ferse an der strickmaschine brother 910

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina, Moderator Claudia

Antworten
claudia1969
Beiträge: 9
Registriert: 15.04.2013 22:11

ferse an der strickmaschine brother 910

Beitrag von claudia1969 » 21.04.2013 11:00

hallo ,
seit gestern verzweifel ich an der strickmaschine beim socken stricken und zwar an der ferse. es klappt einfach nicht entweder sind löcher drin oder die maschen fallen. :oops: habe mir schon etliche videos angeschaut um es besser zu verstehen blos es gibt ja so viele und ich weis nicht welche das richtige ist. :oops: gewichte hab ich auch schon genug rangehängt,trotzdem purzeln die maschen was mach ich blos verkehrt? :oops: kann mir einer helfen und nützliche tipps geben das wäre echt nett.welche ferse ihr so strickt?und welche natürlich am einfachsten geht? oder es wohnt einer in der nähe von hamburg dem man mal über die schulter schauen kann. für jeden tipp bin ich sehr dankbar bis dahin liebe grüße claudia

Benutzeravatar
Wollpalast
Beiträge: 1562
Registriert: 08.08.2007 20:17
Wohnort: Hibbdebach
Kontaktdaten:

Re: ferse an der strickmaschine brother 910

Beitrag von Wollpalast » 21.04.2013 15:03

Hallo Claudia,

an welchem Bett strickst Du die Ferse - HNB oder VNB ?
Was für Gewichte hast Du drin hängen und wie oft hängst Du nach ?
Schau mal bei mir auf der Seite, dort habe ich eine bebilderte Anleitung zum Socken stricken.
http://wollpalast.de.tl/Socken-am-Doppelbett.htm

Wenn ich den Schaft fertig habe hänge ich recht und links eine Fersenkralle mit einer kleinen Tonne ein, mittig ein kleines Klappgewicht (das bleibt an Ort und Stelle bis zum Ende der Ferse). Die Sockenkrallen hänge ich alle 4 Reihen nach. Damit man auch nur die Fersenmaschen mit dem Gewicht erwischt ist es ratsam ein breites Lineal (so ein biegsames) zwischen den Betten durch zu schieben und dann die Gewichte einzuhängen. Somit ist gewährleistet das der Abzug wirklich nur an der Ferse stattfindet.
Liebe Grüsse Marion

„Zugpferde, die sich vor den Karren anderer spannen lassen, sind Esel.“

HP: http://www.wollpalast.de.tl
Mein Werkzeug: KH-930, KR-850, KG-93 ,2 & 5 Nadeln

claudia1969
Beiträge: 9
Registriert: 15.04.2013 22:11

Re: ferse an der strickmaschine brother 910

Beitrag von claudia1969 » 21.04.2013 15:32

hallo simone,
nein das heft war da nicht dabei, weist du wo man das bekommt?

claudia1969
Beiträge: 9
Registriert: 15.04.2013 22:11

Re: ferse an der strickmaschine brother 910

Beitrag von claudia1969 » 21.04.2013 15:36

hallo Marion
DIe Anleitung habe ich mir schon ausgedruckt,blos ich komm nicht ganz zurecht mit dem faden um die nadeln wickeln.irgendwie mache ich da was verkehrt,glaube ich. und stricken tue ich am doppelbett.Muss ich den einbettabstreifer ranmachen geht es dann vlt besser? und danke das ihr immer so hilfreich antwortet find ich echt gut? ja gewichte hatte ich die kleinen drin bloss daas in der mitte nicht so wie du geschrieben hast vlt muss ich das mal ausprobieren.

ganz lieben dank und gruss claudia

Benutzeravatar
Wollpalast
Beiträge: 1562
Registriert: 08.08.2007 20:17
Wohnort: Hibbdebach
Kontaktdaten:

Re: ferse an der strickmaschine brother 910

Beitrag von Wollpalast » 21.04.2013 15:49

Hallo Claudia,

hm....meine Anleitung ist ja für das Stricken am Hauptbett geschrieben. Wickeln musst Du auch keinen Faden, nur die Nadel in E schieben und den Faden drunter legen.
Äh, wenn Du am Doppelbett strickst nützt Dir der Einbettabstreifer wenig, denn dann strickt das Doppelbett nicht.
Versuche es doch einfach mal Schritt für Schritt nach meiner Anleitung (Ferse eben am Hauptbett) vielleicht kommst Du dann eher zu einem Ergebnis.
Liebe Grüsse Marion

„Zugpferde, die sich vor den Karren anderer spannen lassen, sind Esel.“

HP: http://www.wollpalast.de.tl
Mein Werkzeug: KH-930, KR-850, KG-93 ,2 & 5 Nadeln

claudia1969
Beiträge: 9
Registriert: 15.04.2013 22:11

Re: ferse an der strickmaschine brother 910

Beitrag von claudia1969 » 21.04.2013 17:27

hallo marion
sorry hatte mich verkehrt ausgedrückt .stricke sie am hauptbett und mit dem faden drunter legen muss das denn sein weil auf anderen videos machen sie das nicht.und wenn ja immer unter die näöchste nadel drunter legen richtig?
sorry für meine blödheit!

Benutzeravatar
Wollpalast
Beiträge: 1562
Registriert: 08.08.2007 20:17
Wohnort: Hibbdebach
Kontaktdaten:

Re: ferse an der strickmaschine brother 910

Beitrag von Wollpalast » 21.04.2013 17:59

Hallo Claudia,

nein, sein muss das nicht, gibt nur zusätzlich Stabilität. Mit gefällt die Ferse damit einfach besser, weil die Linie dann etwas dichter ist.
Ja genau....Faden unter die letzte Nadel in E, dann eine Nadel nach E schieben und stricken.
Liebe Grüsse Marion

„Zugpferde, die sich vor den Karren anderer spannen lassen, sind Esel.“

HP: http://www.wollpalast.de.tl
Mein Werkzeug: KH-930, KR-850, KG-93 ,2 & 5 Nadeln

claudia1969
Beiträge: 9
Registriert: 15.04.2013 22:11

Re: ferse an der strickmaschine brother 910

Beitrag von claudia1969 » 21.04.2013 20:37

hi marion
danke und dann noch eins.... beim zurück schieben in d position auch wieder was mit dem faden machen? sorry wenn ich so blöd frage? :oops:
ganz lieben dank im voraus!

Benutzeravatar
Wollpalast
Beiträge: 1562
Registriert: 08.08.2007 20:17
Wohnort: Hibbdebach
Kontaktdaten:

Re: ferse an der strickmaschine brother 910

Beitrag von Wollpalast » 21.04.2013 20:43

Ne Claudia, einfach brav auf der Schlittenseite 1 Nadel in E, auf der Gegenseite 2 Nadeln nach D, so wie geschrieben.
Mit Faden unterlegen erübrigt sich ja, weil Du ja 2 Nadel in D schiebst und im nächsten Atemzug davon wieder eine zurück in E. Der Faden liegt dann automatisch unter der Nadel. Verstanden ?
Liebe Grüsse Marion

„Zugpferde, die sich vor den Karren anderer spannen lassen, sind Esel.“

HP: http://www.wollpalast.de.tl
Mein Werkzeug: KH-930, KR-850, KG-93 ,2 & 5 Nadeln

claudia1969
Beiträge: 9
Registriert: 15.04.2013 22:11

Re: ferse an der strickmaschine brother 910

Beitrag von claudia1969 » 21.04.2013 21:09

hi marion
fast habe ich es verstanden werde es morgen mal versuchen vlt klappt es denn. eine frage hab ich noch vlt kannst du mir auch weiter helfen,wenn ich die nadeln abzählen muss z.b.links der null 32 nadeln und rechts der null 32 nadeln wo fängst du an genau an der null hatte das vorhin gemacht auf einmal hatte ich dann 33 maschen beim umhängen? und wie macht man beim rundstricken das abketten.klar warscheinlich erst die nadeln um hängen aber dann hab ich doppelte maschen auf einer nadel.
und werde dir morgen berichten ob es mit der socke geklappt hat.
lg claudia

Benutzeravatar
Wollpalast
Beiträge: 1562
Registriert: 08.08.2007 20:17
Wohnort: Hibbdebach
Kontaktdaten:

Re: ferse an der strickmaschine brother 910

Beitrag von Wollpalast » 21.04.2013 21:59

Hallo Claudia,

ich verstehe jetzt nicht genau was Du meinst :roll: Du hast doch eine Nadelzählfolie unter den Nadel liegen. Du schiebst links bzw. rechts der Null die benötigten Nadeln in Position, strickst Dein Bündchen und den Schaft, dann werden die Maschen links der Null umgehängt.

Zur Frage mit dem abketten der Maschen. Meinst Du jetzt bei den Socken ? Wenn ja, dann scroll meine Anleitung ganz runter, dort habe ich es bildlich erklärt.
Liebe Grüsse Marion

„Zugpferde, die sich vor den Karren anderer spannen lassen, sind Esel.“

HP: http://www.wollpalast.de.tl
Mein Werkzeug: KH-930, KR-850, KG-93 ,2 & 5 Nadeln

claudia1969
Beiträge: 9
Registriert: 15.04.2013 22:11

Re: ferse an der strickmaschine brother 910

Beitrag von claudia1969 » 22.04.2013 11:04

hallo marion
die null von der zählfolie weis ich nicht ob die richtig liegt irgendwie hab ich immer eine masche mehr als angegeben.

und beim abketten meinte ich bei einem loop stricken wenn ich einfach nur einen schlauch stricken will und ich bion am ende und will abketten dann muss ich doch die nadeln um hängen richtig? aber dann hab ich doch doppelt belegte nadeln seh ich das richtig?

lieben gruss claudia

Kerstin
Beiträge: 412
Registriert: 25.08.2005 12:15
Kontaktdaten:

Re: ferse an der strickmaschine brother 910

Beitrag von Kerstin » 22.04.2013 18:55

Hallo Claudia,

die Zählfolie hat ja Nummern und Striche. Die Striche sollten genau unter jeweils einer Nadel liegen.
Die Null ist in der Mitte zwischen den beiden Nadeln 1 links und 1 rechts. Die Null hat keine eigene Nadel.

Zahlreiche Grüße
Kerstin

Benutzeravatar
Wollpalast
Beiträge: 1562
Registriert: 08.08.2007 20:17
Wohnort: Hibbdebach
Kontaktdaten:

Re: ferse an der strickmaschine brother 910

Beitrag von Wollpalast » 22.04.2013 21:52

Hallo Claudia,
Du kannst Dich auch an der 100 rechts/links am Ende der Folie orientieren, dort ist ein senkrechter Strich der genau unter der 100. Nadel liegen soll. Ebenso an dem letzten Zacken des Maschengitters, dort endet die Folie.

Was macht denn Dein Socken ?
Liebe Grüsse Marion

„Zugpferde, die sich vor den Karren anderer spannen lassen, sind Esel.“

HP: http://www.wollpalast.de.tl
Mein Werkzeug: KH-930, KR-850, KG-93 ,2 & 5 Nadeln

strickmami2008
Beiträge: 56
Registriert: 10.08.2008 10:31
Wohnort: aachen

Re: ferse an der strickmaschine brother 910

Beitrag von strickmami2008 » 21.02.2014 23:23

Hallo Claudia!

Meine Freundin hat jetzt auch eine KH910. Bein Anleitungsheft fehlt leider die Seite 40. Kannst du uns helfen? Sie kann jetzt nicht auch noch ein neues kaufen. Könntest du auch ein wenig erklären wie es funktioniert mit den Musterkarten und dem Computer? Das wäre super. Ich danke dir jetzt schon mal.
LG Ellen

Antworten