Seite 1 von 3

10-Stitch-Technik auf der Maschine ist fertig (Seite 3)

Verfasst: 10.09.2018 13:52
von strick-gela
Hallo.

Nach langer Abwesenheit und Nichtbenutzen der Strickmaschine hat es mich nun doch wieder gepackt. Ich mache jetzt eine Babydecke auf der Maschine nach der 10-Stitch-Technik. Geholfen dabei hat mir das Video von "Die Strickschmiede".
Verarbeitet wird bei mir Sockenwolle von buttinette.

Als Anschlag habe ich 16 Maschen im Wickelanschlag gemacht, MW ist auf 5 eingestellt ... die ersten 100gr habe ich gestern schon fast verstrickt.

Bild
Das war das erste Quadrat

Bild
Nach einer Stunde war ich schon so weit

Ich hoffe jetzt nur, daß es dann mit einem entsprechenden Rand und nach einmal Baden sich entspannt und dann schön liegt.

Re: 10-Stitch-Technik auf der Maschine

Verfasst: 10.09.2018 14:13
von Kraut
Hallo!

Die spuckt mir auch schon eine ganze Weile durch den Kopf, bin schon gespannt wie sie fertig aussieht und ob sich das Ganze noch etwas entspannt.

Re: 10-Stitch-Technik auf der Maschine

Verfasst: 10.09.2018 14:31
von strick-gela
Nein Tiger, das ist glatt rechts ... für rechts links bräuchte ich das Doppelbett ... aber wie ich DAS hinbekommen sollte, weiß ich spontan nicht ...
Die Strickschmiede strickt auch nur glatt rechts und macht hinterher einen Rand dran...

Re: 10-Stitch-Technik auf der Maschine

Verfasst: 10.09.2018 17:08
von Kraut
Hallo!

@ Gela, habe gerade mal ausprobiert wie das geht. Mit einigen Fehlern.... man muss sich schon etwas konzentrieren bis man da in den Rhythmus kommt. Ich habe an meinem Probestückchen versucht jede dritte Reihe nicht hoch zuhängen um weniger Reihen zu bekommen. Wie sich das dann aber auf die gesamte Decke auswirken würde weiß ich nicht, habe jetzt auch gerade keine Zeit das weiter zu verfolgen. Sollte nur mal so eine Überlegung sein.....

Re: 10-Stitch-Technik auf der Maschine

Verfasst: 10.09.2018 17:28
von strick-gela
Okay ... würde vielleicht ein handgestrickte Rand in der 10Stitch Technik ausreichen?

@Kraut: ich weiß nicht, was das bringen soll, wenn nur jede dritte Reihe hochgezählt wird?

Re: 10-Stitch-Technik auf der Maschine

Verfasst: 10.09.2018 18:05
von strick-gela
Du meinst also einen breiteren Rand stricken, als jetzt die Spirale ist ...

Re: 10-Stitch-Technik auf der Maschine

Verfasst: 10.09.2018 18:30
von Kraut
strick-gela hat geschrieben:
10.09.2018 17:28
Okay ... würde vielleicht ein handgestrickte Rand in der 10Stitch Technik ausreichen?

@Kraut: ich weiß nicht, was das bringen soll, wenn nur jede dritte Reihe hochgezählt wird?
Hallo!

du hast recht, es wird nichts bringen, denn es werden ja Reihen angehängt und keine Maschen. Das Verhältnis von Maschen und Reihen ist eben nicht quadratisch, damit meine ich dass eine Masche in der Höhe und in der Breite nicht gleich ist.

Re: 10-Stitch-Technik auf der Maschine

Verfasst: 10.09.2018 22:03
von strick-gela
'Danke euch beiden erstmal. Erstmal gehts in Runden weiter rum ... habe jetzt das zweite Knäuel angefangen ... kann mir ja schonmal nebenbei überlegen, in welcher Farbe ich den Rand dann stricke.

Re: 10-Stitch-Technik auf der Maschine

Verfasst: 13.09.2018 16:52
von strick-gela
Die Decke wächst ... es ist nur etwas mühsam, an der Maschine zu sitzen ... der Schreibtisch ist einfach zu niedrig, ich muß mich immer etwas krumm machen.

Jetzt habe ich das dritte Knäuel angefangen und beim "Ritsch-Ratsch" machen habe ich so überlegt :idea: , die letzten beiden Runden von Hand mit dieser Wolle zu machen, um einen "rollsicheren" Rand zu bekommen und damit es dann auch farblich zusammen passt. Das müßte doch dann auch gehen :?:

Re: 10-Stitch-Technik auf der Maschine

Verfasst: 13.09.2018 19:44
von strick-gela
Okay. Danke für den Tipp. Wie ich mich kenne, stricke ich wieder einfach drauflos... :lol:

Re: 10-Stitch-Technik auf der Maschine

Verfasst: 17.09.2018 21:45
von strick-gela
So. Nun habe ich meines Erachtens nach ausreichend meine Kreise mit der Strickmaschine gedreht und die Decke abgekettet. Jetzt steh ich aber da 'wir der Ochs vorm Berg' und weiß nicht weiter. Am welcher Stelle der maschinengestrickten Decke fange ich jetzt an ... da ich ja jetzt auf der rechten Seite stricken möchte, verschieben sich doch jetzt die Ecken :?: oder :?:

Naja. Vielleicht hat jemand eine Idee für mich ... ich tüftel derweil mal für mich ...

Re: 10-Stitch-Technik auf der Maschine

Verfasst: 18.09.2018 00:15
von Kraut
Hallo!

Willst du von Hand das Originalmuster also krausrechts stricken? Dann ist es doch egal ob du auf der linken Seite strickst da hinten wie vorn ja glaich auschauen. Ich hätte noch als Überlegung einen Rand mit der Maschine. Diesen https://www.youtube.com/watch?v=Q0h6viuZkBM den habe ich bei einem quer gestrickten Kinderkleid schon mal gestrickt und da rollte sich dann kaum noch was.

Re: 10-Stitch-Technik auf der Maschine

Verfasst: 18.09.2018 07:43
von strick-gela
Ja, Barbara ... ich wollte eigentlich im originalen Kraus-Rechts-Muster jetzt einfach nochmal ein bis zwei Runden von Hand stricken, um dem Rollen entgegen zu wirken.

Den Half-Cable-Stitch könnte ich aber auch probieren ... allerdings drehen sich ohne Spannen fast zwei komplette Streifen zusammen ... ob sich das mit dem Half-Cable lösen lässt?

Hier seht ihr meinen Rollschinken und das Ende der Maschinenarbeit. Theoretisch müßte ich auf der linken Seite weiter gegen den Uhrzeigersinn arbeiten, damit die Ecken ihre Position behalten. Die Decke ist gespannt schon ca 80x80cm groß.

Bild

Bild

Re: 10-Stitch-Technik auf der Maschine

Verfasst: 18.09.2018 17:56
von Kraut
Hallo!

Ich stelle mal das Kleid ein an dem ich den Rand gestrickt habe. da hat sich das auch sehr eingerollt und nach der Umrandung kaum noch.

Bild

Re: 10-Stitch-Technik auf der Maschine

Verfasst: 18.09.2018 20:38
von strick-gela
Oh, das sieht toll aus!!

Ich probiere mich gerade an der Originalmethode von Hand ... vom Aussehen her passt es schonmal.

Re: 10-Stitch-Technik auf der Maschine

Verfasst: 19.09.2018 08:51
von strick-gela
Kraut hat geschrieben:
18.09.2018 00:15
Hallo!

Willst du von Hand das Originalmuster also krausrechts stricken? Dann ist es doch egal ob du auf der linken Seite strickst da hinten wie vorn ja glaich auschauen. Ich hätte noch als Überlegung einen Rand mit der Maschine. Diesen https://www.youtube.com/watch?v=Q0h6viuZkBM den habe ich bei einem quer gestrickten Kinderkleid schon mal gestrickt und da rollte sich dann kaum noch was.
Das Video hab ich mir angeschaut und auch an einer Stelle der Decke ausprobiert ... sieht gut aus, geht auch recht zügig, aber es klappt sich der letzte Streifen mitsamt dem Eding nach innen ... geht garnicht.

Mein Versuch in krausrechts wird auch nichts ... erstmal dauerts echt ewig, bis man von Hand strickt und auch die richtige Masche findet. Und ohne Stricknadel drin, klappt es auch auch um ... nur wenn man es schön hinlegt, dann siehts ganz gut aus.

Beim Morgengassi ist mir jetzt was anderes eingefallen: Ich werde Quadrate mit der Maschine stricken und diese dann mal mit der linken Seite und mal mit der rechten Seite obenauf abwechselnd vielleicht mit Kontrastgarn zusammenstricken. Ich könnte mir vorstellen, daß diese Quadrate dann besser liegen bleiben, wenn man sie schön einfasst.

Wenn alle Stricke reißen, dann baue ich aber wieder den Grobi auf, nehme den Faden doppelt und stricke einfach nur über ganz viele Maschen nur 1/1Rippen mit dem Doppelbett, wie bei letzten Babydecke auch ... DAS liegt dann wenigstens, ist dafür dann auch kuschelig und warm.

Re: 10-Stitch-Technik auf der Maschine

Verfasst: 19.09.2018 09:06
von Kraut
Hallo!

ich hätte nun noch folgenden Vorschlag: Wasche deine Decke doch erst mal und schau wie sie sich verhält wenn sie sich entspannt hat und mache dann erst den endgültigen Rand drumherum. Oder schreibe doch Kirsten von der Strickschmiede einfach mal per PN an und frage sie um Rat , sie hat doch diese Decke auf der Strickmaschine gestrickt....

Hier hat sie auch den Halfcablerand gestrickt das Teil ist schon gewaschen und gedämpft:
https://www.youtube.com/watch?v=OnBEWkQABtQ&t=68s

Re: 10-Stitch-Technik auf der Maschine

Verfasst: 19.09.2018 14:50
von strick-gela
Ach je ... waschen ... und wenn es nichts hilft und ich doch aufribbeln muß??

Ich versuche heute nachmittag mal ein paar Quadrate auf dem Einbett und schaue mal im Netz, was Frau Sullivan aus Austin -Texas- :P vorschlägt, um solche Flächen hübsch zu verbinden.

Aber das mit der Nachricht an Strickschmiede ist auch noch eine Idee.

Re: 10-Stitch-Technik auf der Maschine

Verfasst: 21.09.2018 07:25
von strick-gela
Das mit der Decke ist wieder mal so eine Sache .... gestern kam das Baby an: es ist ein Mädchen!! Da finde ich den Farbton der Decke nicht mehr so passend.
Nun ja ... werde ich also doch die Wolldiät unterbrechen, passende Wolle kaufen und nächste Woche den Grobi mit Doppelbett aufbauen und nochmsl so eine rechts/Links Decke stricken wie letztes Mal.
Für die Rollmops-Decke muss ich mir noch was überlegen ...

Re: 10-Stitch-Technik auf der Maschine

Verfasst: 21.09.2018 09:19
von Kraut
Hallo!

Also wegen Mädchen würde ich mir wegen der Farbe keine Gedanken machen, ich finde die sehr schön und auch für ein Mädchen passend. Aber ich weiß, wenn man mit einem Stück das man gestrickt hat nicht zufrieden ist, dann will man es auch nicht verschenken...... Bist du mit deinem Grobstricker zufrieden? Würdest du ihn dir wieder kaufen? Ich liebäugle gerade mit einem .......