Gebeutelt, und noch mehr gebeutelt

Moderatoren: Moderator Marie, Moderator Karina, Moderator Claudia

Antworten
Benutzeravatar
Stoffel
Beiträge: 243
Registriert: 10.06.2016 10:08
Wohnort: Ammerland

Gebeutelt, und noch mehr gebeutelt

Beitrag von Stoffel » 05.10.2017 17:21

Hallo,
ich habe ein bisschen experimentiert,
und zwar mit der "Bomull-Lin" von DROPS (53% BW, 47% Leinen).
Angegeben ist für dieses Garn Nadelstärke 5,5 mm.

Mein erstes Projekt - ein gestrickter Pullunder mit Struktur- und Lochmuster - möchte ich euch nicht zeigen. Ich wollte ein lockeres Maschenbild, also Nadelstärke 6,0 mm genommen (5,5 mm besitze ich gar nicht). Das Ergebnis ist - na sagen wir mal - "suboptimal", irgendwie flappig und lappig. Habe lange gezögert, ihn überhaupt fertig zu machen, schließlich doch, aber ..... neeee, brrr. Muss ich wohl das Ribbelmonster bestellen.

Was sollte ich denn sonst aus diesem Garn machen? Ich hatte mich im Zuge der Frühjahrs-Rabatt-Aktion mit fast allen Farben eingedeckt (die Farben harmonieren wunderbar).
Und ich entdeckte Tapestry (Vorsicht, macht süchtig).
Heraus gekommen sind bisher:

Bild
Ein Täschchen (ca. 17 x 20 cm) - für das Nötigste: Geldbeutel, Handy, Taschentücher, Kamm (u. Zig. :mrgreen:), mit einer geflochtenen Crossover-Kordel.

Bild
Und zwei ordentlich große "Turnbeutel", Durchm. ca. 28 cm, Höhe ca. 35 cm. Sehr praktisch, um Strickzeug transportieren.
Die Wellenbordüre und einen netten kleinen Wal (als Abstandhalter in der Buchstabenbordüre) habe ich bei "SCHÖNSTRICKEN" gefunden (ein älterer CAL).
Der Rest ist fr. Schn.

Gehäkelt habe ich mit Nadel 4,0 mm. Das Maschenbild (feste Maschen) ist dicht und ziemlich fest,
die Taschen müssen nicht unbedingt gefüttert werden.
Einen dritten Beutel habe ich z. Z. noch auf der Nadel, da verarbeite ich jetzt all die kleinen Ribbel-Knäuel, die bei meinen Fehlversuchen übrig geblieben sind.

Leute, jetzt hab´ ich aber genug "gesabbelt".
Herzlich Grüße
Chris
Zuletzt geändert von Stoffel am 03.11.2017 18:16, insgesamt 1-mal geändert.
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird.
Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
Tigerface
Beiträge: 13346
Registriert: 28.02.2008 19:02
Kontaktdaten:

Re: Gebeutelt

Beitrag von Tigerface » 05.10.2017 17:54

geniale "Statt dessen" Beutel.
Der mit dem Maeanderband (unten rechts) gefaellt mir besonders. Die Technik habe ich noch nicht ausprobiert.
Ignoranz tötet!

Ich wuensche niemandem etwas Boeses. Ich wuensche lediglich einigen Menschen, sie wuerden sich selbst begegnen.

Benutzeravatar
hermi
Beiträge: 1492
Registriert: 01.08.2011 11:19
Wohnort: Riedenthal/Österreich

Re: Gebeutelt

Beitrag von hermi » 05.10.2017 18:28

Einmal was ganz Anderes, hab ich auch noch nicht versucht.
Werde mich bei Mr. G.... informieren.
Danke fürs Zeigen.
LG Hermi

Wer den Kopf nicht hebt, kann die Sterne nicht sehen.

Benutzeravatar
Verstrickung
Beiträge: 2273
Registriert: 01.07.2016 22:31

Re: Gebeutelt

Beitrag von Verstrickung » 05.10.2017 18:34

Hallo Stoffel,
schön sind die Beutel und das kleine Täschchen geworden , dazu noch sehr praktisch. :D

Ich hatte auch schon einmal überlegt einen oversize-Pulli aus dem Material zu stricken, das lasse ich wohl lieber :wink:

Danke für die Info :)
LG Brigitte

Benutzeravatar
Stoffel
Beiträge: 243
Registriert: 10.06.2016 10:08
Wohnort: Ammerland

Re: Gebeutelt

Beitrag von Stoffel » 05.10.2017 19:45

Danke schön, euer Lob macht mich ja ganz verlegen.
Im Prinzip ist diese Technik ja ähnlich wie das Fair-Isle-Stricken,
nur, dass man den gerade nicht benötigten Faden nicht lose mitführt, sondern
mit dem Arbeitsfaden "umgreift". Ist ganz einfach, nur ein bisschen fummelig und zeitintensiv.
Im Internet gibt´s dazu sehr nette Y..-T..-Filme.
Und es hat wirklich Suchtpotential.
Ich bin während des Häkelns immer mit den Gedanken dran,
welches Musterchen / welche Kombination ich denn als nächstes noch ausprobieren könnte.

@ Verstrickung:
Ich will die Wolle für einen Pulli nicht pauschal ausschließen,
aber ich empfehle dir - mach auf jeden Fall eine ausführliche Strickprobe.
Falls du das Garn bisher nicht kennst: es fühlt sich ein wenig wie Paketband an,
ist ein bisschen sperrig zu verarbeiten und ziemlich locker gezwirnt,
so dass man schnell mal in den Faden einsticht.

Herzliche Grüße
Chris
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird.
Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
JustIllusion
Beiträge: 6624
Registriert: 30.07.2013 16:40
Wohnort: Lohfelden bei Kassel

Re: Gebeutelt

Beitrag von JustIllusion » 05.10.2017 20:31

Mein erster Gedanke war: "Fair Isle gehäkelt.... wow"
Die Beutel und die Tasche sind sowas von genial.
Auch die Farbkombination gefällt mir richtig gut.
Da hast Du sicher lange Freude dran, falls es Dir nicht
jemand abquankelt :mrgreen:
Viele Grüße
Sonja

Blicke nicht zu weit zurück, das hält Dich davon ab, ein "normales" Leben zu führen.
Aber schaue auch nicht zu weit nach vorne - dann übersiehst Du die Stolpersteine, die im Weg liegen

Benutzeravatar
wollwolke
Beiträge: 2347
Registriert: 06.07.2006 15:36

Re: Gebeutelt

Beitrag von wollwolke » 05.10.2017 21:14

Das sind sehr schöne Teile geworden, der Mustermix passt so gut zusammen und sehen wirklich stabil aus. Wie praktisch, dass das dann auch ohne Futter nicht so schnell ausleiert. Hast du dich selber ein bisschen behäkelt oder müssen dich die schönen Sachen noch verlassen? :wink: Ich bin etwas verwirrt, ich dachte, Tapestry ist etwas Gesticktes, so eine Art Wandteppich oder so. So kann man sich irren...

LG :) Tina
Bild Die guten Dinge, die Du tust, leuchten in Deiner Seele

Benutzeravatar
Stoffel
Beiträge: 243
Registriert: 10.06.2016 10:08
Wohnort: Ammerland

Re: Gebeutelt

Beitrag von Stoffel » 06.10.2017 07:08

Danke schön, danke schön :D :D .

@ Tina: du irrst dich nicht, TAPESTRY hat durchaus was mit Sticken zu tun.
Traditionell ist damit das "Bildwirken" gemeint (TAPISSERIE).

Liebe Grüße
Chis
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird.
Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
Hotline
Beiträge: 9675
Registriert: 25.08.2005 09:02
Wohnort: Südhessen

Re: Gebeutelt

Beitrag von Hotline » 06.10.2017 09:31

Hallo Chris,

ich kann nur sagen: "wow"! Die Beutel sind klasse. Das Leinengarn ist bestimmt dafür besser geeignet als für einen Pulli.

Sehe ich das richtig, dass die Häkeltechnik im Prinzip so ist wie bei den früher beliebten Windmühlentopflappen, nur eben mit mehr Farben?
Gruß Hotline

Benutzeravatar
Stoffel
Beiträge: 243
Registriert: 10.06.2016 10:08
Wohnort: Ammerland

Re: Gebeutelt

Beitrag von Stoffel » 06.10.2017 10:14

Danke, liebe Hotline,
aber was sind bitte "Windmühlentopflappen"?
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird.
Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
wollwolke
Beiträge: 2347
Registriert: 06.07.2006 15:36

Re: Gebeutelt

Beitrag von wollwolke » 08.10.2017 00:47

Hallo Hotline,

ich hätte jetzt mal heimlich in den Weiten des Web gestöbert, weiß nämlich auch nicht, was Windmühlentopflappen sind. Also von meinen Omas kenne ich das nicht, weil du schreibst, früher waren sie beliebt.
Meinst du evtl. so etwas:

https://www.etsy.com/de/listing/2336500 ... gallery_23

LG :) Tina
Bild Die guten Dinge, die Du tust, leuchten in Deiner Seele

fallende Masche
Beiträge: 866
Registriert: 06.02.2015 18:42

Re: Gebeutelt

Beitrag von fallende Masche » 08.10.2017 09:58

Oh man, warum kann ich nicht häkeln? Die Beutel und die Taschen sind traumhaft schön.

Benutzeravatar
strick-gela
Beiträge: 2842
Registriert: 24.11.2010 23:14
Wohnort: im Leintal

Re: Gebeutelt

Beitrag von strick-gela » 08.10.2017 10:22

Die Beutel und die Tasche sehen toll aus, Stoffel! Gefällt mir! Auch die Idee ist klasse!

Ich bin auch noch neu im Häkel-Geschäft, von dieser Technik wußte ich bisher auch nichts. Aber das hört sich auf jeden Fall interessant an.
@fallende Masche: ich glaube, Häkeln ist nicht so schwer ... nur kann ICH es nicht nebenbei machen ... versuch es doch einfach mal :-)

Falls jemand nicht weißt, was mit der Bomull-Lin anzufangen ist ... ich habe z.B. von Drops ein Körbchen mit Sockenwolle dabei gehäkelt ... das ist toll (hab ich auch irgendwo im Forum ein Bildchen).
Und ich habe eine Strickjacke nach Muster vom Hausherrn in Bomull-Lin gestrickt. Ich liebe die Jacke und sie ist überhaupt nicht labberig oder sperrig. viewtopic.php?f=9&t=58528&hilit=jacke+junghans

Also es gibt genug Möglichkeiten, die Bomull-Lin sinnvoll zu verarbeiten.
Grüße aus dem Leintal von GELA

Ich stricke von Hand und mit Brother KH-860 & KR-830 und KH-230 & KR-230 ;-)

Bilder lade ich mit http://picr.de/ hoch.

Benutzeravatar
Stoffel
Beiträge: 243
Registriert: 10.06.2016 10:08
Wohnort: Ammerland

Re: Gebeutelt

Beitrag von Stoffel » 08.10.2017 10:23

Fallende Masche, warum solltest du nicht häkeln können??
Versuch´s doch ´mal, und arbeite dich ´ran.
Es gibt im Internet so viele schöne "Lehrfilme".
Versuch macht kluch (upps).
Viele Sonntagsgrüße
Chris
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird.
Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
Verstrickung
Beiträge: 2273
Registriert: 01.07.2016 22:31

Re: Gebeutelt

Beitrag von Verstrickung » 08.10.2017 10:36

strick-gela hat geschrieben:

Und ich habe eine Strickjacke nach Muster vom Hausherrn in Bomull-Lin gestrickt. Ich liebe die Jacke und sie ist überhaupt nicht labberig oder sperrig. viewtopic.php?f=9&t=58528&hilit=jacke+junghans
prima, dann werde ich sie mal ausprobieren wenn sie wieder im Angebot ist :)
LG Brigitte

fallende Masche
Beiträge: 866
Registriert: 06.02.2015 18:42

Re: Gebeutelt

Beitrag von fallende Masche » 08.10.2017 10:50

Ich in nie über Topflappen hinaus gekommen.

Benutzeravatar
Hotline
Beiträge: 9675
Registriert: 25.08.2005 09:02
Wohnort: Südhessen

Re: Gebeutelt

Beitrag von Hotline » 08.10.2017 11:10

wollwolke hat geschrieben:Hallo Hotline,

ich hätte jetzt mal heimlich in den Weiten des Web gestöbert, weiß nämlich auch nicht, was Windmühlentopflappen sind. Also von meinen Omas kenne ich das nicht, weil du schreibst, früher waren sie beliebt.
Meinst du evtl. so etwas:

https://www.etsy.com/de/listing/2336500 ... gallery_23

LG :) Tina
Ja, genau diese. Die waren früher wohl "in".
Gruß Hotline

Strickuli
Beiträge: 126
Registriert: 10.09.2017 09:00

Re: Gebeutelt

Beitrag von Strickuli » 08.10.2017 17:24

Tolle Beutel hast du da genadelt.
Die Technik kenne ich auch noch nicht.
Da muss ich auch mal stöbern gehen.

LG
ULi

Benutzeravatar
Stoffel
Beiträge: 243
Registriert: 10.06.2016 10:08
Wohnort: Ammerland

Re: Gebeutelt, und noch mehr gebeutelt

Beitrag von Stoffel » 04.11.2017 18:35

Diese beiden möchte ich noch nachreichen:

Dieser hier ist ein "Riesending" geworden - ca. 32 x 32 x 37 cm -
20 einfache Grannys aus allen möglichen SoWo-Resten, die ich finden konnte.
Gefüttert habe ich ihn mit einem dünnen Baumwollstoff.

Bild

Der hier ist aus lauter kleinen Resten entstanden, die bei meinen früheren Experimenten mit dem Baumwoll-Leinen-Garn entstanden waren.
Farbansätze dort, wo der Faden gerade zu Ende war.
Die Maße: Durchm. ca. 24 cm, Höhe ca. 30 cm.

Bild

Und nun hab´ ich auch erst ´mal genug gebeutelt.

Ein schönes Wochenende wünscht euch
Chris

PS: eigentlich wollte ich die Fotos nicht so groß,
aber jetzt hab´ ich keine Lust mehr, weiter ´rumzufummeln :evil: :evil: .
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird.
Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
hermi
Beiträge: 1492
Registriert: 01.08.2011 11:19
Wohnort: Riedenthal/Österreich

Re: Gebeutelt, und noch mehr gebeutelt

Beitrag von hermi » 05.11.2017 00:00

Brauchst nicht zu fummeln, die Fotos sind genau richtig.
Schöne Beutel, wieso habe ich nur 2 Hände? :twisted:
Material wäre genug da.
LG Hermi

Wer den Kopf nicht hebt, kann die Sterne nicht sehen.

Antworten