SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Moderator: moderator_eva

Antworten
Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10263
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Basteline » 22.11.2015 13:41

Jo, an einem Rad habe ich auch einen Flügel entdeckt, aber das sieht alles recht seltsam aus. Manche Teile escheinen mir wie Katzenkletterbäume, halt nur aus Holz. Ich glaube nicht, dass das alles Spinnräder sind, zumal viele so seltsame, große Holzrädchen anstatt eines Flügelwirtels haben.....
Liebe Grüße
Basteline

Nicki47
Beiträge: 15995
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Nicki47 » 22.11.2015 13:43

Dekoradso sehen die für Mich aus.
Interessant finde ich die Stände. Man könnte diese umfunktioniren, so als Konenständer ;)

waldkautz
Beiträge: 306
Registriert: 12.05.2013 19:22

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von waldkautz » 23.11.2015 14:43

Da sind doch auch Blumenständer dazwischen
wie man die früher mal hatte :roll:
Liebe Grüße Andrea

Nicki47
Beiträge: 15995
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Nicki47 » 23.11.2015 14:58

:mrgreen: jupp. Die meinte ich auch zum Zweckentfremden. Speziel für die jenigen, die gefachtes Garn herstellen oder?! Wäre eine IDee.

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10263
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Basteline » 23.11.2015 22:00

waldkautz hat geschrieben:Da sind doch auch Blumenständer dazwischen
wie man die früher mal hatte :roll:
:idea:
Ja, genau. Ich dachte schon die ganze Zeit woran die mich wohl erinnern. Also keinen Katzenbäume, sondern Blumenstände. :lol: 8)
Liebe Grüße
Basteline

Benutzeravatar
Beyenburgerin
Beiträge: 2861
Registriert: 08.10.2007 15:38
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Beyenburgerin » 25.11.2015 21:42

Superschnäppchen für unsere Hessen hier:

Ashford Traveller für 30 Euro!!!!

http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze ... 9-250-4417

LG Brigitte
Grüße aus dem Woll-Bergischen Brigitte
Fotos: http://www.flickr.com/photos/37598471@N00/
Blog: http://beyenburgerin.wordpress.com/

Benutzeravatar
Lille
Beiträge: 1482
Registriert: 07.01.2010 21:03
Wohnort: zwischen Köln und Frankfurt

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Lille » 29.11.2015 16:58

Basteline hat geschrieben:Manche Teile escheinen mir wie Katzenkletterbäume, halt nur aus Holz.

die Idee mit dem Katzenkletterbaum ist gar nicht so abwegig
- vielleicht können sich Katzen und Blumentöpfe das Gestell auch teilen,
das würde m. E. auch dekorativer aussehen, als die Räder :wink:

Nicki47
Beiträge: 15995
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Nicki47 » 29.11.2015 17:05


Benutzeravatar
Beyenburgerin
Beiträge: 2861
Registriert: 08.10.2007 15:38
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Beyenburgerin » 30.11.2015 11:22

Das scheint ein reines Dekorad zu sein. Der Tritt liegt auf dem Boden auf.

LG Brigitte
Grüße aus dem Woll-Bergischen Brigitte
Fotos: http://www.flickr.com/photos/37598471@N00/
Blog: http://beyenburgerin.wordpress.com/

Benutzeravatar
MissMarpleMZ
Beiträge: 546
Registriert: 06.05.2012 20:51
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von MissMarpleMZ » 02.12.2015 10:29

Bitte um Beratung zu Spinnradkauf:

Hallo, Ihr lieben JHforenmädels,

einige von Euch sind ja auch nicht nur stolze SpinnradbesitzerInnen, sondern schon richtige Spinnprofis, und obwohl ich weiß, wie schwierig das ist, hätte ich die berühmte eine Frage:
Welches Anfängerspinnrad könnte ich kaufen?

Es ist galt so:
Mir ist kürzlich ein altes zweifädiges Spinnrad ausgeliehen worden, wodurch ich es mal ausprobieren konnte und jetzt natürlich vom Spinnvirus angefallen wurde. Ich muss es bald zurückgeben und denke deshalb an einen Leihkauf über’s Wollschaf.
Ich weiß, dass Spinnräder grundsätzlich was Individuelles sind und man am Besten im Vorfeld verschiedene ausprobiert, aber die Möglichkeit habe ich einfach nicht, auch bin ich finanziell nicht so gut bestückt z.Zt., d.h. die teuren Räder kommen gerade sowieso nicht in Frage (Lendrum, Schacht, Majacraft und so, meines Wissens 1000€ aufwärts).

Im Wesentlichen geht es also um die Frage, ob Ashford oder Kromski, evtl. Spinnolution, denn die könnte ich immerhin beim Wollschaf unmittelbar leihen und das würde ich auch gerne tun.

Nach verschiedenen Recherchen im Netz hatte ich mich schon auf Kromski eingestellt, das Fantasia gefällt mir auch optisch richtig richtig gut, und das Sonata hätte den Vorteil klappbar zu sein. Hatte schon Kontakt zum Wollschaf und wollte heute zur Bestellung übergeben, nun habe ich aber noch einige Erfahrungsberichte entdeckt, die die Kromskis kritisieren: mit dem Fantasia könne man nicht verzwirnen und das Sonata sei total klapprig. Oje, das verunsichert mich natürlich total.

Vllt. könntet Ihr mir also trotzdem noch mal mit Euren Erfahrungen helfen.
Kann ich mit Kromski da echt was falsch machen? Oder wäre ein anderes Kromskimodell besser? Oder welches Spinnradmodell der unteren Preisklasse wäre evtl. eher geeignet?

Das Kiwi z.B. finde ich extrem hässlich (sorry) und so niedrig (das Einzige, an dem ich mal kurz gesessen habe bei einem Markt)... hatte vorher auch Negatives darüber gelesen (zieht schlecht ein etc.), weshalb ich das eigentlich schon abgehakt hatte. Natürlich ist die Optik aber sekundär.
Ein Gebrauchtes zu kaufen traue ich mir mangels Erfahrung auch nicht richtig zu, deshalb finde ich diese Leihkaufsache gut, denn sollte ich gar nicht klar kommen, kann ich’s auch zurückgeben. Gibt es noch Andere, die Spinnräder per Versand verleihen, außer Wollschaf?

Da ich Einige von Euch schon länger “kenne”, fände ich Eure Erfahrungen jedenfalls interessanter als irgendwelche anonymen Beurteilungen im Netz, die ja sogar gefakt sein könnten…vllt gibt es auch noch Spinnräder, die ich gar nicht kenne?
Ich wäre Euch jedenfalls sehr dankbar, denn das Spinnrad soll auch mein Weihnachtsgeschenk sein…und es gefällt mir so gut, das Rädchen zu treten, dass ich ganz ganz dringend eins haben muss…Virus, Ihr versteht?!
Ich hoffe also Ihr nehmt mir die Frage nicht übel, leider kenne ich keine realen SpinnerInnen, die ich mal fragen könnte.
MM

Benutzeravatar
Beyenburgerin
Beiträge: 2861
Registriert: 08.10.2007 15:38
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Beyenburgerin » 02.12.2015 11:21

Zum Kiwi: die Tritte liegen sehr nah aneinander, genau wie beim Joy. Für dürre Menschen mag das ok sein, aber mit ein paar Kilos mehr auch irgendwann lästig. Ich habe mittlerweile nur noch Spinnräder mit etwas Abstand zwischen den Tritten. Man kennt das ja: eigentlich steht man am bequemsten, wenn die Füsse etwas Abstand haben. Das ist dann beim Spinnen genauso.
Meine Ausnahme: Ich spinne auch gerne auf meinem Einzeltritt-Bliss, weil ich das auch mal zwischendurch mit beiden Füssen gleichzeitig spinnen kann und sich das immer noch bequem anfühlt, wenn man beide Füsse auf das eine Pedal setzt. Man wiegt sich dann so schön, es läuft so sanft.

Zu Kromski: ich hatte mal ein Prelude, seitdem ist Kromski kein Thema mehr für mich. Es war ein unglaublicher Ölfresser und die Messinglager fürs Schwungrad waren auch nicht so dolle. Das Fantasia soll ganz nett sein und sich halbwegs gut spinnen lassen. Ich habe es aber noch nicht selber gesponnen. Es ist sozusagen eine neue Kromski-Generation, die müssen ja auch mal was dazu gelernt haben.
Das Sonata ist ein Trump, die Bezeichnung Reiserad ist deshalb irreführend. Ich kenne einige Spinnerinnen, die mit dem Sonata so richtig Ärger gehabt haben. Die trauen sich aber wohl leider nicht öffentlich zu schreiben. So war z.B. die Spinnflügelhalterung viel zu schnell "durchgenudelt" oder das Kugellager im Schwungrad defekt. Das ist besonders ärgerlich, denn das Kugellager ist mitten in der Nabe unzugänglich verbaut und kann nicht ausgetauscht werden.
Ich würde das Fantasia eher als Reiserad bezeichnen als den Trump Sonata. Das Fantasia bietet auch immerhin verschiedene Wirtel an und ist somit ausbaufähig. Und mit 1:5 und 1:8 anzufangen macht Sinn. Außerdem gibt es da bald einen neuen Jumbo-Artyarn-Flyer http://www.ravelry.com/discuss/ende-neu ... 3/51-75#65 , so dass das Fantasia zu "einem Spinnrad für alles" ausgebaut wird. Dass man mit dem Spinnrad nicht verzwirnen kann wäre mir neu. Wir hatten mal kurzfristig eine Fantasia-Besitzerin in der Spinngruppe, und die konnte damit gut verzwirnen.

LG Brigitte
Grüße aus dem Woll-Bergischen Brigitte
Fotos: http://www.flickr.com/photos/37598471@N00/
Blog: http://beyenburgerin.wordpress.com/

Benutzeravatar
Schwester_S64
Beiträge: 4071
Registriert: 09.02.2012 21:50
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Schwester_S64 » 02.12.2015 17:08

Also ich hab ein Sonata und bin zufrieden damit. Ich spinne es aber auch nur wenn ich im Urlaub bin, von daher kann ich nichts dazu sagen wie es sich im Dauergebrauch verhält. Hier zu Hause spinne ich das Ashford Elisabeth mit Doppeltritt und WooLee Winder und liebe es :D
Liebe Grüße
von Martina :-)
_______________________________
I never go out without my dragon ;-)

Benutzeravatar
Schwester_S64
Beiträge: 4071
Registriert: 09.02.2012 21:50
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Schwester_S64 » 02.12.2015 17:09

Beyenburgerin hat geschrieben: Das Sonata ist ein Trump, die Bezeichnung Reiserad ist deshalb irreführend. Ich kenne einige Spinnerinnen, die mit dem Sonata so richtig Ärger gehabt haben.
Was meinst du damit, dass es ein Trump???? und kein Reiserad ist?
Liebe Grüße
von Martina :-)
_______________________________
I never go out without my dragon ;-)

Benutzeravatar
Beyenburgerin
Beiträge: 2861
Registriert: 08.10.2007 15:38
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Beyenburgerin » 02.12.2015 20:50

Das Sonata ist relativ schwer und auch zusammengeklappt ist es recht groß. In der Tasche ist es dann im vergleich zu anderen Reiserädern riesig. Ich weiß von Fällen, wo das Sonata den täglichen Dauergebrauch gar nicht mochte.

LG Brigitte
Grüße aus dem Woll-Bergischen Brigitte
Fotos: http://www.flickr.com/photos/37598471@N00/
Blog: http://beyenburgerin.wordpress.com/

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10263
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Basteline » 02.12.2015 21:12

wo das Sonata den täglichen Dauergebrauch gar nicht mochte

:o
Wenn ich sehe wie viele tausend Kilometer Lille schon auf ihrem - inzwischen einige Jahre alten Sonata - gesponnen hat, würde ich solche Aussagen nicht für bare Münzen nehmen. :wink:
Und DAS im täglichen Gebrauch. :lol:
Und klar ist es nicht so ein Winzling wie die Vicky, aber es ist dennoch ein Reiserad, welches von vielen Spinner/innen auch als solches und als täglich genutztes Zuhause-Rad genutzt wird.
Liebe Grüße
Basteline

Benutzeravatar
Schwester_S64
Beiträge: 4071
Registriert: 09.02.2012 21:50
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Schwester_S64 » 02.12.2015 22:19

Auf Ravely wird grade eines angeboten:

http://www.ravelry.com/discuss/ende-neu/3329450/1-25
Liebe Grüße
von Martina :-)
_______________________________
I never go out without my dragon ;-)

Benutzeravatar
Beyenburgerin
Beiträge: 2861
Registriert: 08.10.2007 15:38
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Beyenburgerin » 02.12.2015 22:26

Es waren keine Aussagen, ich habe die Schäden auch gesehen. Vielleicht ist die Qualität und Qualitätskontrolle bei Kromski ja mittlerweile besser.

LG Brigitte
Grüße aus dem Woll-Bergischen Brigitte
Fotos: http://www.flickr.com/photos/37598471@N00/
Blog: http://beyenburgerin.wordpress.com/

Benutzeravatar
MissMarpleMZ
Beiträge: 546
Registriert: 06.05.2012 20:51
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von MissMarpleMZ » 02.12.2015 23:34

Ich danke Euch für Eure Erfahrungen!
Ich habe den Eindruck, dass doch Viele mit Kromski "arbeiten" und auch zufrieden sind, deshalb werde ich es wohl mal wagen, jedenfalls mit dem Fantasia. Dass ich viel mit dem Rad "reise" und an Treffen teilnehme, glaube ich nicht, deshalb ist der Aspekt für mich nicht so wichtig. Um kein zu großes Risiko einzugehen, würde ich es über die Leihe beim Wollschaf machen, wenn es mir dann doch nicht zusagt, klappert oder sonstwas ist, kann ich es zurückgeben. Bei Gebrauchtkauf von privat geht das nicht, das ist mir als Anfänger irgendwie zu unsicher. (Aber danke für den Hinweis, hatte das Rad auch gerade entdeckt.)
LG!

Benutzeravatar
Sottrumerin
Beiträge: 3655
Registriert: 05.07.2010 23:06
Wohnort: Niedersachsen

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Sottrumerin » 03.12.2015 10:56

Hallo,

wir haben in unserer Spinngruppe 5 kromski Sonata und besuchen niedersachsenweit Spinngruppen der Heimtatvereine mit unseren Reiserädern.

Meines habe ich seit 2012 (oder länger) und die anderen sind danach angeschafft worden. Keines macht Probleme.

Ich finde es wirklich nicht gut, daß im Netz einzelne Produkte so mies gemacht werden.
Das Du nicht positiv von Kromski denkst, äusserst du ja auch schon seit Jahren.

Ich selber klappe mein Sonata zusammen und trage es im "Riesen-Rucksack" dann auf dem Rücken, mit 5 kg Gewicht ist das kein Problem.
Ganz liebe Grüße und viel Zeit zum Stricken
Kerstin

Benutzeravatar
Beyenburgerin
Beiträge: 2861
Registriert: 08.10.2007 15:38
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: SPINNRAD-KAUF- TiPS LINKS......

Beitrag von Beyenburgerin » 03.12.2015 13:14

Wozu sollte man nach Erfahrungen fragen, wenn die schlechten Erfahrungen dann nicht geäußert werden sollen? Zumal wenn man nicht nur davon gehört, sondern sie selber gesehen hat? Außerdem habe ich erwähnt, dass Kromski beim Fantasia schon dazu gelernt hat.
Und ich bin nicht die einzige, die das zusammengeklappte Sonata als "recht groß" empfindet. Darüber sollte dann eine Spinnradkäuferin wohl doch nachdenken dürfen.

LG Brigitte
Grüße aus dem Woll-Bergischen Brigitte
Fotos: http://www.flickr.com/photos/37598471@N00/
Blog: http://beyenburgerin.wordpress.com/

Antworten