Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfänger

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina, Moderator Claudia

TonkanesiA
Beiträge: 10
Registriert: 27.12.2016 15:44
Wohnort: Pfalz

Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfänger

Beitrag von TonkanesiA » 27.12.2016 16:17

Hallo (bin ganz neu hier),
ich hatte mir vor längerer Zeit 2 Strickmaschinen ersteigert und wollte mich jetzt endlich mal dran machen, einfache Sachen (Loop, Poncho, ärmellose Weste) damit zu stricken.
Ich habe null Ahnung von Strimas und auch nicht so viel Platz oder Zeit mich mit beiden auseinander zu setzen.
Hat vielleicht jemand einen Tipp, welche dafür am Besten geeignet ist?
Schonmal danke für die Antworten :lol:
LG Tonka

Benutzeravatar
Tigerface
Beiträge: 13461
Registriert: 28.02.2008 19:02
Kontaktdaten:

Re: Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfän

Beitrag von Tigerface » 27.12.2016 16:24

hi TonkanesiA

"mal eben so" wirst du mit keiner der beiden etwas Gescheites zuwege bringen.
Wenn sie gebraucht sind, musst du zunaechst pruefen:
Sind alle Nadeln gerade?
Schliessen alle Nadelklaeppchen gerade?
Wie fest sitzt die Nadelsperrschiene?
Ist alles sauber und gut geoelt?
Nimm den Schlitten ab und schau die Unterseiten an:
Sind Wollfussel oder Faeden drin? entfernen
Bewegen sich alle Gelenke und beweglichen Teile leicht? Oelen

Dann nimm altes Garn (was du entsorgen kannst) und mach nach Anleitung eine Strickprobe.

Damit faengt alles an.
Ignoranz tötet!

Ich wuensche niemandem etwas Boeses. Ich wuensche lediglich einigen Menschen, sie wuerden sich selbst begegnen.

TonkanesiA
Beiträge: 10
Registriert: 27.12.2016 15:44
Wohnort: Pfalz

Re: Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfän

Beitrag von TonkanesiA » 27.12.2016 16:43

Sorry versehentlich neues Thema erstellt
huhu,
dass das nicht so nebenbei geht, kann ich mir vorstellen.
Ich habe leider wirklich keine ahnung, und habe ein wenig bedenken, wenn ich jetzt die teile auspacke etc. deshalb wollte ich mich möglichst nur mit einer auseinander setzen.
mit welchem ölt, ölt man so ein teil denn? nähmaschinenöl?
LG Tonka

Benutzeravatar
Tigerface
Beiträge: 13461
Registriert: 28.02.2008 19:02
Kontaktdaten:

Re: Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfän

Beitrag von Tigerface » 27.12.2016 16:57

Naehmaschinenoel wird okay sein. Es muss harz- und saeurefrei sein.
Ignoranz tötet!

Ich wuensche niemandem etwas Boeses. Ich wuensche lediglich einigen Menschen, sie wuerden sich selbst begegnen.

TonkanesiA
Beiträge: 10
Registriert: 27.12.2016 15:44
Wohnort: Pfalz

Re: Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfän

Beitrag von TonkanesiA » 27.12.2016 17:05

ok danke, das werde ich mir besorgen.
ich habe jetzt mal die empisal ausgepackt, sie ist schön kompakt, muss aber dringend gereinigt werden. ist verdünnte spülilösung ok für die kunststoffteile?
ich muss mal googlen, was an zubehör dabei sein sollte, die schraubzwingen muss ich mal entsorgt haben und diese plastikmusterdinger, davon habe ich nur 1 gefunden :-(

Benutzeravatar
Tigerface
Beiträge: 13461
Registriert: 28.02.2008 19:02
Kontaktdaten:

Re: Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfän

Beitrag von Tigerface » 27.12.2016 17:15

NEIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
mit einem fusselfreien Tuch abwischen bzw mit einem Pinsel abstauben ;)
Ignoranz tötet!

Ich wuensche niemandem etwas Boeses. Ich wuensche lediglich einigen Menschen, sie wuerden sich selbst begegnen.

TonkanesiA
Beiträge: 10
Registriert: 27.12.2016 15:44
Wohnort: Pfalz

Re: Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfän

Beitrag von TonkanesiA » 27.12.2016 18:18

auch nicht das plastik außen/oben?
das sieht nämlich alles ziemlich angeranzt aus :roll:

Benutzeravatar
Tigerface
Beiträge: 13461
Registriert: 28.02.2008 19:02
Kontaktdaten:

Re: Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfän

Beitrag von Tigerface » 27.12.2016 20:49

vielleicht hat noch jemand von den anderen Maschinenstrickerinnen einen Plan???
Ignoranz tötet!

Ich wuensche niemandem etwas Boeses. Ich wuensche lediglich einigen Menschen, sie wuerden sich selbst begegnen.

Benutzeravatar
JustIllusion
Beiträge: 6659
Registriert: 30.07.2013 16:40
Wohnort: Lohfelden bei Kassel

Re: Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfän

Beitrag von JustIllusion » 28.12.2016 00:22

Tigerface hat geschrieben:vielleicht hat noch jemand von den anderen Maschinenstrickerinnen einen Plan???
Zwar bin ich keine Maschinenstrickerin, aber in diesem Fall (wenn ich an der Stelle wäre), würde ich versuchen, eine Gebrauchsanweisung für beide Teile zu bekommen.
Da stehen meist Pflegehinweise und Wartung mit drin und man kann alles Schritt für Schritt nachvollziehen und nacharbeiten.
Viele Grüße
Sonja

Blicke nicht zu weit zurück, das hält Dich davon ab, ein "normales" Leben zu führen.
Aber schaue auch nicht zu weit nach vorne - dann übersiehst Du die Stolpersteine, die im Weg liegen

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10166
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfän

Beitrag von Basteline » 28.12.2016 10:14

Tigerface hat geschrieben:vielleicht hat noch jemand von den anderen Maschinenstrickerinnen einen Plan???
Du hast alles wichtige zum start mit dem maschinenstricken gesagt.
Und auch das Wichtigste: so mal eben ad hock geht es nicht mit dem Maschinenstricken, ist viel üben und vorarbeit angesagt!!
Liebe Grüße
Basteline

TonkanesiA
Beiträge: 10
Registriert: 27.12.2016 15:44
Wohnort: Pfalz

Re: Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfän

Beitrag von TonkanesiA » 29.12.2016 11:29

Danke für die Antworten.
Ich habe Anleitungen für beide Maschinen, sehen aus, wie original aus den 60ern.
Da steht aber nur was von Maschine ölen und Faden wachsen und nichts darüber, wie man eine 50 Jahre alte Maschine, die irgendwo jahrelang in einem Karton ihr Dasein gefristet hat, wieder aufhübscht.
Es ging mir auch nicht darum, in 5 min mit dem stricken anfangen zu önnen, das kam vll falsch rüber, ich habe nach Tipps gesucht, welche der beiden Strimas empfehlenswerter für einen blutigen Strima-Anfänger ist, oder ob beide dafür ungeeignet sind. Ich möchte unterm Strich nämlich nur eine behalten und die andere wieder weiter verkaufen.
Vielleicht kommt auch jemand aus der Gegend Ludwigshafen/Mannheim und kann mir Strima-Kurse empfehlen?

Benutzeravatar
Tigerface
Beiträge: 13461
Registriert: 28.02.2008 19:02
Kontaktdaten:

Re: Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfän

Beitrag von Tigerface » 29.12.2016 20:26

da ich eine Brother und eine Rapidex habe, kann ich zu deinen beiden Modellen nichts Konkretes sagen.
Ignoranz tötet!

Ich wuensche niemandem etwas Boeses. Ich wuensche lediglich einigen Menschen, sie wuerden sich selbst begegnen.

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10166
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfän

Beitrag von Basteline » 29.12.2016 22:11

TonkanesiA hat geschrieben:Danke für die Antworten.
Es ging mir auch nicht darum, in 5 min mit dem stricken anfangen zu önnen, das kam vll falsch rüber, ich habe nach Tipps gesucht, welche der beiden Strimas empfehlenswerter für einen blutigen Strima-Anfänger ist, oder ob beide dafür ungeeignet sind. Ich möchte unterm Strich nämlich nur eine behalten und die andere wieder weiter verkaufen.
Wenn du soooo fragst...dann würde ich als Anfängerin die junior bond behalten.
Ich ahbe sie zwar nicht, aber was ich von ihr gehört und gelesen habe ist sie wohl "idioten"sicher zum Anfängermaschinenenstricken.
Liebe Grüße
Basteline

Benutzeravatar
Little Witch
Beiträge: 2481
Registriert: 12.01.2011 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfän

Beitrag von Little Witch » 30.12.2016 12:09

Da würde ich auch die Bond behalten.ich habe Eine (eigentlich hab ich 3 :oops: ) und sie ist super einfach zu bedienen.

Schau Dir die Videos von Cheryl Brunette an.

https://www.youtube.com/watch?v=w4FQO74jeII

Ich habe auf der Maschine am Anfang viel gestrickt!!!Und sie bleiben auch hier,auch wenn sie zur Zeit nicht benutzt werden.
Man kann sie nämlich verlängern und so ohne Probleme z.B. eine große Decke am Stück stricken.
Oder wenn man wie ich etwas fülliger ist,dann kann man mit einer Verlängerung auch größere Größen stricken.
Das geht mit keiner anderen Maschine.Da musst Du dann Streifen stricken und sie spter zusammennähen! :wink:
Viele Grüße Bild
Kerstin

TonkanesiA
Beiträge: 10
Registriert: 27.12.2016 15:44
Wohnort: Pfalz

Re: Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfän

Beitrag von TonkanesiA » 03.01.2017 01:29

Danke ihr Lieben.
Ich habe die Bond junior aufgebaut, wollte anfangen ein Probestück zu stricken und der flexible Kamm, der als Stabilisator und Beschwerer arbeitet ist nicht dabei :-(
Vermutlich habe ich ihn beim Umzug verbummelt, Ersatz kriege ich nun günstig als ganze Maschine... :?
kann man auch ohne diesen Kamm ein Probestück versuchen?

Benutzeravatar
Little Witch
Beiträge: 2481
Registriert: 12.01.2011 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfän

Beitrag von Little Witch » 03.01.2017 09:38

Ja kannst Du.Du hast doch sicher von der Empisal Gewichte zum Einhängen und evtl. sogar einen Anschlagkamm mit Haken?

Du machst einen Wickelanschlag und hängst danach (gleichmäßig verteilt) Gewichte rein.Oder wenn Du hast den Anschlagkamm (einfach in die unteren Schlaufen der Maschen hängen).
Dann kannst Du stricken :wink:
Achte bei der Bond immer darauf,das Du am Rand des Strickstücks beidseitig immer ein Gewicht hängen hast (guck bitte die Videos),damit Dir die Randmaschen nicht runterfallen.

...Improvisation ist das halbe Leben :wink:
Viele Grüße Bild
Kerstin

Benutzeravatar
Little Witch
Beiträge: 2481
Registriert: 12.01.2011 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfän

Beitrag von Little Witch » 04.01.2017 18:26

Ganz vergessen....

Du kannst Dir auch selber einen Anschlagkamm basteln.
Geh zu Hornbach und hole Dir ein "Balkonbrett".Kostet 0,89 Euro.
Dann nimmst Du kleine offene Schraubhaken und schraubst sie in 9mm Abstand (oder waren es 8mm? ) in das Brett.
Hab ich auch gemacht.
Kann Dir bei Bedarf auch ein Foto machen.

Dann Wickelanschlag machen,Kamm einhängen,eine Reihe händisch (also Masche für Masche ohne Schlitten) drüberstricken.
Danach normal weiter :wink:
Viele Grüße Bild
Kerstin

TonkanesiA
Beiträge: 10
Registriert: 27.12.2016 15:44
Wohnort: Pfalz

Re: Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfän

Beitrag von TonkanesiA » 05.01.2017 11:09

Hallo Kerstin,
danke, das sind super Tipps für mich als blutige Anfängerin! :D
Ich habe es mit den Strickgewichten der Empisal versucht, es funzt einigermaßen, allerings rattert das Teil ziemlich unrund und hängt sich gerne fest :?
Verschiedene Schlittengrößen habe ich ausprobiert, habe sie auch gewachst, hat aber nix gebracht. Bei meiner Bedienungsanleitung steht nix, das man irgendwo auch ölen kann oder soll.
Wird das besser, wenn ich mal eine zeitlang stricke? oder ist das Teil immer so ruppig, dann sehe ich nämlich wenig Chancen ein regelmäßiges Strickstück fertig zu bekommen.
LG Tonka

Benutzeravatar
Little Witch
Beiträge: 2481
Registriert: 12.01.2011 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfän

Beitrag von Little Witch » 05.01.2017 11:29

Hallo Tonka,
eigentlich läuft der Schlitten sehr gut!

...kontrolliere mal,ob das Nadelbett auch GRADE steht und ob die einzelnen Verbindungsstücke wirklich glatt zusammensitzen.Drück die Stege evtl. nochmal nach.Wenn da eine Kante ist,dann hakt der Schlitten da fest.

2. Du darfst den Schlitten wirklich nur SCHIEBEN,Du darfst keinen großen Druck ausüben!!!
Den Fehler habe ich am Anfang auch gemacht (unbewußt natürlich).Achte mal drauf,ob Du den Schlitten evtl. beim schieben etwas runter drückst :wink:

Ölen brauchst Du da nix!!!

...ich habe meiner Bond allerdings so etwas wie eine Nadelsperrschiene verpasst,damit läuft sie noch besser.
...dafür einfach etwas Schaumstoff (z.B. Trittschalldämmung für Laminat) mit dem Cutter zuscheiden.Alle Nadeln rausnehmen,Folie in die Rille der Stege legen,Nadeln wieder rein.
Der Schaumstoff darf nur nicht zu dick sein (2 bis 5mm,musst Du ausprobieren).

Edit:
Sowas hab ich genommen:
http://www.ebay.de/itm/Feldherr-Half-Si ... SwyKxXhOnB

Vielleicht hast Du ja noch so eine Abdeckung rumliegen (vom Handy oder so) :wink:
Viele Grüße Bild
Kerstin

TonkanesiA
Beiträge: 10
Registriert: 27.12.2016 15:44
Wohnort: Pfalz

Re: Empisal Knitmaster 100 vs Singer Bond Junior-Strimaanfän

Beitrag von TonkanesiA » 07.01.2017 10:17

Hallo Kerstin,
Verbindungen sind alle ok, keine KAnten und MAschine steht gerade.
Ich habe dann mal einen Doppelschlaganschlag gemacht, sofort Gewichte eingehängt und auch eine andere Wolle (McLana Jazz) mit Einleger Nr.1 genommen. Und siehe da, 10 Reihen ratzfatz fehlerlos gestrickt. Dann wollte ich ein Muster probieren...(einfach jede 2. Nadel nach ganz vorne geschoben) 2 Reihen gingen, als ich versuchte die MAschen wieder mitzustricken, wars vorbei *seufz* aber das ist wohl echt Übungssache.
Leider habe ich kein Anleitungsheft und die meisten Sachen, die ich in youtube gefunden habe erscheinen mir zu kompliziert, aber da werde ich mich wohl durchwurscheltn müssen :wink:
Immerhin gabs ja kleine Fortschritte ^^
Grüßle Tonka

Antworten