reißt. Bei einem guten Spinnrad kann man die Stärke des Einzuges einfach und in kleinen Schritten regulieren. Für jede Garnstärke braucht es eine andere Spannung und auch wenn sich die Spule füllt. Der Einzug ist also ein sehr wichtiger Punkt. Bei spulengebremsten und auch bei zweifädigen Spinnrädern hat kann man den Einzug immer schön genau nach Bedarf regulieren. Bei flügelgebremsten Rädern geht das eben weit weniger . Ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, warum frau das bevorzugen sollte Beim Verzwirnen stört das weniger, oder wenn man grobe robuste Wolle spinnt, wenn man aber einen dünnen Faden aus zarter Wolle spinnen möchte, dann macht das ganz schnell keinen Spaß mehr. Ich hatte auch mal so ein Rad, Freude kommt da nicht auf. Dieses Rad ist auch schnell wieder weiter gezogen und weiter........... :wink:
Fröhliches Nähen,Stricken, Weben, Spinnen, Färben...........


Susanne

--- when nothing goes right..... go left! ---

visit me on Ravelry

Benutzeravatar
Sottrumerin
Beiträge: 3655
Registriert: 05.07.2010 23:06
Wohnort: Niedersachsen

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Sottrumerin » 11.04.2013 12:41

HI,
ohne das Brigitte, die es damals empfohlen hat, zu nahe zu treten, habe ich mir auch erst ein gebrauchtes,billiges, flügelgebremstes und unbesehenes Rad gekauft.

2 Wochen habe ich versucht, was ich wollte, ich habe nichts hinbekommen. Aus lauter Frust und Bockigkeit (das muß doch gehen) habe ich mir das Kromski Sonata nagelneu bestellt (was für ein Risiko?), bis zu dem Zeitpunkt hatte noch keine Spinnerfahrung. Und die Ratschläge, man muß mal drangesessen haben und gesponnen haben, um zu sagen, daß es gut geht, habe ich genauso in den Wind geschlagen, ich konnte ja nicht spinnen, wie kann ich dann entscheiden, ob das Rad gut für mich ist.

Einer Bekannten erzählte ich es, die sagte: Schade ist, wenn Frau auf das Hobby Lust hat, dann geld spart und ein billiges gebrauchtes Rad kauft, frustriert ist, weil nichts funktioniert und dann von dem Hobby wieder abläßt. Das war der Punkt wo ich mir ein neues Rad, spulengebremst, Doppeltritt gekauft habe.

Mein Sonata habe ich nun seid Juni letzten Jahres und ich liebe es heiß und innig. Absolut Anfängertauglich, und Preis/Leistung ideal.
Ich will für das Sonata keine Werbung machen, nur dafür, daß ich mir nie wieder ein brauchtes und auch kein flügelgebremstes Rad kaufen würde. Die Frustration kann, muß nicht, sehr hoch sein. Gerade als Anfängerin, hat man ja noch gar nicht das Gefühl, welche Faktoren zur Herstellung eines schönen Fades führen.

Es gibt ja auch die Option bei div. Händlern sich ein Rad zu leihen um es auszuprobieren.... wäre das nicht etwas für Dich?


Spulengebremst,
Ganz liebe Grüße und viel Zeit zum Stricken
Kerstin

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10256
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Basteline » 11.04.2013 13:06

...und auch kein flügelgebremstes Rad kaufen würde. Die Frustration kann, muß nicht, sehr hoch sein.
Dankeschön dir. :D
Genau das ist es was ich sage. Kann gut sein, kann nicht gut sein. Kann Frust geben, muß aber nicht.
Und ein Flügelgebremste Rad wird nach wie vor von einigen deutschen oder holländischen Herstellern weiterhin gebaut. Und dann zu sagen, das man diese nicht gut einstellen könne reicht fast an Rufschädigung ran.
Bei einem guten Spinnrad kann man die Stärke des Einzuges einfach und in kleinen Schritten regulieren
Und genau das kann frau auch an einem guten Flügelgebremsten Rad einstellen.
Es werden einige sehr gute Flügelgebremste Räder gebaut, wo die Spinnerinnen tatsächlich mit Freude und Können auch superfeine Garne arbeiten.
Und ganz sicher werden auch einige im Lauf ihres Spinnlebens auf ein anderes Rad umschwenken, weil sich ihre Anforderungen, ihre Wunschwollvorstelungen oder ihr Geschmack geändert haben. Und auch das ist ganz legetim.
Aber nichts desto Trotz, ist das im obigen Posting verlinkte Rad, KEINE billige, kleine alte Dekovariante.
Sondern es gehört zu den richtigen Spinnrädern.
Ob frau dann damit zurecht kommt ist eine andere Sache. Deshalb: ausprobieren.
Liebe Grüße
Basteline

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10256
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Basteline » 11.04.2013 13:18

.............
und.........
es ist echt nicht gut für die Gesundheit so schnell :wink: aus der Haut zu fahren. :wink:

Auf der 1. Seite der "Liste der Spinnerinnen" hier im Spinnbereich, kann die interessierte Leserin sich informieren, welche Räder bei mir wohnen.
Und da ist kein flügelgebremstes mehr dabei. Und ich sage es mit einem kleinen: leider. (denn ich freue mich, wenn es der neuen Besitzerin schon einiges an Spinnfreude gebracht hat :D )
Schöne, große Spulen, gut zum zwirnen und Artyarn...da kam ich noch nicht dazu es zu testen.
Wenn ich hier nicht Schwierigkeiten wegen der Herdenbildung hätte, der Muthenius wäre hier geblieben.
Und wenn mir mal ein nettes Delft oder ähnliches hier vor Ort über den Weg laufen würde, dann nähme ich es...und würde es so nach und nach in der Familie integrieren. :lol:
Liebe Grüße
Basteline

Benutzeravatar
Schwester_S64
Beiträge: 4071
Registriert: 09.02.2012 21:50
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Schwester_S64 » 11.04.2013 14:01

Ich hab ja auch ein flügelgebremstes Traub hier stehen und nutze es nur zum Verzwirnen wegen der riesigen Spule. Zum Spinnen hab ich lieber mein Böckchen von Michele und meine Elisabeth.
Liebe Grüße
von Martina :-)
_______________________________
I never go out without my dragon ;-)

Antworten