Brother Wollwickler

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina, Moderator Claudia

Antworten
Benutzeravatar
strick-gela
Beiträge: 2842
Registriert: 24.11.2010 23:14
Wohnort: im Leintal

Brother Wollwickler

Beitrag von strick-gela » 22.10.2016 19:17

Hallo zusammen!
Ich wüßte gerne, ob jemand diesen
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 8-282-8746
Wollwickler von brother kennt?
Wieviel Wolle kann der wickeln?

Danke und liebe Grüße Bild
GELA
Grüße aus dem Leintal von GELA

Ich stricke von Hand und mit Brother KH-860 & KR-830 und KH-230 & KR-230 ;-)

Bilder lade ich mit http://picr.de/ hoch.

Nicki47
Beiträge: 15637
Registriert: 28.02.2011 19:13
Wohnort: Rappe

Re: Brother Wollwickler

Beitrag von Nicki47 » 22.10.2016 19:42

Laut information bis zu 100gr. Ich denke das es dann auch auf das Garn ankommt. Stärke.
Und für den Preis, kannst du auch bei Moni nach fragen, da bist du besser bedient.

Benutzeravatar
strick-gela
Beiträge: 2842
Registriert: 24.11.2010 23:14
Wohnort: im Leintal

Re: Brother Wollwickler

Beitrag von strick-gela » 22.10.2016 19:44

Nicki47 hat geschrieben: Und für den Preis, kannst du auch bei Moni nach fragen, da bist du besser bedient.
Moni? Sorry, hilf mir mal auf die Sprünge!
Grüße aus dem Leintal von GELA

Ich stricke von Hand und mit Brother KH-860 & KR-830 und KH-230 & KR-230 ;-)

Bilder lade ich mit http://picr.de/ hoch.

Benutzeravatar
strick-gela
Beiträge: 2842
Registriert: 24.11.2010 23:14
Wohnort: im Leintal

Re: Brother Wollwickler

Beitrag von strick-gela » 22.10.2016 19:51

Grüße aus dem Leintal von GELA

Ich stricke von Hand und mit Brother KH-860 & KR-830 und KH-230 & KR-230 ;-)

Bilder lade ich mit http://picr.de/ hoch.

Benutzeravatar
JustIllusion
Beiträge: 6625
Registriert: 30.07.2013 16:40
Wohnort: Lohfelden bei Kassel

Re: Brother Wollwickler

Beitrag von JustIllusion » 22.10.2016 20:09

Der von Brother ist die Version, wo man Parafin mit dazu nehmen kann.
So einen habe ich nicht, aber den anderen von Brother.
Der Preis liegt normalerweise bei 25 € für gebraucht, aber noch nicht runter genudelt.
Die Konen, die dabei sind, kosten erheblich, somit ist der Preis fast berechtigt, wenn man die Konen braucht.
Dennoch finde ich insgesamt den Preis recht happig, für gebraucht.

Mit viel Ruhe und Geduld und je nach Garn schaffe ich auch schon mal 200 g oder auch knapp 300 g zu wickeln.
Da ist aber meist Baumwolle mit drin, die eh mehr wiegt.

Bitte Finger weg von den baugleichen chinesischen Wicklern, die haben kein schönes Wickelbild. Da stimmt wohl von der Öse der Winkel nicht so richtig.
Viele Grüße
Sonja

Blicke nicht zu weit zurück, das hält Dich davon ab, ein "normales" Leben zu führen.
Aber schaue auch nicht zu weit nach vorne - dann übersiehst Du die Stolpersteine, die im Weg liegen

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10166
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Brother Wollwickler

Beitrag von Basteline » 22.10.2016 22:31

Ich habe einen solchen Wickler, muß aber immer mit Konen arbeiten.
Aber nach dem wickeln können sie raus genommen werden.
Bin zufrieden damit, mach schöne Päckchen.
Zum Preis-Leistungsverhältnis kann ich nicht sagen.
Liebe Grüße
Basteline

Benutzeravatar
strick-gela
Beiträge: 2842
Registriert: 24.11.2010 23:14
Wohnort: im Leintal

Re: Brother Wollwickler

Beitrag von strick-gela » 22.10.2016 22:39

Basteline, welchen Wickler hast du? Den brother oder den Jumbo?
Grüße aus dem Leintal von GELA

Ich stricke von Hand und mit Brother KH-860 & KR-830 und KH-230 & KR-230 ;-)

Bilder lade ich mit http://picr.de/ hoch.

Benutzeravatar
JustIllusion
Beiträge: 6625
Registriert: 30.07.2013 16:40
Wohnort: Lohfelden bei Kassel

Re: Brother Wollwickler

Beitrag von JustIllusion » 22.10.2016 23:58

strick-gela hat geschrieben:Basteline, welchen Wickler hast du? Den brother oder den Jumbo?
Der Jumbo sieht gänzlich anders aus als auf Deinem Bild ;-)
Viele Grüße
Sonja

Blicke nicht zu weit zurück, das hält Dich davon ab, ein "normales" Leben zu führen.
Aber schaue auch nicht zu weit nach vorne - dann übersiehst Du die Stolpersteine, die im Weg liegen

Benutzeravatar
Basteline
Beiträge: 10166
Registriert: 16.10.2008 15:52
Wohnort: NRW/nahe Köln

Re: Brother Wollwickler

Beitrag von Basteline » 23.10.2016 01:13

strick-gela hat geschrieben:Basteline, welchen Wickler hast du? Den brother oder den Jumbo?
Na, das Wollwicklermodell aus deiner Anzeige. :wink:
Liebe Grüße
Basteline

Benutzeravatar
Hotline
Beiträge: 9675
Registriert: 25.08.2005 09:02
Wohnort: Südhessen

Re: Brother Wollwickler

Beitrag von Hotline » 23.10.2016 13:04

Hallo Gela,

genau diesen Wollwickler habe ich auch. Bei dünnen Garnen kann man tatsächlich 100 g wickeln. Ich bin zufrieden mit dem Wickler, vor allem wenn ich ganze Pullis wieder aufziehe :mrgreen:

Bei mir sind aber mit der Zeit einige Konen kaputt gegangen. Der untere Teil bricht irgendwie gerne ab; meine alten Konen waren rot. Als ich vor zwei Jahren neue bei der Brother-Vertretung in Darmstadt holen wollte, hatten die noch einige wenige da, konnten mir aber nicht sagen, ob es die Konen noch gibt, oder nicht. Die neuen waren übrigens schwarz. Bevor du den Wickler kaufst, vergewissere dich also, ob es die Konen noch nachzukaufen gibt.
Gruß Hotline

Benutzeravatar
Flixi
Beiträge: 3033
Registriert: 14.02.2009 00:49
Wohnort: Nähe Bamberg/Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Brother Wollwickler

Beitrag von Flixi » 23.10.2016 16:51

100 g SoWo gehen damit ohne Probleme.
100 g von der Happy von Gründl gehen schon nicht mehr so richtig.
Wickeln musst du bei diesem Modell grundsätzlich mit Konen.
Preis aus der Anzeige finde ich zu teuer.
Kunststoff altert ja schließlich auch und wenn die Zahnräder abgenutzt sind, wirst du keine Freude mehr damit haben.
Guck doch mal nach dem Wickler von KnitPro. Der kann die gleiche Menge wickeln und du hast einen neuen.
Oder du legst noch etwas drauf und guckst dir mal den Wickler von Handarbeits-Moni an.
Bild

Bild

www.flixi-handarbeiten.blogspot.de

verstrickt 2017: 4800 Gramm Sockenwolle
1200 Gramm - projektbezogen für eine Decke gekauft und auch verstrickt

Benutzeravatar
strick-gela
Beiträge: 2842
Registriert: 24.11.2010 23:14
Wohnort: im Leintal

Re: Brother Wollwickler

Beitrag von strick-gela » 24.10.2016 08:41

Ihr Lieben, ich danke euch für eure Beiträge.

Den Wickler von Knitpro muß ich mir noch anschauen. Bisher habe ich den von buttinette (weiß mit blau). Sckenwolle wickelte er bisher zuverlässig, aber grundsätzlich würde ich halt gerne größere Mengen wickeln können, denn Sockenwolle locker gewickelt für die Maschine gibt schon recht gewaltige Bobbels, da kommt der Kleine schon an seine Grenzen...

Der Wickler von Handarbeits-Moni sieht klasse aus, ich habe sie angefragt, sie haben Lieferzeiten bis März nächstes Jahr :-)

Ich habe beim großen Versandhaus jetzt noch diesen hier gefunden ... was haltet ihr von dem? Die Rezessionen sind ja nicht schlecht. Von der Kapazität her würde er mir zusagen...
Grüße aus dem Leintal von GELA

Ich stricke von Hand und mit Brother KH-860 & KR-830 und KH-230 & KR-230 ;-)

Bilder lade ich mit http://picr.de/ hoch.

Benutzeravatar
JustIllusion
Beiträge: 6625
Registriert: 30.07.2013 16:40
Wohnort: Lohfelden bei Kassel

Re: Brother Wollwickler

Beitrag von JustIllusion » 24.10.2016 09:23

Das ist der Jumbowickler.
Irgendwo habe ich den auch vergraben, aber noch nicht ausprobiert.
Wenn Du unbedingt große Knäuel möchtest, kommst Du wohl um den nicht drum herum.
Viele Grüße
Sonja

Blicke nicht zu weit zurück, das hält Dich davon ab, ein "normales" Leben zu führen.
Aber schaue auch nicht zu weit nach vorne - dann übersiehst Du die Stolpersteine, die im Weg liegen

Benutzeravatar
strick-gela
Beiträge: 2842
Registriert: 24.11.2010 23:14
Wohnort: im Leintal

Re: Brother Wollwickler

Beitrag von strick-gela » 24.10.2016 09:33

Danke Sonja,
dann wäre dieser hier doch der gleiche ... nur günstiger
Grüße aus dem Leintal von GELA

Ich stricke von Hand und mit Brother KH-860 & KR-830 und KH-230 & KR-230 ;-)

Bilder lade ich mit http://picr.de/ hoch.

Benutzeravatar
JustIllusion
Beiträge: 6625
Registriert: 30.07.2013 16:40
Wohnort: Lohfelden bei Kassel

Re: Brother Wollwickler

Beitrag von JustIllusion » 24.10.2016 10:35

Einiges günstiger ;-)
Viele Grüße
Sonja

Blicke nicht zu weit zurück, das hält Dich davon ab, ein "normales" Leben zu führen.
Aber schaue auch nicht zu weit nach vorne - dann übersiehst Du die Stolpersteine, die im Weg liegen

Benutzeravatar
strick-gela
Beiträge: 2842
Registriert: 24.11.2010 23:14
Wohnort: im Leintal

Re: Brother Wollwickler

Beitrag von strick-gela » 24.10.2016 11:26

Mensch, dann bestell ich mir den doch einfach mal und teste ihn aus ;-)
Grüße aus dem Leintal von GELA

Ich stricke von Hand und mit Brother KH-860 & KR-830 und KH-230 & KR-230 ;-)

Bilder lade ich mit http://picr.de/ hoch.

Wilbi
Beiträge: 243
Registriert: 12.08.2010 17:39

Re: Brother Wollwickler

Beitrag von Wilbi » 24.10.2016 20:11

Für Deinen gezeigten Wickler von Brother, Empisal etc. gibt es Konen und zwar bei Strickallerlei Voigt in Halver. Für den Notfall kann man auch leicht eingeschnittene Toilettenpapierrollen nehmen. Bei dem größeren Wollwickler, ich glaube L1, sind Ersatzkonen sehr teuer. Ich hatte das Glück noch den Royalwickler zu bekommen, der wird aber nur noch elektrisch hergestellt (ich glaube von der Firma Haque in England. Den gibt es bei Onken). Die Konen dazu sind allerdings auch nicht preiswert. Wenn Du viel wickeln willst, es gibt gute elektrische Wickler, z.B. bei Herrn Bommes in Korschenbroich oder ebenfalls bei Strickallerlei Voigt, da passen ebenfalls die Plastikkonen drauf.

Benutzeravatar
strick-gela
Beiträge: 2842
Registriert: 24.11.2010 23:14
Wohnort: im Leintal

Re: Brother Wollwickler

Beitrag von strick-gela » 24.10.2016 20:51

Wilbi hat geschrieben:Für Deinen gezeigten Wickler von Brother, Empisal etc. gibt es Konen und zwar bei Strickallerlei Voigt in Halver. Für den Notfall kann man auch leicht eingeschnittene Toilettenpapierrollen nehmen. Bei dem größeren Wollwickler, ich glaube L1, sind Ersatzkonen sehr teuer. Ich hatte das Glück noch den Royalwickler zu bekommen, der wird aber nur noch elektrisch hergestellt (ich glaube von der Firma Haque in England. Den gibt es bei Onken). Die Konen dazu sind allerdings auch nicht preiswert. Wenn Du viel wickeln willst, es gibt gute elektrische Wickler, z.B. bei Herrn Bommes in Korschenbroich oder ebenfalls bei Strickallerlei Voigt, da passen ebenfalls die Plastikkonen drauf.
Danke Wilbi!
Grüße aus dem Leintal von GELA

Ich stricke von Hand und mit Brother KH-860 & KR-830 und KH-230 & KR-230 ;-)

Bilder lade ich mit http://picr.de/ hoch.

Benutzeravatar
JustIllusion
Beiträge: 6625
Registriert: 30.07.2013 16:40
Wohnort: Lohfelden bei Kassel

Re: Brother Wollwickler

Beitrag von JustIllusion » 24.10.2016 21:13

Ich persönlich brauche übrigens gar keine Konen, außer der, die fest drauf ist auf dem Wickler.
Die Cakes ziehe ich dann einfach ab.
Einzige Ausnahme, wenn ich eine Kone mehrfach wicklen muss (also nur 1 habe und das Garn gerne 4fädig hätte), dann nehme ich eine Aufsteckkone, weil die mehr Stand hat, als der Cake alleine.
Wer doch benötigt, sind die Rollen von Toilettenpapier oder zugeschnitten von Küchenrolle auch brauchbar. Die passen drauf.
Viele Grüße
Sonja

Blicke nicht zu weit zurück, das hält Dich davon ab, ein "normales" Leben zu führen.
Aber schaue auch nicht zu weit nach vorne - dann übersiehst Du die Stolpersteine, die im Weg liegen

Benutzeravatar
strick-gela
Beiträge: 2842
Registriert: 24.11.2010 23:14
Wohnort: im Leintal

Re: Brother Wollwickler

Beitrag von strick-gela » 03.11.2016 22:27

Heute ist mein großer Wollwickler angekommen!!
Jetzt muß ich nur noch testen, ob ich meinen selbst gebastelten Paraffineur umbauen muß, damit ich gleich auf den großen wickeln kann oder ob ich erst mit dem kleinen Wickler paraffiniere und dann umwickle.
Zumindest habe ich auch meinen Paraffineur direkt an den Schreibtisch, zwischen den Strickmaschinenbetten an der Seite angeschraubt. Wenn ich eine optimale Lösung gefunden habe, zeige ich gerne auch ein Foto.
Grüße aus dem Leintal von GELA

Ich stricke von Hand und mit Brother KH-860 & KR-830 und KH-230 & KR-230 ;-)

Bilder lade ich mit http://picr.de/ hoch.

Antworten