Passap automatic

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina, Moderator Claudia

Antworten
Wilde Hilde
Beiträge: 2
Registriert: 28.09.2013 20:12

Passap automatic

Beitrag von Wilde Hilde » 28.09.2013 20:43

Hallöle!
Ich habe vor kurzem eine Passap automatic geschenkt bekommen. Uraltes Teil, aber wenn es funtioniert...... Und genau da liegt mein Problem. Es funktioniert eben nicht. Ich bin die Anleitung rauf und runter, habe die Maschine gereinigt und geölt. Alles streng nach Vorschrift. Wenn ich das Schloss, ohne Faden hin und her bewege, dann klappt alles prima. Sobald ich aber Faden einlege und einige Nadeln mit dem Wickelanschlag anschlage, mit dem Schloss in B Stellung darüber fahre, fängt das Schloß an zu stocken und ich muss teilweise richtig Kraft aufbringen, um es über die Nadeln zu bewegen. Wenn ich dann umstelle auf A für den Arbeitsgang, fallen alle Maschen von der Nadel. Was mache ich falsch? Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.

heidienalbrecht
Beiträge: 1
Registriert: 20.10.2013 14:58

Re: Passap automatic

Beitrag von heidienalbrecht » 20.10.2013 15:02

Hallo schaue auch einmal richtig nach weil die Passap hat kein A oder B somit kann dir auch niemand damit helfen.

Gruss

Heidi

Benutzeravatar
Aphrodite
Beiträge: 4129
Registriert: 03.08.2007 19:23

Re: Passap automatic

Beitrag von Aphrodite » 21.10.2013 08:10

Es könnte sein, dass die Nadeln nicht mehr richtig schließen oder verbogen sind.
Liebe Grüße
Aphrodite

SunshineSpeedy
Beiträge: 2
Registriert: 25.10.2013 16:51

Re: Passap automatic

Beitrag von SunshineSpeedy » 25.10.2013 16:58

Hallo Wilde Hilde,

wie fest machst du den Wickelanschlag ?
Das mit dem Stocken war bei meiner Passap am Anfang auch das Problem, nachdem ich den Anschlag etwas lockerer gemacht habe gings wieder gut.
Ich hoffe das Problem löst sich ^^

Wilde Hilde
Beiträge: 2
Registriert: 28.09.2013 20:12

Re: Passap automatic

Beitrag von Wilde Hilde » 25.10.2013 17:19

Zunächst mal vielen Dank für Eure Antworten.
Ich habe den Wickelanschlag immer so gemacht, daß die Maschen locker über die Nadeln rutschen können. Mittlerweile habe ich auch eine Frau kennen gelernt, die mit dem Stricken auf der Strickmaschine ihr Geld verdient. Leider konnte auch sie nicht auf der Maschine stricken. Daraufhin nahm sie sie mit zum Fachmann und dieser meinte wohl, daß vermutlich das falsche Öl zu Ölen benutzt wurde und jetzt alles verharzt sei. Jetzt versuche ich es mal mit zerlegen und reinigen. Ich hoffe, daß es klappt. Hat das jemand schonmal gemacht? Ich habe mittlerweile einen Bauplan der Passap duo gefunden, der scheint viele Details zu enthalten. Mein Papa meinte er übergießt die Maschiene mal mit Bremsenreiniger. :shock: Ich bezweifle allerdings, daß dies eine gute Idee ist.
Die andere Alternative, laut Fachmann, wäre Mülltonne, da ich dann wahrscheinlich irgendetwas verbogen habe.
Wenn wirklich etwas z.B. im Schloss verbogen wäre, kann ich das dann einfach wieder gerade biegen oder durch ein neues Teil ersetzten? Und wie bekomme ich dann raus, was verbogen ist? So schnell werde ich nicht aufgeben.

SunshineSpeedy
Beiträge: 2
Registriert: 25.10.2013 16:51

Re: Passap automatic

Beitrag von SunshineSpeedy » 27.10.2013 18:37

Hallo, eine Bekannte von mir benutzt immer ein Waffenöl und ist jetzt auf "Ballistol Teflon" umgestiegen, laut ihr ist das sogar noch besser und verharzt nicht :)
:)

Kerstin
Beiträge: 412
Registriert: 25.08.2005 12:15
Kontaktdaten:

Re: Passap automatic

Beitrag von Kerstin » 28.10.2013 15:49

Hallo,

Ballistol ist ein Waffenöl.

Zahlreiche Grüße
Kerstin

Antworten