Tücher, Socken, Stulpfen .....

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina, Moderator Claudia

Benutzeravatar
vischilover
Beiträge: 6876
Registriert: 12.07.2010 21:57

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von vischilover » 05.11.2015 15:53

daran mangelt es bei mir bisher auch noch, da muss dringend was Gutes her, ich habe bisher einen Strahler, aber der leuchtet nicht alles gut aus.
Fröhliches Nähen,Stricken, Weben, Spinnen, Färben...........


Susanne

--- when nothing goes right..... go left! ---

visit me on Ravelry

Benutzeravatar
vischilover
Beiträge: 6876
Registriert: 12.07.2010 21:57

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von vischilover » 05.11.2015 17:17

tada.... Gestern gefärbt und Heute gestrickt.... zumindest mal die erste Socke

Bild
Fröhliches Nähen,Stricken, Weben, Spinnen, Färben...........


Susanne

--- when nothing goes right..... go left! ---

visit me on Ravelry

Benutzeravatar
strick-gela
Beiträge: 2975
Registriert: 24.11.2010 23:14
Wohnort: im Leintal

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von strick-gela » 05.11.2015 18:29

vischilover hat geschrieben:tada.... Gestern gefärbt und Heute gestrickt.... zumindest mal die erste Socke

Bild
Schön geworden! Ich hoffe, daß ich das auch bald kann :-)
Grüße aus dem Leintal von GELA

Ich stricke von Hand und mit Brother KH-860 & KR-830 und KH-230 & KR-230 ;-)

Bilder lade ich mit http://picr.de/ hoch.

Benutzeravatar
vischilover
Beiträge: 6876
Registriert: 12.07.2010 21:57

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von vischilover » 05.11.2015 18:35

ich habe gerade etwas gelernt, was ich mir eigentlich hätte denken können, nämlich dass man bei der 2. Socken nichts verändern sollte!!!! Nachdem die erste etwas weit wurde, dachte ich mir, ich stelle die MW ein klein wenig enger, nur um eine halbe Nadelstärke und tada..... es kommt eine komplett andere Socke raus: :shock: :shock: :shock: :shock:

Hammer oder?? das bisschen hat gereicht dass die Wolle jetzt mehr Kringel gemacht hat, komplett anderes Muster, schätze mal dieses Paar bleibt bei mir :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: das passiert mir sicher nicht noch einmal!!

Bild

und jetzt noch schnell nach der Lampe schauen.......
Fröhliches Nähen,Stricken, Weben, Spinnen, Färben...........


Susanne

--- when nothing goes right..... go left! ---

visit me on Ravelry

Benutzeravatar
strick-gela
Beiträge: 2975
Registriert: 24.11.2010 23:14
Wohnort: im Leintal

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von strick-gela » 05.11.2015 19:06

Ach, das ist ja interessant!!! Gut zu wissen! Aber warum machst die Socken nicht auf und strickst die zweite nochmal? Das Bündchen mußtest du dann zusammen nähen, oder? So ist es zumindest bei maschenprobe.com, der näht das auch zum Schluß zusammen.

Mal so ne Frage ... welches Teil sollte ich denn vielleicht als erstes auf einer Strima versuchen? Ich muß die Maschine ja schließlich kennen lernen. Was ist denn als typisches Anfängerstück geeignet? Sicherlich sollte es etwas gerades sein, also ohne Zu- oder Abnahmen, oder? Oder kann ich es gleich mit einer Mütze oder einem Socken versuchen?

Dann kann ich mir schon mal Wolle aus der Kiste aussuchen, um sie mithilfe eines Teelichtes vom schwedischen Möbelhaus paraffiniert zu wickeln ... ich will ja schließlich nächste Woche gleich loslegen (vielleicht auch schon Sonntag abend noch :-))
Grüße aus dem Leintal von GELA

Ich stricke von Hand und mit Brother KH-860 & KR-830 und KH-230 & KR-230 ;-)

Bilder lade ich mit http://picr.de/ hoch.

Benutzeravatar
vischilover
Beiträge: 6876
Registriert: 12.07.2010 21:57

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von vischilover » 05.11.2015 20:06

ribbeln habe ich auch erst überlegt, aber jetzt habe ich schon so schön zusammengenäht, die trage ich auch so, ich habe ne Schwäche für solche kleinen "Unfälle" :lol: :lol:

:idea: ich würde erst mal ein paar Probeläppchen stricken und Anschlag üben und die verschiedenen Maschenweiten testen und wie wäre es mit einem Cowl oder so einem Tuch, das ist so super einfach, das kriegst du schnell hin. Dazu brauchst du nur den Wickelanschlag und Maschen an der Maschine abketten. Das würde ich aber vorher ein wenig üben, das wurde bei meinen ersten Versuchen sehr eng, man sieht das leider erst so richtig wenn es von der Maschine ist. Na ja und vielleicht einfach mal ein Stück glatt re ohne dass Randmaschen fallen.......
vielleicht hast du billige Konenwolle zum Üben, die brauchst du nicht mal paraffinieren ....
Fröhliches Nähen,Stricken, Weben, Spinnen, Färben...........


Susanne

--- when nothing goes right..... go left! ---

visit me on Ravelry

Benutzeravatar
strick-gela
Beiträge: 2975
Registriert: 24.11.2010 23:14
Wohnort: im Leintal

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von strick-gela » 05.11.2015 22:30

vischilover hat geschrieben: :idea: ich würde erst mal ein paar Probeläppchen stricken und Anschlag üben und die verschiedenen Maschenweiten testen und wie wäre es mit einem Cowl oder so einem Tuch, das ist so super einfach, das kriegst du schnell hin. Dazu brauchst du nur den Wickelanschlag und Maschen an der Maschine abketten. Das würde ich aber vorher ein wenig üben, das wurde bei meinen ersten Versuchen sehr eng, man sieht das leider erst so richtig wenn es von der Maschine ist. Na ja und vielleicht einfach mal ein Stück glatt re ohne dass Randmaschen fallen.......
vielleicht hast du billige Konenwolle zum Üben, die brauchst du nicht mal paraffinieren ....
ok, ich denk, die erste Hürde wird ja schon mal das Aufbauen sein ... und die Anleitung dann studieren. Da wird ja sicherlich auch einiges drin stehen ...

Aber ... billige Konenwolle habe ich nicht, bzw. habe ich überhaupt nicht Konenwolle. Ich habe nur knapp 3kg Sockenwolle von Aldi, buttinette und Junghans in 50-100g , verschiedene Baumwolle von Schachenmayr, und die Versaille von buttinette, die ist auch in 50g Bobbelchens. Die Polyacyrl wäre ich sogar bereit zu opfern, falls es daneben geht. :roll: :oops: :? ...

Ich habe vorhin mal bei ebay geschaut, aber ich hab ja keine Ahnung, wie das mit der Konenwolle funzt ... woher weiß ich, daß die für Feinstricker geeignet ist? Da standen so Angaben wie:
Garnstärke/Ausspinnung: Nm 35/2 =
oder
Garnstärke/Ausspinnung: Nm 30/2 =
Was bedeutet das?
Grüße aus dem Leintal von GELA

Ich stricke von Hand und mit Brother KH-860 & KR-830 und KH-230 & KR-230 ;-)

Bilder lade ich mit http://picr.de/ hoch.

Benutzeravatar
vischilover
Beiträge: 6876
Registriert: 12.07.2010 21:57

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von vischilover » 05.11.2015 23:36

dann opfere doch einfach ein Knäul Sockenwolle ( was dickeres schafft deine Maschine nicht) mit 400m kannst du schon viel üben und danach ja auch was "Richtiges" stricken.

Falls du doch mal Konen kaufen willst http://www.strickmoden.de/stricktipps/l ... ge_nm.html

und im Moment hat ja auch Marion noch einige Konen hier im Flohmarkt .. :lol: :lol: :lol:
Fröhliches Nähen,Stricken, Weben, Spinnen, Färben...........


Susanne

--- when nothing goes right..... go left! ---

visit me on Ravelry

Benutzeravatar
strick-gela
Beiträge: 2975
Registriert: 24.11.2010 23:14
Wohnort: im Leintal

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von strick-gela » 05.11.2015 23:52

Danke Susanne! Ja, das mache ich. Ich hab da noch knallrote Sowo, mit der werde ich üben.
und danke für den Link. Den schau ich mir morgen genauer an.
Marion hab ich angefragt.
Grüße aus dem Leintal von GELA

Ich stricke von Hand und mit Brother KH-860 & KR-830 und KH-230 & KR-230 ;-)

Bilder lade ich mit http://picr.de/ hoch.

Benutzeravatar
Wollpalast
Beiträge: 1562
Registriert: 08.08.2007 20:17
Wohnort: Hibbdebach
Kontaktdaten:

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von Wollpalast » 06.11.2015 10:11

Und NM = Lauflänge fertig gerechnet gibts nach wie vor hier :wink: :wink:
http://wollpalast.de.tl/Tipps.htm
Liebe Grüsse Marion

„Zugpferde, die sich vor den Karren anderer spannen lassen, sind Esel.“

HP: http://www.wollpalast.de.tl
Mein Werkzeug: KH-930, KR-850, KG-93 ,2 & 5 Nadeln

Benutzeravatar
vischilover
Beiträge: 6876
Registriert: 12.07.2010 21:57

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von vischilover » 06.11.2015 11:04

Wollpalast hat geschrieben:Und NM = Lauflänge fertig gerechnet gibts nach wie vor hier :wink: :wink:
http://wollpalast.de.tl/Tipps.htm

das ist ja mal ne tolle Seite, die kannte ich noch gar nicht. Überhaupt hast du viele tolle Tips, herzlichen Dank!!!
Fröhliches Nähen,Stricken, Weben, Spinnen, Färben...........


Susanne

--- when nothing goes right..... go left! ---

visit me on Ravelry

Benutzeravatar
strick-gela
Beiträge: 2975
Registriert: 24.11.2010 23:14
Wohnort: im Leintal

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von strick-gela » 06.11.2015 11:20

Wollpalast hat geschrieben:Und NM = Lauflänge fertig gerechnet gibts nach wie vor hier :wink: :wink:
http://wollpalast.de.tl/Tipps.htm
Kann es dann sein, wenn ich NM 32/4 oder NM 34/4 nehme, ist es wieder etwa Sockenwollstärke? Habe ich das jetzt richtig verstanden auf deiner Homepage?
Denn im Ebay findet man ja fast keine Konen mit NM 4,2 :(
Grüße aus dem Leintal von GELA

Ich stricke von Hand und mit Brother KH-860 & KR-830 und KH-230 & KR-230 ;-)

Bilder lade ich mit http://picr.de/ hoch.

Kerstin
Beiträge: 412
Registriert: 25.08.2005 12:15
Kontaktdaten:

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von Kerstin » 06.11.2015 12:54

strick-gela hat geschrieben:Kann es dann sein, wenn ich NM 32/4 oder NM 34/4 nehme, ist es wieder etwa Sockenwollstärke? Habe ich das jetzt richtig verstanden auf deiner Homepage?
Denn im Ebay findet man ja fast keine Konen mit NM 4,2 :(
NM 32/4 entspricht einer Lauflänge von 800 m auf 100 g.
Auch diese Stärke wirst Du in dieser fertigen Form kaum irgendwo finden; eine gängige Stärke wäre z.B. 30/2 (entsprechend 1.500 m Lauflänge auf 100 g).
Es spricht aber nichts dagegen, mehrere dünne Fäden zusammengefasst zu verarbeiten, um auf diese Weise die gewünschte Garnstärke zu erzielen. Eine Hilfe zum Fachen und zum Berechnen verschiedener Lauflängen gibt's hier: http://www.strickmoden.de/rechner.html

Einer Anfängerin würde ich aber für die erste Zeit von gefachten und sehr dünnen Garnen abraten. Zum Üben eignet sich die bereits empfohlene 4fach-Sockenwolle wirklich am besten. Wenn man dann Sicherheit beim Maschinestricken gewonnen hat und Fehler schon erahnt, bevor sie passiert sind, dann kann man sich auch an schwieriger zu verarbeitende Garne wagen. Vorher: Höchste Vorsicht, das Frustpotenzial ist sehr groß.

Zahlreiche Grüße
Kerstin

Benutzeravatar
strick-gela
Beiträge: 2975
Registriert: 24.11.2010 23:14
Wohnort: im Leintal

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von strick-gela » 06.11.2015 13:03

Danke Kerstin! Ich glaube, das lass ich wirklich erstmal mit den Konen ... das ist mir zuviel Denksport! Und kiloweise Wolle in einer Farbe möchte ich ehrlich gesagt auch nicht hier zuhause haben, siehe Wolldiät ;-)

Aber ich denke, wir sollten den Austausch über Konen hier lassen, denn es ging ja eigentlich um die tollen Tücher von Susanne!!! :-)
Grüße aus dem Leintal von GELA

Ich stricke von Hand und mit Brother KH-860 & KR-830 und KH-230 & KR-230 ;-)

Bilder lade ich mit http://picr.de/ hoch.

Benutzeravatar
vischilover
Beiträge: 6876
Registriert: 12.07.2010 21:57

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von vischilover » 06.11.2015 14:10

[quote="Kerstin]
NM 32/4 entspricht einer Lauflänge von 800 m auf 100 g.
Auch diese Stärke wirst Du in dieser fertigen Form kaum irgendwo finden; eine gängige Stärke wäre z.B. 30/2 (entsprechend 1.500 m Lauflänge auf 100 g).
Kerstin[/quote]


dickeres Garn auf Konen gibt es schon Einiges. Ich nehme das immer gern als Kettgarn zum Weben. Man muss nur ein wenig schauen, bei vielen Händlern sind auch dickere Garne dabei ;) sogar das lila Tuch mit Mütze ist von einer Kone das ist auf dem Grobi gestrickt, weil so dick ;)
Fröhliches Nähen,Stricken, Weben, Spinnen, Färben...........


Susanne

--- when nothing goes right..... go left! ---

visit me on Ravelry

Benutzeravatar
Wollpalast
Beiträge: 1562
Registriert: 08.08.2007 20:17
Wohnort: Hibbdebach
Kontaktdaten:

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von Wollpalast » 06.11.2015 19:20

Die 32/4 Garne lassen sich wunderbar für 1re 1li mit jeder Nadel (RechtsRechts Gestrick) verarbeiten. Je dünner bei dieser Strickart die Garne, desto leichter und luftiger - ganz ohne Löcher :wink: :wink:
Liebe Grüsse Marion

„Zugpferde, die sich vor den Karren anderer spannen lassen, sind Esel.“

HP: http://www.wollpalast.de.tl
Mein Werkzeug: KH-930, KR-850, KG-93 ,2 & 5 Nadeln

Benutzeravatar
vischilover
Beiträge: 6876
Registriert: 12.07.2010 21:57

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von vischilover » 08.11.2015 21:45

simone40 hat geschrieben:
vischilover hat geschrieben:
simone40 hat geschrieben:nun ist die Woche ja fast geschafft :-)
Bei mir findet wahrschenlich auch ein Strickmaschinenwechsel statt :mrgreen:

erzähl mehr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

sooooo...nun doch :-) Es zieht eine Brother KH930 bei mir ein :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:



:D :D :D :D COOL!!!!!!!!!!!!!! :D :D :D :D :D Von Privat??
ich habe mir immerhin einen Umhängeschlitten gegönnt, bin mal gespannt ob das funzt. Hat den schon mal Jemand erfolgreich benutzt??
Fröhliches Nähen,Stricken, Weben, Spinnen, Färben...........


Susanne

--- when nothing goes right..... go left! ---

visit me on Ravelry

Benutzeravatar
vischilover
Beiträge: 6876
Registriert: 12.07.2010 21:57

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von vischilover » 09.11.2015 09:48

nein, der Formstricker ruht bis zum nächsten Pulloverprojekt. :D :D

Weil mir bei meiner Singer der Reihe nach die Tasten um die Ohren fliegen und ich eigentlich auch nur 2 Maschinen aufgebaut haben möchte, habe ich angefangen Socken auf der Brother zu stricken. Unglaublich was das für eine Umstellung ist und dementsprechend erst mal ein mühsamer Weg mit verlorenen Maschen, abgeworfener Ferse, Löchern und eben allem was so schief gehen kann, aber es gibt ein Licht am Ende des Tunnels, die ersten 3 sind fertig :D :D



Bild
Fröhliches Nähen,Stricken, Weben, Spinnen, Färben...........


Susanne

--- when nothing goes right..... go left! ---

visit me on Ravelry

Benutzeravatar
strick-gela
Beiträge: 2975
Registriert: 24.11.2010 23:14
Wohnort: im Leintal

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von strick-gela » 09.11.2015 09:50

Glückwunsch Simone zur "neuen" Maschine!!!

Susanne, die Socken sehen doch auf dem Foto jetzt schon mal nicht schlecht aus. Üb mal schön weiter, damit du mir helfen kannst, wenn ich dann soweit bin :-)

Ich muß meine Einzelteile erstmal sichten, da ist auch Umhängeschlitten uvm dabei....

Bin weiter üben :-)
Grüße aus dem Leintal von GELA

Ich stricke von Hand und mit Brother KH-860 & KR-830 und KH-230 & KR-230 ;-)

Bilder lade ich mit http://picr.de/ hoch.

Benutzeravatar
vischilover
Beiträge: 6876
Registriert: 12.07.2010 21:57

Re: Tücher auf der Strima

Beitrag von vischilover » 09.11.2015 10:00

Gela, ich habe Gestern viel an dich gedacht, erzähl doch mal, hast du schon die ersten Läppchen gestrickt, wie läuft es so??? Und was hast du alles an Zubehör dabei??

Die Socken sind ok, ich habe aber halt auch immer geribbelt, wenn es sich nicht mehr ordentlich retten konnte, denn die will ich verschenken und da sollen sie schon gut aussehen.
Fröhliches Nähen,Stricken, Weben, Spinnen, Färben...........


Susanne

--- when nothing goes right..... go left! ---

visit me on Ravelry

Antworten