Jerseynadeln

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina

Antworten
Bastet
Beiträge: 46
Registriert: 03.11.2017 23:53
Wohnort: München

Jerseynadeln

Beitrag von Bastet » 06.12.2017 22:29

Hallo liebe Nähfreunde,

ich habe eine etwas komische Frage. Gibt es sowas wie Jersey-Stecknadeln? Habe normale Jersey-Nähnadeln, welche für die Nähmaschine aber wenn ich feststecken will finde ich nur die normalen mit Spitze. Da ich momentan einen ziemlich originellen Stoff verarbeite, den ich nie wieder nachkaufen kann habe ich beim feststecken ein ziemlich mulmiges Gefühl und habe gedacht, ich frage mal in die Runde. Bestelle sowas normal bei Neocreo, die haben eigentlich alles, habe aber sowas dort nicht gefunden.
Achso: Es ist ein etwas dickerer Jersey-Stoff mit "echten" Lokomotiven bedruckt. Wird ein Schlafanzug für meinen Mann. Dazu gibt es dann Knöpfe mit Lokomotiven :D

Liebe Grüße

Bastet
Tiere sind die besseren Menschen

Strickmouse
Beiträge: 530
Registriert: 08.06.2010 17:29
Wohnort: Mutter Erde/Europa

Re: Jerseynadeln

Beitrag von Strickmouse » 07.12.2017 09:03

Entweder Stoffklammern nehmen oder einfach nur "Stoffbeschwerer" drauflegen, habe ich mir selbst gebastelt. Damit ist der Schnitt auf dem Stoff etwas beschwert und kann nicht so leicht verrutschen.
Edit: So den Namen gefunden, das sind "Fixiergewichte".
Liebe Grüße

Strickmouse

Nicki47
Beiträge: 15605
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: Jerseynadeln

Beitrag von Nicki47 » 07.12.2017 10:20

Hi Bastet,
es gibt unterschiedliche Stärken an Stecknadeln. Die langen von Prym, die dünner sind wie die normalen kurzen, finde Ich fürs Nähen (ob Quilten oder Kleidung) noch am besten.
Da darf man auch einmal drüber nähen ;) passiert nichts. Zumal noch nie bei Mir.
Die einfachen, die manchmal bei Zeitschriften mit drin sind, finde ich nicht so gut. Die Spitzen sind meistens stumpf und man kommt entweder gar nicht oder schlecht in den Stoff rein, da du geschrieben hast, dickes Jersey.
Ich würde Dir zu den langen dünnen raten. Das ist meine Erfahrung. Vor allem kann man diese viel besser greifen, zwecks der länge.

lg Nicki

Bastet
Beiträge: 46
Registriert: 03.11.2017 23:53
Wohnort: München

Re: Jerseynadeln

Beitrag von Bastet » 07.12.2017 10:50

Danke für die schnellen antworten. Das mit den Fixiergewichten klappt bei mir leider nicht immer, da ich häufig tagelang nicht nähen kann und die Teile trotz allem fürs nächste Mal schon feststecken möchte. Stoffklammern sind eine gute Idee, werde ich mir auf jeden Fall noch kaufen. Mein Mann will einen SChlafanzug aus Seide (habe ihm letztens einen geschenkt und jetzt ist er diesem Stoff verfallen) :?
Als Fixiergewichte habe ich Türstopper, beim zuschneiden genial :D An die langen dünne Nadeln habe ich nicht gedacht, habe sonst fast alle Stärken, danke für die Idee :D

So, schmeiße jetzt meine Elna an und nähe ein bisschen, bis ich zur Arbeit muß :?

Liebe Grüße

Bastet
Tiere sind die besseren Menschen

Nicki47
Beiträge: 15605
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: Jerseynadeln

Beitrag von Nicki47 » 07.12.2017 11:01

:mrgreen: gern Geschehen. Was für eine Elna hast du?

Bastet
Beiträge: 46
Registriert: 03.11.2017 23:53
Wohnort: München

Re: Jerseynadeln

Beitrag von Bastet » 07.12.2017 12:34

eine Experience 660, gibt aber nur noch das Nachfolgemodell, was mir optisch gar nicht gefällt. Ich liebe diese Maschine, läuft seit Jahren wie eine Eins(und sie näht automatisch Knopflöcher in der entsprechenden Größe der Knöpfe). Hatte vorher als Anfänger eine 99 Euro Maschine von AEG, hätte die am liebsten aus dem Fenster geschmissen. Mir wurde von mehreren Leuten gesagt, ich solle doch erst einmal eine preiswerte probieren, aber ich glaube eher, wenn ich die behalten hätte, würde ich nicht mehr nähen :? Dann hatte Elna eine Aktion und ich habe sie zum Vertragshändler gebracht und für meine AEG 300 Euro Aktionspreis bekommen :P Eine Bekannte schwört hingegen auf ihre Brother, ich kann mit der wiederum nicht so.....
Tiere sind die besseren Menschen

Benutzeravatar
Krinya
Beiträge: 1905
Registriert: 04.03.2009 17:07
Kontaktdaten:

Re: Jerseynadeln

Beitrag von Krinya » 07.12.2017 17:50

Die Elna-Fans unter sich :mrgreen:

Ich nutze nur noch Quilt-Nadeln zum stecken.
Zum einen wie Nicki sagt:

-- sind dünner
-- viel spitzer
-- man kann drüber nähen

Und meine habe am Ende einen flachen Kopf in Form einer Spule. (etwas breiter)
Es gibt da einen Arbeitsschritt wofür ich die Nadeln einfach liebe:

Nach dem Rausziehen nutze ich sie oft, um mit dem Kopf den Stoff vor dem Nähfuß glatt zu halten.
Und dann ab ins Nadelkissen :)

Mit Nähklammern muss man ausprobieren: meins ist das zum Beispiel überhaupt.


liebe Grüße
Kathrin
BildWie sich das Schneckenhaus auch windet,
die Schnecke findet stets hinaus. (chinesisches Sprichwort)


Bild

Nicki47
Beiträge: 15605
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: Jerseynadeln

Beitrag von Nicki47 » 07.12.2017 17:54

:mrgreen: Elna ist halt gut. Und meine beiden wollt ich nicht mehr missen.
Die Stecknadeln mit dem flachen Kopf habe ich auch.

Bastet
Beiträge: 46
Registriert: 03.11.2017 23:53
Wohnort: München

Re: Jerseynadeln

Beitrag von Bastet » 07.12.2017 21:13

Welche beiden hast du? Habe schonmal mit der Babylock geliebäugelt, aber leider habe ich kein eigenes Zimmer zum nähen sondern muß mir den Platz in meiner Küche freihalten. Gott sei dank haben wir eine größere Wohnküche. Trotzdem ist sie aber zu klein, aber habe mir jetzt trotzdem auch eine Püppi gekauft, ist auch beim stricken viel praktischer :mrgreen:
Aber die Quilt-Nadeln klingen echt gut, danke Krinya. Auch deinem Arbeitsschritt kann ich mich glaube ich sehr gut anfreunden. Quilten finde ich toll, habe mal Bilder von den Arbeiten von den Amish-Menschen gesehen...man waren die toll und ohne Nähmaschine.....Hut ab.
Tiere sind die besseren Menschen

Nicki47
Beiträge: 15605
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: Jerseynadeln

Beitrag von Nicki47 » 07.12.2017 21:35

Elna 680, Elna 820, Babylock Enlighten, eine Necchi 559 für die Reise und dann noch eine alte die ich noch etwas warten muss.

Bastet
Beiträge: 46
Registriert: 03.11.2017 23:53
Wohnort: München

Re: Jerseynadeln

Beitrag von Bastet » 07.12.2017 21:42

Wow, seufz, du nähst anscheinend recht viel. Meine Oma hatte mal eine gehabt, die wollte ich gerne haben, aber meine Mutti hat sie leider weggeschmissen. So eine alte mit Tisch und Fußantrieb :o Selbst wenn ich sie nicht hergenommen hätte finde ich solche alten Dinge toll.
Tiere sind die besseren Menschen

Nicki47
Beiträge: 15605
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: Jerseynadeln

Beitrag von Nicki47 » 07.12.2017 21:57

Die mache ich gerade
https://www.craftsy.com/sewing/patterns ... ed-/487252
Bin fast fertig. Nur noch die Aussentasche. Die Vorderseite hat eine Nähmaschine, gestickt natürlich.
Evtl.werde ich am Wochenende fertig.
Beim stecken habe ich auch die Quiltnadeln genommen.

Bastet
Beiträge: 46
Registriert: 03.11.2017 23:53
Wohnort: München

Re: Jerseynadeln

Beitrag von Bastet » 08.12.2017 10:41

Wow, die sieht echt toll aus. Für Reisen bestimmt genial und sie schaut auch total praktisch aus. Ich halte mich momentan eher an Kleidung. Vor allem, weil ich viel altes von meinem Mann und mir wegschmeißen mußte. Wir hatten vor kurzem renoviert und davor ziemlich regen Mottenbefall. Da sind leider einige Sachen draufgegangen. Die Nester hatte ich dann Gott sei dank entdeckt.Motten sind seither die einzigen Tiere, die ich nicht ausstehen kann :? Habe einige SChnittmuster, von Vogue vor allem, und ändere sie bei Bedarf um. Habe ich zumindest vor. Helmuts Schlafanzug wird eine Premiere (er ist immer mein Vesuchskaninchen, früher wars beim kochen 8) )Wird eine ziemlich Friemelei, der Anzug ist zwar von Burda als einfach angegeben aber hat soviele Einzelteile, das es nichts mehr für Anfänger sein kann. Mit Einlagen natürlich. Dazu mache ich das erste Mal in meinem Leben eine Schnurpaspel dran. Habe bei meinem Versandhaus viele SChlafanzüge gesehen mit so einer Paspel, die mir gefallen haben, aber einen 4stelligen betrag für einen Schlafanzug ist mir dann doch zu teuer. Außerdem machen die Designer meist nix in meiner Größe :(
Tiere sind die besseren Menschen

Bastet
Beiträge: 46
Registriert: 03.11.2017 23:53
Wohnort: München

Re: Jerseynadeln

Beitrag von Bastet » 08.12.2017 21:21

Ach ja, habe mir übrigens heute die Quilt-Nadeln bestellt, danke für den Tipp nochmal :mrgreen:

Liebe Grüße

Bastet
Tiere sind die besseren Menschen

Nicki47
Beiträge: 15605
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: Jerseynadeln

Beitrag von Nicki47 » 08.12.2017 21:24

:mrgreen: Gern geschehen. Es gibt darin preisliche unterschiede. Aber lass es Dir gesagt sein: 1x günstig gekauft ist doppelt gekauft.
Ich würde für alle Hobbys die Ich habe nie wieder günstige Materialien kaufen.
Es zahlt sich aus, wenn du das gute Material kaufst.

Bastet
Beiträge: 46
Registriert: 03.11.2017 23:53
Wohnort: München

Re: Jerseynadeln

Beitrag von Bastet » 09.12.2017 08:11

Ja, ist auch mein Motto. WEnn wir uns was kaufen, dann lieber weniger aber dafür qualitativ hochwertig. Ich bin auch keiner, der sein Zeug nach einem halben Jahr wegschmeißt, erst, wenn es richtig kaputt/zerschlissen ist und nicht mehr repariert werden kann. Bin auch bei den Klamotten sehr wählerisch, auch ein Grund, mit dem nähen anzufangen, hatte ich mir gedacht. Habe einen Online-Laden für sehr exklusive Stoffe aufgetrieben. Habe zwar auch einen bei mir hier, aber der hat so komische Öffnungszeiten, daß ich da immer arbeiten bin. SChade, er hat französische stoffe.

So, muß nun Geld fürs Katzenfutter verdienen gehen

Liebe GRüße

Bastet
Tiere sind die besseren Menschen

Antworten