Knittax M2

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina, Moderator Claudia

Antworten
Birgit1982
Beiträge: 417
Registriert: 27.04.2009 13:54
Wohnort: hier

Knittax M2

Beitrag von Birgit1982 » 10.11.2017 11:56

Hallo,

seit einer Woche bin ich stolze Besitzerin einer Knittax M2. Sie ist ein Erbstück.

Bilder seht ihr hier:

http://www.forum.junghanswolle.de/viewt ... =9&t=66146

Meine Frage ist nun, wo bekomme ich noch solche Ersatzteile her? Eine Platine ist nämlich gebrochen und sonstige Teile sind sicher auch noch nie ersetzt worden.

Viele Grüße

Birgit

Benutzeravatar
kete
Beiträge: 553
Registriert: 27.08.2017 14:06

Re: Knittax M2

Beitrag von kete » 10.11.2017 12:08

Herzlichen Glückwunsch! Eine Knittax hatte ich auch mal geerbt. Leider habe ich nie richtig gelernt damit umzugehen und keiner in meiner Familie wusste noch oder hatte Lust sich zu erinnern wie man das Teil bedient. Ich habe nur glatt rechts gestrickt damit hinbekommen und die Teile waren immer sagenhaft stramm gestrickt und rollten sich wie alte Pergamenturkunden. So habe ich sie dann bei eBay verkauft. Tut mir jetzt ein bißchen leid, aber damals war ich noch jung und ungeduldig. Vielleicht guckst Du auch mal bei eBay nach Ersatzteilen? Da hat man manchmal Glück mit sowas.

Benutzeravatar
Tigerface
Beiträge: 13334
Registriert: 28.02.2008 19:02
Kontaktdaten:

Re: Knittax M2

Beitrag von Tigerface » 10.11.2017 12:20

ist schon ein feines Schaetzchen.

Wenn ueberhaupt, bekommst du Ersatzteile bei Onken
http://strickapparate.de/

Vorab kannst du schon mal nachsehen:
Alle Nadeln einzeln nachsehen: sind die Klaeppchen leicht gaengig? Sind die Haken gerade? Lassen sich die Nadeln zuegig heraufschieben, ohne dass sie herunterrutschen?
Ich weiss nicht, ob dein Modell schon mit einer Nadelsperrschiene ausgeruestet ist? Die muesste evt erneuert werden. Es kann aber auch sein, dass die mit einer Oelschnur versehen ist. Die muss mit feinem Naehmaschinenoel betropft werden. Die Oelschnur haelt die Nadeln in Postition und wenn sie trocken ist, rutschen die Nadeln herunter.
Nimm den Schlitten ab und schau ihn von unten an: Fusselfrei? Fusseln und Faedchen entfernen, alle beweglichen Teile muessen leichtgaengig sein, sonst oelen oder einmal mit WD40 einspruehen. Den Teststrick danach mit altem Garn zum Entsorgen.
Ignoranz tötet!

Ich wuensche niemandem etwas Boeses. Ich wuensche lediglich einigen Menschen, sie wuerden sich selbst begegnen.

Birgit1982
Beiträge: 417
Registriert: 27.04.2009 13:54
Wohnort: hier

Re: Knittax M2

Beitrag von Birgit1982 » 10.11.2017 22:38

Hallo,

vielen Dank für die Tipps, Tigerface. Ich habe sie gleich notiert und werde sie als erstes anwenden. Eine Nadelsperrschiene hat die Maschine nicht, ich hab in der Anleitung auch keinen Hinweis auf eine Ölschnur gefunden. Dort ist nur von einer Bremseinlage (bei den Nadeln) und von einer Platinenwelle (ein Draht; bei den Platinen) die Rede.

Jetzt schaue ich erst mal, ob ich noch Ersatzteile finde, da z. B. eine Platine gebrochen ist.

Viele Grüße

Birgit

Benutzeravatar
Tigerface
Beiträge: 13334
Registriert: 28.02.2008 19:02
Kontaktdaten:

Re: Knittax M2

Beitrag von Tigerface » 11.11.2017 00:32

wenn du Platine sagst, meinst du dann das Bett? also das Teil,in welchem die Nadeln liegen?

Platine liest sich wie Elektronik - also nur dass wir das Gleiche meinen und keine Missverstaendnisse sind.

Bremseinlage kann eine Schnur sein, welche die Nadeln auf Position haelt.


zu deinen Fotos noch: die hoelzernen Handgriffe mit Haken dran sind Teppichknuepfhaken und kein Zubehoer ;)
Ignoranz tötet!

Ich wuensche niemandem etwas Boeses. Ich wuensche lediglich einigen Menschen, sie wuerden sich selbst begegnen.

Benutzeravatar
Little Witch
Beiträge: 2466
Registriert: 12.01.2011 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Knittax M2

Beitrag von Little Witch » 11.11.2017 10:37

Tigerface hat geschrieben:
zu deinen Fotos noch: die hoelzernen Handgriffe mit Haken dran sind Teppichknuepfhaken und kein Zubehoer ;)
Vielleicht wurden die Knüpfhaken zweckentfremdet und für dickere Wolle benutzt (Häkelanschlag und abketten ),denn die normalen Haken sind ja nur für ganz dünne Wolle :wink:
Viele Grüße Bild
Kerstin

Benutzeravatar
tani
Beiträge: 767
Registriert: 14.06.2011 13:36
Wohnort: NRW

Re: Knittax M2

Beitrag von tani » 11.11.2017 22:27

Halle Birgit,

Herzlichen Glückwunsch zu deinem Schätzchen, ich habe auf dieser Strickmaschine als Kind auch das Stricken mit der Strickmaschine gelernt, leider sind irgendwann fast alle Plastikteile spröde geworden und gebrochen, bei Ebay Kleinanzeigen habe ich letztes Jahr in meiner Nähe eine Top gepflegte M2 gesehen und musste die haben und hab die direkt geholt. Leider noch nicht ausprobiert, da ich grad kein Platz zum aufstellen hab. Aber nächstes Jahr, wenn ich mein Nähzimmer hab, werd ich das Ding aufstellen und mal wieder rumprobieren ob ichs noch hinbekomm.
Ersatzteile bekommst Du über Ebay, oder ab und zu über Ebay Kleinanzeigen. Auch gibts gute youtube Videos, die den Umgang und Wartung der M2 gut erklären. Ich freu mich schon nach 20 Jahren mit dem Teil was zu machen.
LG tani
Geht nicht gibts nicht
_____________________________
Auf den Nadeln in 2016:
CBN Großprojekt
Stashabbau durch Patchworkdecke
Zwischendurch: Mützen, Socken, Häkeltiere und was sonst noch kommt

http://www.ravelry.com/projects/HookAmixX

Benutzeravatar
kete
Beiträge: 553
Registriert: 27.08.2017 14:06

Re: Knittax M2

Beitrag von kete » 12.11.2017 00:21

Guck mal hier: https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R4 ... m2&_sop=15

Platinen, Haken, Nadeln, Federn - alles was das Herz begehrt!

Birgit1982
Beiträge: 417
Registriert: 27.04.2009 13:54
Wohnort: hier

Re: Knittax M2

Beitrag von Birgit1982 » 12.11.2017 10:52

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten und die Zeit die investiert wurde.
Ich versuch mal eure Kommentare zu beantworten:

@Tigerface: Die Platinen stecken zwischen den einzelnen Nadeln und bewegen sich bei Schlittenbewegung wellenförmig wie eine LaOla-Welle im Stadion. Bei Onken habe ich schon mal nachgeschaut, die haben nur noch Platinen im Katalog. Jetzt hab ich mal eine Email hingeschickt.
Deine "Check-Liste" habe ich mal grob durchgearbeitet und festgestellt, dass nichts so ist wie es sein sollte. Alles schwergängig, außer ein paar wenige Nadeln, die rutschen immer in die Ausgangsstellung zurück.
Irgendjemand schrieb in einem anderen Forum, dass sie die Nadeln ins Ultraschallbad gelegt hat; dies will ich auch mal probieren, damit müsste der feine Dreck am besten rausgehen (denke ich).

@Littlewitch: Die Materialübergabe lief folgendermaßen ab: Alles wurde in eine Tasche gelegt; auch die Dinge, von denen sie nicht wusste, für was man sie braucht. Aber ich bin da ganz deiner Meinung, v. a. da die großen Haken von Junghans sind.

@kete: Vielen Dank für deine Internetrecherche. Meine Platinen sehen zwar anders aus, nämlich lila. Aber ein sehr guter Tipp!


Fazit nach einer Woche: Ich werde die Maschine immer mal wieder anschauen und zuerst die anfallende Hausarbeit und Weihnachtsvorbereitungen erledigen; z. Zt. ist meine Planung so, dass ich sie zwischen den Jahren zerlegen und reinigen möchte. Bis dahin werde ich mich "weiterbilden" und alle Infos sammeln.

Ich wünsch euch noch einen schönen, wenn auch verregneten, Sonntag.

Viele Grüße

Birgit

Wilbi
Beiträge: 243
Registriert: 12.08.2010 17:39

Re: Knittax M2

Beitrag von Wilbi » 12.11.2017 11:27

Erst einmal "herzlichen Glückwunsch". Auf Facebook gibt es ein Forum "Strickmaschine Knittax und ältere Modelle". Vielleicht ist es etwas für Dich.Dieses Jahr ist auch eine Knittax mit Patent zu meiner Herde gestossen. Sie wartet aber noch auf Inspektion und Einsatz.

Viele Grüsse Eva

Birgit1982
Beiträge: 417
Registriert: 27.04.2009 13:54
Wohnort: hier

Re: Knittax M2

Beitrag von Birgit1982 » 12.11.2017 19:08

Hallo wilbi,

danke für den FB-Tipp. Ich bin zwar nicht drin, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Ein Patentgerät hat meine auch. Darauf freu ich mich schon.

Viele Grüße

Birgit

Wilbi
Beiträge: 243
Registriert: 12.08.2010 17:39

Re: Knittax M2

Beitrag von Wilbi » 13.11.2017 23:36

Ich muss mich mit meiner auch mal beschäftigen. Anleitungsbücher habe ich, diverse Ersatzteile auch und auch ca. 60 Hefte für die Knittax mit ganz vielen Modellen darin. Zur Zeit kämpfe ich mit meiner Brother 940 und Designer Knit. Und meine Singer will mit mir unbedingt mal wieder Socken stricken. Hilfe - ich brauche mehr Zeit.

Antworten